Today: Saturday 31 July 2021 , 11:58 am


advertisment
search




Löschkandidaten 18. April 2006

Last updated 5 Dag , 2 uur 46 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Löschkandidaten 18. April 2006 ) It was sent to us on 26/07/2021 and was presented on 26/07/2021 and the last update on this page on 26/07/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  {TITLE="Vorschlag Navigationstabelle zu Löschkandidaten" SUMMARY="Navigationstabelle zu Löschkandidaten" border="0" cellpadding="0" cellspacing="1" bgcolor="#FFDEAD" align="center" width="90%"
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"14. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"15. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"16. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"17. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"18. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"19. April
bgcolor="#EBEBEB" align="center" width="10%"Heute
Alle Einträge dieser Seite sind erledigt. -- Rax post 06:24, 28. Apr 2006 (CEST)

Homegrown terrorists (gelöscht)

Begriffsbildung in Zusammenhang mit den Londoner Anschlägen - nur knapp über 100 deutschsprachige Googletreffer sprechen allerdings nicht dafür, dass sich der Begriff im deutschsprachigen Raum durchgesetzt hat. In der gesamten en:-Wikipedia taucht der Begriff lt. Google zudem nicht ein einziges mal auf, d.h. es gibt dort weder das Lemma noch wird der Begriff dort überhaupt irgendwo erwähnt, nichtmal in einer Diskussion. -- srb ♋ 00:04, 18. Apr 2006 (CEST)
ich habe alles Relevante in Terrorismus integriert, jetzt kann der Artikel bedenkenlos gelöscht werden. --Der Umschattige talk to me 00:14, 18. Apr 2006 (CEST)
Wunderbar, dann solltest Du jetzt ruhig einen SLA stellen.--SVL 00:22, 18. Apr 2006 (CEST)
öhm nein; ich stelle grundsätzlich keine SLA, wenn ich den SLA-Grund (hier: in Terrorismus integriert) selber erst hergestellt habe. Das würde heissen, dass ich (fast) alleine über den Wert meiner Arbeit und jener des Autors entscheide. Ich finde aber, falls meine Änderung tauglich ist (und somit SLA gestellt werden kann), soll dies ein anderer User tun; so wird meine Änderung "abgesichert". Macht sollte man verteilen ;). --Der Umschattige talk to me 00:29, 18. Apr 2006 (CEST)
Stelle hiermit den SLA. Eine Wandlung von LA zu SLA erscheint mir zwar nicht ganz unproblematisch, hier aber ausnahmweise zulässig, da (bisher) keiner gegen den LA ist.--Xeno06 01:31, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Ich habe den Begriff damals in allen wichtigen Medien gelesen und gehört. Es ist sicher nicht schlecht, wenn jemand, der darüber stolpert, sich hier darüber informieren kann, vor allem, weil es ein missbräuchliches Wort ist, da man es nur auf islamistischen Terror anwendet, obgleich in Europa Terror über die Jahrhunderte vor allem hausgemacht war. Habe es nach Homegrown Terrorism verschoben, überarbeitet und votiere für behalten.--Alaman 02:33, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Damit der SLA auf jeden Fall gescheitert, es ist jetzt wieder wie bei einem normalen LA zu diskutieren. Ich plädiere allerdings (weiterhin) für löschen, inbesondere auch aus sprachlichen Gründen: Ein Lemma Homegrown Terrorism ist in der deutschsprachigen Wiki ganz sicher Unfug; ob es in eine andere (die englische) gehört, ist nicht hier zu entscheiden.--Xeno06 02:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    "Ein Lemma Homegrown Terrorism ist in der deutschsprachigen Wiki ganz sicher Unfug"... wieso denn das, bitte?--Alaman 03:24, 18. Apr 2006 (CEST)

    Weil kein Deutschsprachiger ein solches Fremdwortmonster braucht. Sonst verlange ich jetzt doch Belege (z. B. Zeitungsartikel ernstzunehmender deutschsprachiger Zeitungen), wenn die kommen, nehme ich mein löschen zurück, sonst nicht. Ich habe 1 Beleg in Spiegel online gefunden, aber sogar dort nur 1 Verwendung im Artikel in Anführungszeichen und schon dort Übersetzung zu "hausgemachter Terrorismus" (übrigens eine fragwürdige Übersettzung, aber darum geht es hier nicht).--Xeno06 03:34, 18. Apr 2006 (CEST)

    :Gerade zur Zeit der Anschläge in London war dieses Wort in den Medien in aller Munde, auch wenn es sich im Google im deutschen Sprachraum kaum mehr findet. Aber darum geht es nicht: Man kann durchaus auch über einen nichtdeutschen und nicht im deutschen Sprachraum gebräuchlichen Begriff einen Artikel schreiben, sofern es im Deutschen keinen eigenen Begriff für das Thema gibt, bzw. das Thema als solches nicht existiert. Das wichtigste hierbei ist vor allem, klar zu definieren, wer den Begriff wann, wo, wie benutzt (was auch in meiner Artikelversion bisher zu wenig deutlich wird, zugegeben). Gerade weil es oft falsch übersetzt wird und eigentlich auch im englischen durchs Band falsch angewendet, sollte hier ein erklärender Artikel stehen.--Alaman 04:49, 18. Apr 2006 (CEST)

    ::Bin jetz etwas bösartig: Dein Beitrag ist nichts anderes als eine Bestätigung der fehlenden Relevanz! Der Begriff wird offenbar nicht (mehr) gebraucht - spricht gegen einen Eintrag. Es gibt im Deutschen weder den Begriff noch die Sache - sprich erst recht gegen einen Beitrag. Der Begriff ist selbst im Englischen problematisch - spricht zumindest nicht für einen Eintrag hier! Nix für ungut,--Xeno06 05:00, 18. Apr 2006 (CEST)

    :::Nein. Der Begriff wird schon benutzt http://www.google.com/search?hl=en&lr=&safe=off&q=homegrown-terrorists, bloss im Deutschen nicht mehr. Das heisst aber nicht, dass wir... ich werde mich jetzt nicht wiederholen.--Benutzer:AlamanAlaman 05:55, 18. Apr 2006 (CEST)

    Solange Quellen außerhalb der Wikipedia aufgetrieben werden können ist doch alles in Butter. Fremdsprachliche Begriffe sind natürlich kein Hinderungsgrund für Aufnahme, ansonsten müßten wir auch Artikel wie Psilocybe tampanensis hier rausschmeißen. --Asthma 11:06, 18. Apr 2006 (CEST)
    Muß es unbedingt solch grausliges Denglisch sein? Gibbet dafür kein richtiges Wort?!? (Hausgemachter Terrorismus z.B.)((ó)) Käffchen?!? 12:37, 18. Apr 2006 (CEST)

    Eben nicht, das ist der Punkt, ansonsten wäre der Artikel in der Tat Unsinn. Und hausgemachter Terrorismus wäre eine falsche Übersetzung, da dies eine Verantwortlichkeit des Ziellandes suggeriert, wenngleich es meistens so übersetzt wird.--Alaman 13:39, 18. Apr 2006 (CEST)

    Eigene Übersetzung wäre wohl mit ziemlicher Sicherheit Begriffsbildung. --Asthma 13:43, 18. Apr 2006 (CEST)

    • Ein redirect auf Terrorismus wäre ja wohl angemessen, da dort alles Wesentliche eingearbeitet worden ist.--SVL 14:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    • Ein Redirect wäre zwar akzeptabel. Angesichts der geringen Verbreitung und Bedeutung des Ausdruckes ist die Einarbeitung in den Terrorismus-Artikel angemessen und vollkommen ausreichend. Daher eigentlich löschen. --Superbass 00:09, 19. Apr 2006 (CEST)
    Ich halte das für Blödsinn. Gerade darum, weil es ein zweifelhaftes Fachwort ist. Dieser Begriff steht jetzt im Artikel Terrorismus in einer Reihe mit sozialrevolutionärem Terrorismus, (ethnisch-) nationalistischem Terrorismus, religiösem Terrorismus und Staatsterrorismus, was so ganz sicher nicht passt. Es ist keine Terrorart. --Alaman 06:39, 19. Apr 2006 (CEST)

    Man muss den Begriff im Artikel Terrorismus nicht als Terrorart einordnen, wenn das nicht passt. Dass dies zunächst geschehen ist, spricht nicht generell gegen eine Aufnahme in den Hauptartikel. --Superbass 07:16, 19. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht, alles relevante in Terrorismus drin --ee auf ein wort... 03:47, 26. Apr 2006 (CEST)

    Test-Fuchs (erl., bleibt)

    Dieses Unternehmen erfüllt keines der Relevanzkriterien. --ahz 00:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Relevanz für mich auch nicht erkennbar. löschen--Pelz 00:14, 18. Apr 2006 (CEST)

    Da bereits alles gesagt worden ist, verbleibt nur noch löschen.--SVL 00:20, 18. Apr 2006 (CEST)
    Erfüllt im Moment zwar die Relevanzkriterien nicht, aber Belege für die Relevanz kraft Produkte statt kraft Grösse schliesse ich nicht ganz aus, die Profuktepalette ist nicht ganz alltäglich. 7 Tage. --Xeno06 01:34, 18. Apr 2006 (CEST)
    Artikel wurde mit allerhöchster wahrscheinlich vom Firmenchef selbst eingestellt (IP, lediglich einige Edits in diesem Artikel). Somit reine Werbe-Sache, reine Löschen-Sache ;-) --Partaner Time 08:39, 18. Apr 2006 (CEST)
    Die Firma ist nicht nur in der Region auf Grund der Arbeitplätze sondern auf Grund seiner Produkte relevant, deshalb behalten. Wenn ein Beitrag objektiv ist, kann er vom Firmenchef auch selbst eingestellt wird. Das sind Vorurteile, gegen die ich irgendwie allergisch bin. :-( --K@rl 09:13, 18. Apr 2006 (CEST)

    Wikipedia:Relevanzkriterien#Unternehmen, wenn das Unternehmen oder seine Produktpalette dem Fachpublikum durch Fachmessen bekannt ist.
    Test-Fuchs nimmt an Fachmessen wie Inter Airport Expo / München
    ständig teil und ist durch ihre weltweiten und namhaften Kunden durch ihre Produktpalette dem Fachpublikum auch bekannt. Relevanz gegeben, behalten --Kobako 10:03, 18. Apr 2006 (CEST)
    Diese Erweiterung der Relevanzkriterien ist durch kein Meinungsbild abgesichert, sondern bislang Einzelmeinung eines Benutzers. Auf Messen treten auch Zahnlabore, 0815 PC-Gehäuse oder Lüfterhersteller auf, das ist vollkommen ungeeignet. Löschen --Uwe G. ¿⇔? 11:32, 18. Apr 2006 (CEST)

    @Kobako: Da muss ich Uwe recht geben, durch dieses obskure Relevanzkriterium "wenn das Unternehmen oder seine Produktpalette dem Fachpublikum durch Fachmessen bekannt ist" könnte jede Klitsche aufgenommen werden - daher absolut unbrauchbar.

    Zur Firma: Nach K@rls Erweiterung klingt das prinzipiell schon mal interessant - Hochtechnologiefirmen sind häufig sehr klein, aber trotzdem enzyklopädisch wertvoll. Allerdings sollte noch klargestellt werden, was die nun eigentlich machen - neben Testgeräten auch Teilefertigung? Und was liefern die nun an CERN sowie die Luft- und Raumfahrtindustrie - Teile (wenn ja, welche) oder Testgeräte? Insgesamt klingt das derzeit mehr nach weiterverarbeiteten Marketinggeschwurbel als nach Information. Derzeit noch unentschieden -- srb ♋ 12:19, 18. Apr 2006 (CEST)

    eindeutig behalten. Das Unternehmen ist mehr als relevant, zwar nicht unbedingt von der Mitarbeiterzahl (260), aber jedenfalls von der Präsenz im Hochtechnologiesektor. --stefan (?!) 12:39, 18. Apr 2006 (CEST)

  • Vielleicht könnte man ein Alleinstellungsmerkmal oder zumindest die hohe Wichtigkeit der Firma in ihrem Segment herausarbeiten (z.B. einziger oder wichtigster Hersteller der XY-Komponente und daher unverzichtbar für die Arbeit im Bereich der Blabla dadurch Marktmacht in wichtigem Segment dokumentiert). neutral --AT 15:44, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Behalten - hab schon öfters von dem Unternehmen gehört. Österreich ist nun mal ein Land der KMUs - diese fallen durch Qualität, und meist nicht durch Quantität auf. Test-Fuchs ist auf jeden Fall eines der Unternehmen welches in wirtschaftlicher Hinsicht auf jeden Fall enzyklopädische Relevanz hat. Ich bin ja nicht so dass ich jedes kleine Dorf-Unternehmen verteidige, wie man sicher schon in anderen Löschdiskussionen gesehen hat, aber dieses Unternehmen ist von Bedeutung - auch wenn der Name natürlich beim ersten mal hören verständlicherweise bei vielen auf starke Skepsis stößt. Zudem wurde der Artikel seit LA-Stellung verbessert und erweitert, und ist nun durchaus als relevant erkennbar! -- Otto Normalverbraucher 18:39, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten - Kann mir jemand noch eine Firma nennen, die herstellerunabhängig Testgeräte für die Luft- und Raumfahrt fertigt ? --Staro1 02:45, 19. Apr 2006 (CEST)
    bleibt, artikel wurde deutlich erweitert, relevanz nun ersichtlicher --ee auf ein wort... 03:59, 26. Apr 2006 (CEST)

    Hermann Rueth (Gelöscht)

    So ist das kein Artikel. Löschen oder dringend überarbeiten. --Pelz 00:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    In der Form eher eine aneinandergereihte Leistungsaufzählung - gründlich sanieren oder löschen.--SVL 00:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage, Argumente genannt.--Xeno06 01:35, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 03:15, 26. Apr 2006 (CEST)

    Hinterachsgetriebe (erl., redirect)

    War ein falsch platzierter Löschantrag vom 15.4. von Concept1 (nur kategorie:Wikipedia:Löschkandidat im Artikel, Begründung auf der Diskussionsseite): halte diesen Artikel für völlig überflüssig, ist technisch besser im Artikel Differentialgetriebe erklärt setze ihn deshalb mal auf die Löschliste Concept1 -- srb ♋ 00:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Der Artikel Differenzialgetriebe beinhaltet m.E. alles und sieht darüber hinaus insgesamt wesentlich besser aus. Halte daher die Umwandlung in einen redirect für die sinnvollste Lösung.--SVL 01:10, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Der jetzige Artikel Hinterachsgetriebe ist eindeutig verbesserungsbedürftig. Wenn Redirect, dann besser nicht Differentialgetriebe, sondern Heckantrieb. Neutral --Neumeier 04:47, 19. Apr 2006 (CEST)
  • redirect auf Differenzialgetriebe (in Heckantrieb steht dazu nichts) --Uwe G. ¿⇔? 13:45, 26. Apr 2006 (CEST)

    Hinhaltetaktik (gelöscht)

    versuchte Worterklärung einen zusammengesetzten Wortes, indem die beiden Teilworte erklärt werden. So m.E. nicht brauchbar. -- srb ♋ 01:00, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage, obwohl ganz nahe am Löschen.--Xeno06 01:37, 18. Apr 2006 (CEST)
    Taktik ist der Wunsch nch Zielerreichung? Davon steht unter Taktik kein Wort. Hinhalten ist verzögern, soweit ist die Erklärung richtig. Der Rest ist nicht brauchbar. Insgesamt nicht mal eine gute Worterklärung. So Löschen --UliR 11:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht, --ee auf ein wort... 04:04, 26. Apr 2006 (CEST)

    Russische_Kolonien (erl. seit 24.4. (entfernung des la nach verschiebung und überarbeitungskandidat)

    Russische Kolonien? Ganz was neues, vll. Alaska ok, das wäre es auch schon. Binnenkolonialismus, nie gehört, glaube kaum, dass das ein eingeführter Begriff der Geschichtswissenschaft ist. Der Artikel strotzt vor Fehler und Unsinnigkeiten. Sowas gehört nicht in die WP. Das ist entweder purer POV oder Theoriefindung.
    --Finanzer 01:01, 18. Apr 2006 (CEST)
    Da die "Eingemeindung" zahlreicher Staaten von Russland in die spätere Sowjetunion tatsächlich stattfand, halte ich wohl das Lemma für irrational, den Artikel - nach Sanierung - aber für erhaltenswürdig.--SVL 01:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    Sanierung = komplett neuschreiben, Lemma .. irrational = anderes Lemma. Läuft das nicht auf das gleich heraus, nämlich das Ding löschen. Oder sehe ich da was völlig falsch? --Finanzer 01:38, 18. Apr 2006 (CEST)

  • Zwischenquetsch: Nun da der Artikel - neben fraglosen Fehlern - auch viele substanzielle Elemente aufweist, verstehe ich unter Sanierung eher eine gründliche Überholung des Artikels mit Fehlerbereinigung - und anschließender Verschiebung auf ein neues Lemma. Da ich leider von Geschichte nun nicht unbedingt soviel Ahnung habe, lasse ich allerdings die Finger davon - bevor anschließend wieder alles in einer erneuten Löschdisku. zerrissen wird. --SVL 02:05, 18. Apr 2006 (CEST)
  • : wo siehst du da Substanz? --Finanzer 02:08, 18. Apr 2006 (CEST)
    naja, wenn man ihn komplett neuschreibt und unter einem anderen lemma anlegt, dann kann das ja was werden :-) in der derzeitigen form aber löschen -- southpark Köm ?!? 01:43, 18. Apr 2006 (CEST)

    eher löschen oder BKL (unter Singularlemma) zu Russische Kolonie (Postsdam) (siehe Google) und Alaska--Zaphiro 01:51, 18. Apr 2006 (CEST)

    : Nachtrag: Artikel behalten, Lemma aber ändern, etwa Russische Expansionspolitik oder ähnlich--Zaphiro 01:57, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ein interessanter Fall. Der LA konkurrenziert eine Kandidatur für "lesenswert"...! Ich selber hätte das Ganze lieber in Geschichte Russlands integriert, weil ein durchschnittlicher Surfer dieses etwas ungewöhnliche Lemma weder kennt noch eingibt. Selbst diese meine Meinung begründet LA nicht, sondern ist im Grunde ein Antrag wegen Doppeleintrag. Das wird chaotisch; bei dieser Ausgangslage ist löschen zur Zeit nicht verantwortbar. Es sollte sich ein Admin der verwirrenden formalen Ausgangslage anehmen. Meine ganz persönliche Meinung: Der LA ist ungültig, weil der Antrag für lesenswert älter ist und noch nicht zurückgewiesen wurde.--Xeno06 01:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nochmal zur Klarstellung, der LA lautet: Löschen wegen komplettem Unsinn, das ungewöhnliche Lemma erleichtert die Sache natürlich. --Finanzer 02:05, 18. Apr 2006 (CEST) P.S. und ein Eintrag bei den KLA rechtfertigt noch lange nicht dass Unsinn in der Wp bleibt oder soll ich mal schnell einen blödsinnige Artikel schreiben, auf KLA stellen und der darf dann nicht wegen Fake gelöscht werden? Bitte etwas gesunder Menschenverstand. --Finanzer 02:07, 18. Apr 2006 (CEST)

    Das mit dem gesunden Menschenverstand ist immer so eine Sache...Dein Vergleich zu einem Trollvorgehen hinkt völlig, da die Versionsgeschichte des Artikels bis in den September 2004 zurückreicht. Ich plädiere weiterhin dafür, dass der LA zur Zeit ungültig ist, abe neu gestellt werden darf, wenn die Kanddatur als lesenswert gescheitert ist.

    :So ein Quatsch. Sowohl der letzte Beitrag (Bestandsschutz wegen Lesenswert-Kandidatur - wo kommen wir denn da hin? Zumal der Artikel selbst wenn er stimmen würde nicht auszeichnungswürdig wäre), als auch der Artikel selber, der zu löschen ist. Vor allem Jever als russische Kolonie oder Protektoratsgebiete in der Ägäis passen da ja super rein. Das ganze ist kaum mehr als ein Hoax. Und vor allem ist der Antrag nicht gescheitert, er ist absolut berechtigt. Marcus Cyron TAFKA Kenwilliams 03:01, 18. Apr 2006 (CEST)

    : Wie ist dann also zu verfahren, wenn ein Artikel gleichzeitig für lesenswert befunden wird als auch gelöscht werden soll? Eben. Wenn Du gegen lesenswert bist (ich auch übrigens ), dann trage das auf der dafür vorgesehenen Seite ein. Item, nicht mehr mein Bier, der Fall gehört in die Hände eines Admin.--Benutzer:Xeno06Xeno06 03:07, 18. Apr 2006 (CEST)

    ::Oje, da sind ja wieder die Geschichtsexperten unter sich. Natürlich ist das weder ein Hoax noch ein Fake. Über die Zusammenstellung und das Lemma kann man streiten. Jever gehört wohl eher nicht rein. Ich sehe aber keine größeren geschichtlichen Fehler, bin aber gespannt auf Finanzers Gegenbeweise und woher er seinen "gesunden Menschenverstand" speist. Der Begriff Binnenkolonialismus ist eine nicht unübliche Formulierung innerhalb der postcolonial studies und wird durchaus auf Russland, aber auch auf Österreich-Ungarn angewandt. Allerdings steht in diesem Artikel viel zu wenig darüber. --Historyk 08:25, 18. Apr 2006 (CEST)

    Aufgrund meiner bereits in der Disk. geäußerten Kritik plaidiere ich für Löschung. Eine substantielle Passage (siehe Bemerkung postcolonial studies) kann in der Geschichte Rußlands ja erwähnt werden.--Neurasthenio 08:42, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten, schon wegen der Navileiste (damit man eine Übesicht über die echten Kolonialmächte behält): außerdem war Russland unbestreitbar eine Kolonialmacht im Pazifischen Raum, Port Arthur und Kaua‘i würden auch bei den anderen Kolonielemma mitbehandelt. Das Problem des Binnenkolonialismus ist eben seine Wesensverschiedenheit gegenüber dem klassischen Begriff. Das muss man mal wirklich einarbeiten. Insbesondere auch, weil vile Binnenkolonialkonflikte Russlands auf der anderen Seite "echte" Kolonialkonflikte waren (England in Inner Asien und Japan im Pazifíkraum). Aber ein Löschgrund ist das alles nicht (und nur weil man etwas woanders verwursten kann, ist das auch kein Löschgrund)--Syrcro.ПЕДИЯ® 10:55, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich zweifle einigermassen daran, dass „Kolonien“ der passende Begriff für alle im Lemma erwähnten Orte und Territorien sein kann. Die Inbesitznahme Alaskas ist eher die Fortsetzung der Erschliessung Sibiriens und der Expansion des geschlossenen russischen Staatsgebiets (die Beringstrasse ist bezeichnenderweise nach einem russischen Forscher benannt). Fort Ross in Kalifornien war ein Handelsstützpunkt, ebenso wie Port Arthur ein gepachteter Marinestützpunkt war. Die Bewertung der russischen Politik im geschlossenen Herrschaftsgebiet könnte unter „Binnenkolonialismus“ (wäre eigentlich ein schönes und gutes neues Lemma) abgehandelt werden, doch müsste hier noch eine Abgrenzung bzw. Vereinigung bezüglich des bereits eingeführten Lemmas Russifizierung geschehen. Angesichts der Vermischung verschiedener Formen der territorialen Beherrschung (mittel- und unmittelbarer Form) und der zeitlichen Einordnung in das 19. Jh. schiene mir es angemessener, die Thematik unter „Russischem Imperialismus“ abzuhandeln. (Es gibt immerhin schon die Russische Ostasienpolitik.) Der Imperialismus definiert sich gegenüber dem Kolonialismus gerade durch vielfältigen Formen der Dominanz, Kolonien sind nur eine Möglichkeit; die Konfrontation mit England und Japan (Dominanz über Afghanistan und China) gehört zweifelsohne in die imperialistische Auseinandersetzung der damaligen Grossmächte. Kaua'i ist ein erstaunlicher Fall, hier bietet sich tatsächlich die Lösung eines Einzellemmas mit der Spezifizierung als „Russische Kolonie“ an - die allerdings gescheitert ist und keine gelungene Kolonialpolitik belegt, eher einen halbherzigen Versuch dazu. André Salvisberg 12:06, 18. Apr 2006 (CEST)
    Naja Bering war genauso Russe wie Cabot Engländer.--Syrcro.ПЕДИЯ® 12:20, 18. Apr 2006 (CEST)
    Dann war also das von ihm „entdeckte“ Alaska dänisches Staatsgebiet? :-) André Salvisberg 12:25, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ist Nordamerika genuesisch/italienisch geworden. ;---)))--Syrcro.PEDIO® 12:35, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten! Finde den Artikel interessant! -- High Contrast 12:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Binnen- bzw. staatsnaher Kolonialismus bleibt Kolonialismus wenn die unter Kolonialismus aufgelisteten Kriterien erfüllt sind. Dabei ist "überseeisch" sicher kein echtes Kriterium. JEW 14:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich würde ihn behalten, überarbeiten und die Lesenswert-Kandidatur zurückziehen. Vor allem die Karte kann nicht stimmen, weil Kalifornien und Japan nie zu Rußland gehört haben.
    Die Insel im Norden Japans ist Sachalin und zu Japan gehörte die nur Hälfte und auch nur 40 Jahre (Ist heute wieder Russisch) und es gab tatsächlich in Kalifornien einen Russischen Außenposten.
    Man kann das, was Russland da betrieb, tatsächlich Kolonialismus nennen, denn eine Kolonie muss weder überseeisch liegen oder auf einem anderen Kontinent und ebensowenig muss sie gar nicht erst vom eigentlichen Staatsgebiet getrennt sein. Schaut mal hierher, da sind einige Kolonien dabei, die nur unweit des Landes lagen, aber trotzdem den Status einer Kolonie hatten. Z.B. Helgoland als ehemals dänische Kolonie. -- Chaddy ?! 19:47, 18. Apr 2006 (CEST)
    Zwölf Bildschirmseiten gilt es zu schlagen, das schaffen wir! --Benutzer:JannemanJanneman 20:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    Dann schau Dir mal diese Diskussion an: es ist eben keine leichte Frage, zu bestimmen, wo Kolonialismus beginnt und wo er aufhört. Für die Erschließung Sibiriens wäre ich mit dem Begriff "Kolonie" etwas vorsichtig, aber Port Arthur oder Fort Ross in Kalifornien unterscheiden sich tatsächlich wenig von Kolonien anderer europäischer Mächte. --Benutzer:ProofreaderProofreader 23:18, 18. Apr 2006 (CEST)

    :Gut dann schalte ich mich doch noch ein: Fort Ross war dermaßen von sowas keine Kolonie, eher ein Handelsposten, von einer Beherrschung des Territoriums kann keine Rede sein. Alaska ist erweitertes Sibirien, damit Binnenkolonisation.--Janneman 00:07, 19. Apr 2006 (CEST)

    Binnenkolonialismus ist tatsächlich ein üblicher Begriff (nicht nur beim russischen, auch beim osmanischen Kolonialismus), Sachalin gehörte zeitweise (1905-1945) komplett zu Japan, Kalifornien gehörte zwar nicht zu Russland, aber Ansprüche auf das Oregongebiet gab es schon zeitweise, die auch nicht weniger fundiert waren als die Ansprüche anderer euopäischer Mächte auf afrikanische Küstenstreifen. Echte Fehler waren zum Zeitpunkt des LA nicht im Artikel, ein Blick in einen Geschichtsatlas vor Stellen des LA hätte hilfreich sein können. Der Artikel lässt sich inhaltlich sicher verbessern, aber er ist fundiert genug. Das Lemma passt zum Inhalt, da es bei den anderen Kolonmialmächten entsprechende Lemmata gibt, wäre es auch unsinnig, ihn umzubenennen. Eindeutig behalten. -- Perrak 22:45, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten oder andersweitig einbauen. Problematisch erscheint bei einer Löschung oder Einbau in andere Artikel die Zerschlagung der Artikelzusammenhänge zum Thema Kolonialismus in dessen Zusammenhang der Arikel wohl entstand. Zu überlegen wäre eine Zusammenfassung aller länderbezogenen Darstellung des Kolonialismus in einem Artikel. Na ja vielleicht zu lang.
    Eine Löschung kann IMHO nur im Zusammenhang einer Wikiweiten "Säuberung" der Erwähnung russischer Kolonien erfolgen ;-)
    siehe auch Lenin in Kolonialismus#19._Jahrhundert
    -- Arcy 22:58, 18. Apr 2006 (CEST)
    Den Artikel sinngemäß als absoluten Blödsinn abzutun, halte ich für vollkommen überzogen. Es ist zwar richtig, das dieser Artikel einen ziemlich dilletantischen Eindruck macht. Jedoch kann man das Thema meiner Meinung nach durchaus unter "Russischem Kolonialismus" zusammenfassen. Sibirien und Alaska waren doch zur fraglichen Zeit relativ unbewohnte Gebiete, wenn man von den Eingeborenen absieht. Eine europäische Großmacht kommt daher, erforscht das Land, errichtet Handelsstützpunkte, errichtet Verkehrswege und im letzten Schritt wird das Land teilweise mit eigenen Leuten besiedelt. Die Ausbeutung der sibirischen Bodenschätze passt da ebenfalls hervorragend ins Bild. Meiner Meinung nach (ich bin kein Historiker), sind das doch die wesentlichen Merkmale einer Kolonisierung oder etwa nicht?
    Ob das fragliche Territorium nun vom Mutterland durch einen Ozean getrennt ist oder nicht, oder wie weit es von diesem entfernt liegt, sollte da doch wirklich keine Rolle spielen. Bsp.: Libyen kann man wohl eindeutig als ehem. italienische Kolonie bezeichen. Frage: Welche Entfernung ist größer, Rom - Tripolis oder Moskau - Tobolsk? Anderes Bsp.: Frankreich erklärte einen recht breiten Streifen der algerischen Küste zum Teil des Mutterlandes. Da das Mutterland nun eine Landgrenze mit der Kolonie Frz.-Nordafrika hatte, war Frz.-Nordafrika ab dann keine Kolonie mehr?
    Kolonialisierung ist für mich die Erweiterung der eigenen Machtbasis auf Kosten eines vollkommen unterlegenen anderen, der nicht in die selbe Zivilisationsstufe fällt. Deswegen sind Sibirien und Alaska für mich russische Kolonien, aber ganz bestimmt nicht die Besitzung Jever auf dem Gebiet des HRR. Hierfür wäre meiner Meinung nach der Begriff "Territoriale Exklave" angebracht. War Lauenburg zur Herrschaftszeit von Peter III. eigentlich formal russisches Staatsgebiet?
    Ich bin dafür, dass sich ein Historiker des Artikels annimmt, und ihn mit lauter profunden Sätzen füllt. Behalten! -- Lars Wüst
    LA scheint mir überzogen. Dass es russischen Kolonialismus gab, ist evident. Die Diskussion zur Verbesserung sollte auf der entsprechenden Disk.Seite stattfinden.--Kramer 19:14, 19. Apr 2006 (CEST)
    Um mal eines der anerkannten großen Lexika zu zitieren, nämlich das Staatslexikon, Hrsg. von der Görres-Gesellschaft, Vierter Band, sechste Auflage, Freiburg: Herder, 1959, S. 1130: "2) Grenzland-Kolonisation in dünn besiedelten Grenzgebieten eines Landes; klassische Beispiele sind die Erschließung des deutschen Ostens im Mittelalter, die Eroberung Sibiriens durch Kosakenführer Jermak, ab 1581". Wird auch bei Kolonie#Formen der Expansion erwähnt. Der russische "Binnenkolonisation" ist ein durchaus gebräuchliches Schlagwort. Was findet man, gibt man bei "Der Deutschen Bibliothek" das Stichwort "Binnenkolonisation" ein: Die Erschliessung Sibiriens und des Fernen Ostens : Geschichte, Konzeptionen, Ergebnisse, Vergleiche. Soweit erstmal dazu. Allerdings halte ich das Wort Binnenkolonialismus erstmal für problematisch, schließlich ist Kolonialismus ein politisches Schlagwort, entstanden nach dem 2. Weltkrieg. Ansonsten bleibt der ganze koloniale Sumpf eine langwierige Baustelle, wie auch diese Diskussion zeigt. --Benutzer:MghamburgMghamburg 18:34, 21. Apr 2006 (CEST)
    Ich schlage vor, das Lemma in „Russischer Kolonialismus“ abzuändern und aus dem Lemma „Russische Kolonien“ ein Redirect zu machen, wie in der Diskussion Diskussion:Russische_Kolonien#Lemma vorgeschlagen. Ich glaube, dass dies für alle eine gangbare Lösung ist. Das Lemma „Russischer Kolonialismus“ erspart Diskussionen darüber, was eine Kolonie und was eine Binnenkolonie ist. Es wäre zudem auch Platz für die Ansicht, es habe nie einen russischen Kolonialismus gegeben, falls jemand dazu etwas schreiben möchte und dies mit Quellen belegen kann. Eine Löschung finde ich nicht NPOV, da es ja tatsächlich den Begriff Binnenkolonialismus gibt. --Sampi 11:20, 24. Apr 2006 (CEST)

