Today: Tuesday 22 June 2021 , 7:44 am


advertisment
search




Justus Krauskopf

Last updated 13 Dag , 5 uur 3 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Justus Krauskopf ) It was sent to us on 09/06/2021 and was presented on 09/06/2021 and the last update on this page on 09/06/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  (1866)hochkant
Justus Krauskopf (* 21. November 1787 in Kassel; † 14. November 1869 ebenda) war ein deutscher Porträt- und Landschaftsmaler sowie Lithograf und Zeichenlehrer.

Leben

Krauskopf absolvierte bereits vor 1812 ein Studium an der Kasseler Kunstakademie, wobei er seinen Lebensunterhalt zu dieser Zeit schon durch Zeichenunterricht selbst finanzierte.
Um 1812/1813 ging Krauskopf zur Aus- und Weiterbildung nach Paris, wo er im Atelier von Jacques-Louis David als Schüler aufgenommen wurde.
1828 veröffentlichte Krauskopf eine selbst verfasste Anleitung zum Zeichenunterricht. Zuvor hatte er bereits eine private Mal- und Zeichenschule in Kassel gegründet, in der er sich auch als Zeichenlehrer betätigte. 1833/34 unternahm er, zusammen mit dem Maler Carl Glinzer, der zu seinen Schülern gehörte, eine letzte Studienreise nach Italien.

Publikationen

  • Theoretisch-praktische Zeichnenkunst für den Privat-, Schul- und Selbst-Unterricht. In drei Theilen: Erster oder geometrischer Theil, mit 60 Vorlegeblättern und einer Erklärungstafel. Im Verlag bei J.J. Bohné, Kassel 1828.
  • Literatur

    • Robert Skwirblies: Krauskopf, Justus. In: Bénédicte Savoy, France Nerlich (Hrsg.): Pariser Lehrjahre. Ein Lexikon zur Ausbildung deutscher Maler in der französischen Hauptstadt. Band 1: 1793–1843. Berlin / Boston 2013, S. 156–158.

    Einzelnachweise


    Kategorie:Porträtmaler
    Kategorie:Landschaftsmaler
    Kategorie:Lithograf (Deutschland)
    Kategorie:Maler (Kassel)
    Kategorie:Deutscher
    Kategorie:Geboren 1787
    Kategorie:Gestorben 1869
    Kategorie:Mann
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties




    laatst gezien
    die meisten Besuche