Today: Tuesday 22 June 2021 , 7:59 am


advertisment
search




Frobenius-Gymnasium Hammelburg

Last updated 1 Maand , 9 Dag 2 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Frobenius-Gymnasium Hammelburg ) It was sent to us on 14/05/2021 and was presented on 14/05/2021 and the last update on this page on 14/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Das Frobenius-Gymnasium ist ein Gymnasium in der unterfränkischen Kleinstadt Hammelburg. Es ist benannt nach dem Verleger und Buchdrucker Johann Froben, der um 1460 in Hammelburg geboren wurde.

Geschichte

Die Geschichte der Schule reicht bis in das Jahr 1669 zurück. In diesem Jahr wurde zwischen dem Rat der Stadt Hammelburg und den Franziskanern des ortsansässigen Klosters Altstadt ein Vertrag zur Errichtung einer Schule geschlossen. Die Schule wird erstmals im Jahr 1774 in einem Prüfungsverzeichnis als Gymnasium bezeichnet. Im Jahr 1817 wurde das Franziskaner-Gymnasium geschlossen und eine zweiklassige Lateinschule eingerichtet. Nachdem diese schrittweise auf fünf Klassen erweitert worden war, wandelte man die Schule 1905 in ein sechsstufiges Progymnasium um. Am 22. Februar 1960 erhielt die Schule den Namen „Frobenius-Gymnasium mit Oberrealschule“, im folgenden Jahr wurde dort erstmals die Abitur-Prüfung abgelegt.

Lehrangebot

Ausbildungsrichtungen

Das Frobenius-Gymnasium besitzt einen sprachlichen und einen naturwissenschaftlich-technologischen Zweig.

Sprachenfolge

Englisch wird als erste Fremdsprache unterrichtet. In der sechsten Jahrgangsstufe kann zwischen Französisch und Latein als zweite Fremdsprache gewählt werden. In der achten Jahrgangsstufe können sich die Schüler mit Latein als zweiter Fremdsprache für den sprachlichen Zweig mit Französisch als dritte Fremdsprache oder den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig entscheiden. Die Schüler mit Französisch als zweiter Fremdsprache vertiefen ab dem achten Jahrgang im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig ihre Ausbildung in Informatik, Physik und Chemie. In der zehnten Klasse ist es nochmals möglich, Spanisch als spätbeginnende Fremdsprache zu wählen.

Pilotversuch Mittelstufe Plus

Das Frobenius-Gymnasium nimmt seit dem Schuljahr 2015/2016 am Pilotversuch Mittelstufe Plus teil.

Ehemalige Schüler


  • Melchior Adam Weikard (1742–1803), Arzt und Philosoph
  • Benedikt Balthasar Herrlein (um 1750–1809), katholischer Priester und Dichter
  • Bernhard von Heß (1792–1869), königlich-bayerischer Generalleutnant und Kriegsminister
  • Anton Schnack (1892–1973), Schriftsteller
  • Hans-Josef Fell (* 1952), Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Herbert Hamak (* 1952), Künstler und Bildhauer
  • Herbert Trimbach (* 1954), Jurist und Ministerialdirigent
  • Stefan Oschmann (* 1957), Vorstandsvorsitzender Merck KGaA
  • Erich Kunkel (* 1962), Autor und Lehrer
  • Jochen Partsch (* 1962), Politiker
  • Hajo Schüler (* 1971), Schauspieler, Maskenbauer und Dozent
  • Anna Graenzer (* 1981), Theaterschauspielerin

Ehemalige Lehrer


  • Joseph Probst (1852–1899), Lehrer und Heimatforscher
  • Anton Schlembach (1932–2020), Bischof von Speyer
  • Michael Rosenberger (* 1962), römisch-katholischer Priester und Moraltheologe

Partnerschulen

  • Lycée Jean-Baptiste Vuillaume, Mirecourt (Frankreich)
  • Collège Jean Jaurès, Montreuil (Frankreich)

Einzelnachweise


Kategorie:Gymnasium in Unterfranken
Kategorie:Hammelburg
Froben
Kategorie:Gegründet 1669
Kategorie:Schule im Landkreis Bad Kissingen
Kategorie:Mitglied der Familie Frobenius als Namensgeber
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties




laatst gezien
die meisten Besuche