    Der Artikel ist jetzt nach einer ausführlichen Diskussion über das richtige Lemma unter Russische Kolonisation zu finden. Er ist jetzt ein Überarbeitungskandidat. --Sampi 00:24, 25. Apr 2006 (CEST)

    Hebbel-Theater (erl., bleibt)

    Wenn es nicht mehr zu sagen gibt, reicht m.E. ein redir (nach Einarbeitung des Informationsfetzens) in Hebbel am Ufer - der stellt so schon ein Armutszeugnis für die Berliner Kulturlandschaft dar und könnte im derzeitigen Zustand jedweden Inhalt nur zu gut gebrauchen. -- srb ♋ 01:41, 18. Apr 2006 (CEST)
    QS statt LA. Klar ist der Inhalt zu dürftig, aber das Lemma schafft wohl die Relevanzschwelle locker.--Xeno06 01:54, 18. Apr 2006 (CEST)
    Bei der QS eingestellt. -- Sozi 11:56, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wichtiges, historisches Berliner Theatergebäude. Es wird kein Hebbel am Ufer geben, wenn das Hebbel-Theater noch immer in Berlin steht. Behalten --Gledhill 22:41, 21. Apr 2006 (CEST)
    Habe den Artikel ein bisschen erweitert. Schlesinger schreib! 17:50, 24. Apr 2006 (CEST)
    Nach dem erfreulichen Ausbau bekräftige ich mein Behalten. --Gledhill 17:58, 24. Apr 2006 (CEST)
    bleibt nach überarbeitung und votum --ee auf ein wort... 05:01, 26. Apr 2006 (CEST)

    Vorlage:0 (bleibt erstmal)

    Vermüllt den Quelltext, produziert unnötige edits und unordetlich sehen die tagesartikel vorallem deshalb aus, wel die texte schlecht geschrieben, zu lang und relativ ungeordnet sind.
    --southpark Köm ?!? 01:51, 18. Apr 2006 (CEST)
    Was zum Geier ist denn das?! Item, wenn ich es nicht weiss, neutral.--Xeno06 01:55, 18. Apr 2006 (CEST)
    Die Vorlage wird ja nicht nur in den Tagesartikeln verwendet und ist erstmal nur ein cleverer Trick, den man auf jeden Fall hier und da gebrauchen kann. Finde den LA (der übrigens auf der Diskussionsseite gestellt wurde) völlig überflüssig. — PDD — 01:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Du darfst Southpark ruhig zutrauen dass er weiß wie man einen LA richtig stellt. Er hat in dorthin gestellt, um nicht hunderte Artikel damit zuzumüllen. Das Konstrukt ist noch nicht allen bekannt. --Finanzer 02:34, 18. Apr 2006 (CEST)
    :Mir ist es jedenfalls bekannt, daher auch mein freundlicher Hinweis :-) — PDD — 02:36, 18. Apr 2006 (CEST)
    Mir war nicht direkt klar, was diese Vorlage eigentlich macht und worin die Kritik besteht. Doch aus diesem Artikel wird es deutlich: das Datum 6. Juni wird (offenbar um die Breite einer Null) nach rechts eingerückt. Auch hier wird (in der Infobox) dafür gesorgt, dass Zahlen untereinander ausgerichtet werden. Kern des Löschantrags ist eigentlich nicht die Löschung einer schlechten Vorlage sondern die Formatierung der Artikel, welche die Vorlage verwenden. Daher bin ich der Meinung, dass die Frage wesentlich öffentlicher geführt werden sollte, beispielswiese in der Artikeldiskussion (nicht in jedem der 100 Artikel sondern allgemein unter Vorlage Diskussion:Ausgewählte Jahrestage o.ä.), anstatt sie hintenrum durch eine Löschung zu entscheiden, die kaum einer wahrnimmt. Ich sehe nicht einmal einen Link von einem der betroffenen Artikel oder einer der übergeordneten Diskussionen hierher. Daher: Vorlage erstmal behalten. Grüße, --Birger 05:56, 18. Apr 2006 (CEST)
    Unter Bezug auf Wikipedia:Barrierefreiheit ein ungeeignetes Werkzeug. Stellt Euch bitte mal vor, ein Blinder läßt sich den Artikel vorlesen. "Geschwungene Klammer auf, Null, geschwungene Klammer zu, eckige Klammer auf, eckige Klammer auf, 560, eckige Klammer zu, eckige Klammer zu...". Wenigstens den Unfug mit den geschwungenen Klammern kann man den Leuten doch ersparen. ((ó)) Käffchen?!? 12:48, 18. Apr 2006 (CEST)

    Wenn der Server die Vorlage nicht auflöst, sondern in "geschwungenen Klammern" ausliefert, dann kann man doch dem Vorleser keinen Vorwurf machen --84.189.81.169 14:42, 21. Apr 2006 (CEST)

    Gerade 2012 zeigt, dass diese Methode der Formatierung untauglich ist: das Wort „Juni“ schließt nicht bündig ab mit „Mai“ und „Juli“, sondern ragt nach rechts heraus. --A.Hellwig 13:04, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wo bitte kann man etwas öffentlicher und unter mehr allgemeiner Beteiligung diskutieren als auf den Löschkandidaten? Soll es vielleicht unter Aktuelles auf die Hauptseite? -- southpark Köm ?!? 12:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja bitte auf die Hauptseite verschieben :-) --Chemiker 18:45, 18. Apr 2006 (CEST)
    mangels Beteiligung und mangels Konsens bleibts erstmal --Rax post 02:57, 28. Apr 2006 (CEST)
    ... nachdem sich auch noch Benutzer:Erwin E aus U dafür ausgesprochen hat (nächtliche Rücksprache), als ich gerade einen Bot für die tausend (oder so) Verweise zu Hilfe rufen wollte. Ich setze einen Link auf diese Diskussion auf die Diskuseite der Vorlage und mache im Quelltext einen verweis darauf, dass sie umstritten ist. --Rax post 02:57, 28. Apr 2006 (CEST)

    binäre Linearcodes (Gelöscht)

