Today: Friday 30 July 2021 , 1:34 pm


advertisment
search




Bourscheid (Adelsgeschlecht)

Last updated 1 Dag 87 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Bourscheid (Adelsgeschlecht) ) It was sent to us on 29/07/2021 and was presented on 29/07/2021 and the last update on this page on 29/07/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Die Herren von Bourscheid waren ein mittelmoselländisches Uradelsgeschlecht von der Burg Bourscheid (heute Ruine) an der Sauer bei Diekirch in Luxemburg.

Geschichte

Datei:Bourscheid Château.jpgminiBurg Bourscheid, Luxemburg
Das Geschlecht erscheint erstmals urkundlich 1122 mit Theodericus de BourscheidtHontheim, Hist. trever. I, S. 507–509 und beginnt seine Stammreihe 1233 mit Soyer (Sohier), Herrn auf Bourscheid.Bertholet, Hist. et descript. de Luxembourg V, S. 79 Bernhard IV. von Bourscheid vererbte die Herrschaft Bourscheid 1512 seinen beiden Schwestern Maria von dem Weiher zu Nickenich und Wilhelma von der Neuerburg, ein Jahrhundert später kam sie an die Metternich.
1642 erbten sie die Burg Röthgen im rheinischen Eschweiler und 1692 wurde Karl Wilhelm Freiherr von Bourscheidt nach Beendigung von Erbstreitigkeiten Eigentümer. Röthgen blieb 250 Jahre lang, bis zum Verkauf 1950, im Besitz der Familie. Im Jahre 1813 erwarb Franz Nikolaus von Bourscheidt auch Haus Rath im rheinischen Düren, das bis zum Verkauf 2007 von Nachfahren bewohnt wurde, jedoch durch den nahen Braunkohletagebau Schäden erlitt.
Ab 1451 war die Burg Veynau im Besitz des Geschlechts und vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis 1836 Schloss Burgbrohl.
BurgRoethgen01.jpgBurg Röthgen
Haus Rath Arnoldsweiler.jpgHaus Rath (Düren)
Burgbrohl.jpgSchloss Burgbrohl

Wappen

miniDie Wappen von Kasper Franz von Bourscheid und Isabella Gräfin von Schaesberg, 1731, über dem Eingangstor von Schloss Burgbrohl
Das Stammwappen (ältestes Siegel von 1253) zeigt in Silber drei (2:1) rote Seerosenblätter. Auf dem Helm mit rot-silbernen Decken ein mit dem Schildbild belegter offener silberner Flug.

Personen

  • Carl Josef von Bourscheidt (1695 Herr zu Wensberg bei Lind)
  • Philipp Anton Damian von Bourscheidt
  • Franz Karl Freiherr von Bourscheidt (Sohn des Philipp Anton Damian von Bourscheidt und Erbauer der Burgbrohler Kirche 1756)
  • Johann Ludwig von Bourscheidt († 1836; nach seinem Tod erlosch das Herrengeschlecht von Burgbrohl)
  • Kasper Franz von Bourscheidt
  • Dietrich I. von Bourscheidt (1451 Besitzer der Burg Veynau)
  • Alfred von Bourscheidt und Franz von Bourscheidt (die letzten Besitzer der Burg Röthgen)
  • Johann Wilhelm von Bourscheidt zu Büllesheim und Merödgen (1728–1784), Domherr in Münster
  • Friedrich Ludwig von Bourscheidt zu Burgbrohl (1757–1835), Domherr in Hildesheim und Münster
  • Friedrich von Bourscheidt (1816–1885), deutscher Rittergutsbesitzer und Parlamentarier

Wichtige Besitzungen der Familie

  • Burg Röthgen
  • Gut Rath
  • Schloss Burgbrohl
  • Burg Veynau
  • Jagd- und Fischereirechte in Niederoberweiler

Literatur

  • Genealogisches Handbuch des Adels, Adelslexikon Band II, Band 58 der Gesamtreihe, S. 41–42, C. A. Starke Verlag, Limburg (Lahn) 1974,
  • Einzelnachweise


    Kategorie:Deutsches Adelsgeschlecht
    Kategorie:Rheinländisches Adelsgeschlecht
    Kategorie:Geschichte (Rheinland)
    Kategorie:Ersterwähnung 1122
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche