Today: Wednesday 23 June 2021 , 12:21 am


advertisment
search




Ruhr-Viadukt (Witten)

Last updated 1 Maand , 6 Dag 6 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Ruhr-Viadukt (Witten) ) It was sent to us on 17/05/2021 and was presented on 17/05/2021 and the last update on this page on 17/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Der Ruhr-Viadukt in Witten überspannt als Eisenbahn-Brücke die Ruhr in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.
Als ein „Viadukt wie aus dem Bilderbuch“Ruhrviadukt Witten bei Route der Industriekultur (Abgerufen am 3. Januar 2011). bezeichnet die Route der Industriekultur das Bauwerk. Die mit Naturstein verkleidete Beton-Bogenbrücke überspannt auf einer Länge von 716 Metern mit 20 Bögen das Ruhrtal. Die Strecke verläuft über den Viadukt in einem Bogen mit einem Radius von minimal 500 Metern. Bei einer Breite von 8,2 Metern bedeckt das Bauwerk eine Fläche von 5.877 Quadratmetern. Der Bau des Viadukts begann 1913 zeitgleich mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von Witten nach Schwelm und konnte 1916 abgeschlossen werden. Durch den Ersten Weltkrieg und die anschließende Ruhrbesetzung verzögerte sich der weitere Streckenbau. Am 4. Oktober 1926 wurde zunächst der Abschnitt Witten Hauptbahnhof – Wengern Ost eröffnet. Zunächst diente der Viadukt nur dem Güterverkehr; ab 1934 überquerten ihn auch Personenzüge auf der endgültig fertiggestellten Bahnstrecke Witten–Schwelm, für die er ursprünglich gebaut wurde. Die Höhenlage des Bauwerks über der Ruhr wurde durch diese heute nicht mehr bestehende Strecke bestimmt, da für eine einfache Anbindung des Wittener Hauptbahnhofs an die auf dem gegenüberliegenden Ruhrufer verlaufende Ruhrtalbahn eine deutlich niedrigere Brücke ausgereicht hätte. Die Ruhrtalbahn wurde über eine erst später gebaute Streckenverbindung nach Wengern angebunden. Die Baukosten betrugen etwa 22,7 Mio. Mark (in heutiger Kaufkraft rund Mio. Euro).
Die Brücke stieß in der Planungsphase auf breiten Widerstand in der Bevölkerung, die sie als Verschandelung der Landschaft ablehnte. Der Protest konnte die Brücke zwar nicht verhindern, erreichte aber, dass das Bauwerk mit Naturstein verkleidet wurde. Die kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs drohende Sprengung wurde durch Eingreifen einiger Eisenbahner verhindert. Heute wird der Viadukt nur noch von Güterzügen zwischen Witten und Hagen befahren – die Eisenbahnstrecke nach Schwelm ist seit 1983 stillgelegt, der reguläre Personenverkehr zwischen Witten und Hagen-Vorhalle ruht seit 1986. Gelegentlich verkehren jedoch auch Personenzüge über den Viadukt, wenn die Bahnstrecke zwischen Witten und Hagen (Teil der Stammstrecke der ehemaligen Bergisch-Märkischen Eisenbahn-Gesellschaft) wegen Bauarbeiten gesperrt ist.
Der Ruhr-Viadukt endet auf der Wittener Nordseite mit drei Stahlbögen, wofür verschiedene rein spekulative Erklärungen im Umlauf sind. Nach neueren Erkenntnissen soll der Bau der Stahlbögen nach einer Änderung der ursprünglichen Planung durch das Dortmunder Stahlbau-Unternehmen Aug. Klönne als Kompensationsgeschäft ausgeführt worden sein.

Weitere Bilder


Witten Ruhrviadukt Ost.JPGRuhrtal mit Viadukt
Viadukt2.jpgBlick in Richtung Witten-Bommern
Witten-Viadukt-IMG 0913.JPGStahlbögen im Bereich des Mühlengrabens
Witten-Ruhr-IMG 0879.JPGBögen über der Ruhr

Weblinks


  • Beschreibung aller Standorte auf dieser Themenroute als Teil der Route der Industriekultur
  • Bilder des Viadukts
  • Ruhr-Viadukt in der Google 3D-Galerie

Einzelnachweise


Witten
Kategorie:Bogenbrücke
Kategorie:Eisenbahnbrücke in Nordrhein-Westfalen
Kategorie:Verkehrsbauwerk in Witten
Kategorie:Baudenkmal in Witten
Kategorie:Route der Industriekultur (Ennepe-Ruhr-Kreis)
Kategorie:Märkische Technikstraße
Kategorie:Erbaut in den 1910er Jahren
Kategorie:Brücke im Ennepe-Ruhr-Kreis
Kategorie:Brücke in Europa
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties




laatst gezien
die meisten Besuche