    Nichts zum Thema im Artikel, stattdessen nur Begriffe die bereits woanders ausführlicher erklärt werden. Seit Anfang März unverändert, obwohl ein Ausbau in Aussicht gestellt wurde. Eine Überarbeitung halte ich für unsinnig, stattdessen sollte ein allgemeinerer Artikel linearer Code angelegt werden.--MKI 02:03, 18. Apr 2006 (CEST)
    In der Regel bedeutet ein in der QS nicht vorangekommener Artikel 7 Tage, wenn dan immer noch nix passiert ist besser löschen für einen Neuanfang.--Xeno06 02:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Völlig unzusammenhängendes Zeug aus der Gruppentheorie. Sieht aus, wie aus einem Vorlesungsskript geklaut entnommen. --Philipendula 10:54, 18. Apr 2006 (CEST)

    Es ist rausgeschmissene Zeit, sollte da jemand innerhalb der 7 Tage was machen. Deshalb bin ich dafuer, dass der Artikel gleich geloescht wird.--MKI 14:08, 18. Apr 2006 (CEST)

  • löschen --Revvar %&§ 15:01, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Der Artikel hat das Thema verfehlt, also löschen --NeoUrfahraner 16:19, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 13:54, 26. Apr 2006 (CEST)

    Streicheln (Gelöscht)

    Wörterbucheintrag, s. punkt 1 hier Gruß
    --Rax post 02:23, 18. Apr 2006 (CEST)
    • gehört genauso in einen Sammelartikel wie ursprünglich von Benutzer:Asthma vorgeschlagen nach Vorbild von :en:Physical intimacy, etwa Körperkontakt --Zaphiro 02:39, 18. Apr 2006 (CEST)
      • im übrigen auch Zärtlichkeit--Zaphiro 02:45, 18. Apr 2006 (CEST)
    Löschen. Hier ist der Fall klar, das is nur eine unötige Zusammenfassung des entsprechenden Eintrags in der Wiktionary--Benutzer:Xeno06Xeno06 03:01, 18. Apr 2006 (CEST)
    • Behalten - Das sehe ich nicht so. Eine Begriffserklärung ist Teil einer Enzyklopädie. Die Begriffserklärung eines Sprachwörterbuches ist nur ein Teil desselben. 20:25, 18. Apr 2006 (CEST)
    • Behalten - Solange nichts besseres gegeben ist, passt dies durchaus hier rein. 00:51, 19. Apr 2006 (CEST)
  • Wenn Herr Lee aus Korea und Frau Ngabe aus Togo während der WM beim Zoobesuch mit ihrem Nachwuchs das Wort Streichelzoo liest, sollten sie zumindest schnell auf dem Laptop nachsehen können, was Streicheln überhaupt bedeutet. behalten --nfu-peng Diskuss 11:42, 19. Apr 2006 (CEST)
  • Ja klar, die gucken beide in die deutschsprachige Wikipedia....Und übrigens schließt man sich mit neueren Beiträgen hinten an--KV 28 11:58, 19. Apr 2006 (CEST)
    Löschen den Unsinn. Am heftigsten ist wohl der Vereis auf den Streichelzoo....--KV 28 11:37, 19. Apr 2006 (CEST)
    :Ich bin ja gerne bereit, mich hinten anzuschließen, wenn es dann aber die software nicht tun will, möchte ich ihr nicht widersprechen. Ein Löschwilliger bezweifelt mit den Worten ...Ja klar, die gucken beide in die deutschsprachige Wikipedia.... , dass ausländische Menschen die deutsche Wikipedia nutzen, um sich einen Begriff erläutern zu lassen. Nun, der Ablauf ist wie folgt: Eingabe des Begriffs in eine Suchmaschine und dann Nutzung eines Links. Da Wikipedia oft ziemlich oben steht, wäre dies eine mögliche Quelle. Ich hoffe, damit zur Weiterbildung von KV 28 beigetragen zu haben. behalten --nfu-peng Diskuss 18:03, 19. Apr 2006 (CEST)

    behalten - sammelartikel halte ich persönlich für nicht so sinnvoll, wie kategorienbildungen. also lieber eine neu bildende Kategorie:Körperliche_Intimität als unterkategorie von http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Sozialpsychologie Kategorie:Sozialpsychologie. dasselbe gilt auch für Schmusen, Zärtlichkeit - s. auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Streicheln -Benutzer:AsleifAsleif 23:50, 20. Apr 2006 (CEST)
    Behalten. Das Streicheln hat auch handfeste medizinische Wirkungen. Ausbaufähig. -- Rfc 14:17, 21. Apr 2006 (CEST)
    Behalten. Für den Anfang o.k., bis was besser kommt! Ausserdem ist das Thema ausbaufähig.
    Kürzen und ins Wörterbuch oder so, vielleicht in noch ausgebauter Form, in ein übergeordnetes Lemma, in dem Schmusen, Küssen, Ohrfeigen und weitere Körperkontaktmöglichkeiten (s.o. --Zaphiro) aufgezählt und beschrieben sind und per #redirect auch gefunden werden können. neutral --Leumar01 16:30, 25. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 13:58, 26. Apr 2006 (CEST)
    Worterklärung, die physiologischen und psychologischen Aspekte sind allgemeines Geschwurbel. Man kann sicher einen Beitrag über das Streicheln schreiben, aber dieser Text erfüllt nicht den Anspruch an einen enzyklopädischen Artikel. --Uwe G. ¿⇔? 13:58, 26. Apr 2006 (CEST)

    Bargfeld_(Uelzen) (gelöscht)

    Wenn da nicht mehr kommt, sollte man es erstmal nach Gerdau einlagern.
    --Tolanor - dis qs 02:34, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. An sich sind Ortsteile bekanntlich lemmawürdig, aber hier ist nicht einmal ganz klar, ob ein Ortsteil vorliegt ("gehört zu", na ja).--Xeno06 03:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nur weil Ortsteile grundsätzlich relevant sind, muss man nun auch nicht jeden Müll behalten. 7 Tage oder weg. Ich frage mich auch was man aus dem Artikel ("Bargfeld ist ein Ortsteil von Gerdau im Lkr. Uelzen") in Gerdau einbauen soll? --Michael S. zufrieden? unzufrieden? 09:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    Inhalt Fehlanzeige, dass Bargfeld ein Ortsteil von Gerdau ist, steht auch schon im Artikel zu Gerdau. Löschen. --Etagenklo 11:11, 18. Apr 2006 (CEST)

