Today: Tuesday 22 June 2021 , 7:40 am


advertisment
search




Isländisches Landnahmehuhn

Last updated 13 Dag , 5 uur 4 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Isländisches Landnahmehuhn ) It was sent to us on 09/06/2021 and was presented on 09/06/2021 and the last update on this page on 09/06/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Das Isländische Landnahmehuhn ( ) ist ein alter gefährdeter Schlag isländischer Landhühner.

Geschichte

Die Hühner kamen bei der Besiedlung Islands durch die Wikinger in den Jahren 874 bis 930 n. Chr. zusammen mit anderen Nutztieren wie dem Islandschaf und dem Islandpferd auf die Insel und wurden über viele Jahrhunderte nahezu unverändert weiter gezüchtet.
Als Folge daraus entstand ein ganz eigener Hühnerschlag, dessen Hauptselektionsmerkmale die Eierleistung sowie die Fleischleistung waren, aber auch eine bestmögliche Angepasstheit an das raue isländische Klima.
Mit dem Aufkommen der modernen Leistungs-Hybridhühner nach dem Zweiten Weltkrieg ging das Interesse an der alten Hühnerrasse der Insel stark zurück, mit der Folge, dass die Tiere in den 1980er und 1990er Jahren beinahe ausgestorben wären. Nur dem Einsatz einer Handvoll Züchter ist es zu verdanken, dass diese Rasse bis in die heutige Zeit erhalten geblieben ist. Im Jahre 2009 lag die Anzahl aufgrund gestiegenen Interesses wieder bei ca. 3500 Tieren, die dank ihrer einzigartigen Robustheit gegen kühles und feuchtes Klima nun auch in anderen Ländern ihre Liebhaber fanden.

Erscheinungsbild

miniWeiters Beispiel der äußeren Erscheinung eines Junghahnes
Es handelt sich beim Isländischen Landnahmehuhn um einen äußerst heterogenen Schlag des Landhuhntyps, bei dem viele verschiedene äußere Merkmale vertreten sein können. Das heißt, dass es innerhalb des Schlages starke Unterschiede im äußeren Erscheinungsbild gibt.
Im äußeren Erscheinungsbild können so z. B. Federfüße verschiedener Ausprägung auftreten, oder unbefiederte Füße, diese wiederum in verschiedenen Farben von fleischfarben über gelb bis hin zu grau, und Mischfarben daraus. Es gibt Tiere mit oder ohne Schopf, mit oder ohne Bart und diese Merkmale jeweils auch kombiniert.
Bei den Kammformen dominieren der Rosen- und der Einfachkamm, es gibt aber auch andere Kammtypen sowie wiederum Kombinationen daraus.
An Gefiederfarben ist nahezu jede Hühnerfarbe möglich, nur Weiß und Gesperbert ist seltener, auch fehlen, bedingt durch die isolierte Herkunft der Tiere, Farben wie etwa Perlgrau und Kombinationsfarben damit.
Auffallend ist bereits bei Jungtieren die volle Glockenform des Körpers, welcher auf die Leistungsaspekte dieses Schlages hinweist. Der ausgewachsene Hahn wiegt 1,7–2,0 kg, die Henne 1,3–1,5 kg.

Weitere Merkmale

Das Isländische Landnahmehuhn gilt als robustes, vitales Zweinutzungshuhn, das durchschnittlich 200 weiße bis hellbraune Eier pro Jahr legt und sehr zuverlässig brütet. Ausgehend von ihrer weitläufigen isländischen Heimat, wo sie große Teile ihres Futters selbst suchen, sind die Tiere sehr freiheitsliebend und lauffreudig, und halten sich gern auf weiten, frei übersichtlichen Flächen auf. Für den Halter bedeutet dies, dass er zur Haltung der Tiere entweder viel Platz benötigt oder die Tiere in Volieren halten sollte.

Weblinks


  • Porträt Isländisches Landnahmehuhn Private Webseite
  • „Landnahme“-Huhn beliebt wie nie zuvor Icelandreview
  • Bebilderte Angaben zum Isländischen Landnahmehuhn einschließlich seiner Eier (in isländischer Sprache)

Einzelnachweise


Bebilderte Angaben zum Isländischen Landnahmehuhn einschließlich seiner Eier (in isländischer Sprache, abgerufen am 2. November 2014)
FAO: Datenblatt Islanski hænsnastofninn/Iceland des Domestic Animal Diversity Information System (DAD-IS), abgerufen am 28. Oktober 2014
FAO: Endangered Breeds List (= Liste gefährdeter Rassen), 2007, S. 5 (*.pdf-Datei, 2 MB , abgerufen am 28. Oktober 2014)
Kategorie:Haushuhn
Kategorie:Kultur (Island)
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties




laatst gezien
die meisten Besuche