    Jap, genau das meine ich. --Tolanor - dis qs 14:33, 18. Apr 2006 (CEST)

    Bargfeld ist kein Müll und auch kein "wirklicher" Ortsteil von Gerdau. Es sind zwei gewachsene Dörfer, die ca. 2km Wald und Feld trennen. Im Zuge irgendeiner Verwaltungsreform in unserem schönen Land ist dann eine Gemeinde mit Hauptort Gerdau und umliegenden Dörfern als Verwaltungseinheiten gebildet worden. Beim Artikel soll noch mehr kommen, aber momentan fehlt leider die Zeit. Deshalb bitte nicht löschen, würde über 200 Menschen, die dort leben, doch arg brüskieren. Matthias
    Gelöscht. --Zinnmann d 00:10, 28. Apr 2006 (CEST)

    Naser Mehravar (Gelöscht)

    Relevanz ziemlich fragwürdig. Google kennt ihn zwar, liefert aber auch nur 16 Treffer. --62.47.40.79 03:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. So ist es nix wert, aber eine Gnadenfrist ist schon angebracht.--Xeno06 03:36, 18. Apr 2006 (CEST)
    "...zählt zu den bedeutensten Interpreten und Komponisten persischer Percussion." - Bei 16 Google Treffern? Der Artikel verrät mir allerdings grösstenteils nicht, was daran nun enzyklopädiewürdig sein sollte. --Partaner Time 10:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    wenn es unbedingt sein muss, dann 7 Tage. Aber sollte sich da nichts gravierend ändern, ist er eindeutig zu löschen.--Q'Alex
    Genau, danke.--Alaman 16:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wenn das ein Fake ist dann einer der Besten bisher. Und hat sich damit einen Ehrenplatz im Humorarchiv verdient ;). --FNORD 15:27, 18. Apr 2006 (CEST)
    Das stimmt, die Geschichte ist glaubhafter als so manche „echte“ Micronation, als ich das Lemma im Dezember 2005 mal gelesen hab, ists´mir nicht aufgefallen.--Syrcro.PEDIO® 15:45, 18. Apr 2006 (CEST)

    Die diversen Redirects in den Metaraum bitte auch noch Löschen.--Janneman 15:59, 18. Apr 2006 (CEST)

    Mailand-San_Remo_2006 (gelöscht)


    Ich bin dagegen, diesen Artikel als Einzellemma zu behalten
    --Hubertl 11:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich bin wie schon gestern dafür, solche Artikel als Einzellemma zu behalten, halte Löschanträge nach zwei Minuten für respektlos und ärgere mich trotzdem über die IP, die immer wieder Artikel hinrotzt, ohne sie vernünftig zu redigieren. --Scherben 11:54, 18. Apr 2006 (CEST)

    Löschen, gern auch schnell. Es gibt schon das Lemma Mailand-San_Remo, da kann der Beitrag zu 2006 besser dort irgendwie integriert werden. -- Talaris 18:15, 18. Apr 2006 (CEST)

    Wenn das ein Artikel wäre und nicht nur ein irgendwo geklaute Nachrichtenmeldung, wäre ich ja für behalten. Das aber bitte löschen --Finanzer 12:40, 18. Apr 2006 (CEST)
    So ist das kein Enzyklopädieartikel sondern eher was für Wikinews. In dieser Form sollte der Artikel gelöscht werden. Alternativ kann der Artikel sinnvoll ausgebaut werden. --Svеn Jähnісhеn 12:46, 18. Apr 2006 (CEST)
  • @Hubertl: Bitte setze den Baustein mit , damit die Löschdiskussion im Artikel verlinkt ist (oder habe ich was verpasst?). Zur Sache: 7 Tage für den Ausbau. --AT 15:08, 18. Apr 2006 (CEST)
  • 7 Tage (obwohl schon ein SLA verdient wäre, bei diesem Nichtlemma), der Rest war bloßer Müll, dem gestrigen Abend geschuldet... sonst kriegen wir irgentwann Lemma der Sorte Alemannia Aachen : VfL Bochum (0:2) (2. Fußballbundesliga; 17. April 2006)--Syrcro.PEDIO® 15:21, 18. Apr 2006 (CEST) Nie mehr zweite Liga, nie mehr, nie mehr; nie mehr zweite Liga, nie mehr, nie mehr. - Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.....machst mit dem Doppelpass jeden Gegner nass, Du und Dein VfL...

    Ich glaube, du unterschätzt die Bedeutung von solchen Rennen in anderen Ländern ganz massiv. Ansonsten weiß nicht, was an guten ausführlichen Darstellungen von Sportereignissen mit großer nationaler und internationaler Bedeutung auszusetzen ist. Als Bochumer muss ich dir leider sagen, dass der gestrige Sieg auf einer ganz anderen Stufe steht. --Scherben 16:56, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ist leider schon längst passiert. So existieren für die zweitklassige, nicht einmal zur UCI-Pro-Tour zählende Murcia-Rundfahrt (Murcia-Rundfahrt 2006) Jahresartikel und für die Tour de France sogar Artikel über die einzelnen Etappen (z. B. Tour de France 2005/3. Etappe). Im Vergleich dazu ist ein eigenes Lemma für den zur Pro-Tour zählenden Radklassiker Mailand-San-Remo noch durchaus gerechfertigt. --Svеn Jähnісhеn 17:06, 18. Apr 2006 (CEST)

    Da gibts auch nichts auszubauen. Erster, Zweiter, Dritter, Punkt. Wie schon zum Amstel Gold Race 2006 gesagt, sind solche Rennbeschreibungen auch immer POV: War Bettini höher favorisiert als Petacchi? Fiel die Vorentscheidung am vorletzen Anstieg? etc. Löschen. --Logo 15:54, 18. Apr 2006 (CEST)
    Etwas für eine Sportdatenbank, aber kein enyzklopädosches Wissen. Löschen --Uwe G. ¿⇔? 19:46, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ich hoffe, dass ich mein Anliegen korrekt vermittelt habe. Nicht der Klassiker Mailand-San-Remo war mein Kritikpunkt, sondern die Tatsache, dass jedem Jahresergebnis getrennt vom Hauptlemma ein Artikel gewidmet wird. Sinnvoller wäre es, vom Hauptartikel auf einen Ergebnisartikel mit allen Jahresergebnissen zu verlinken. Es ist ja nicht einmal der Versuch unternommen worden, zumindest diesen Artikel im Hauptlemma zu verlinken. Hubertl 20:42, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich weise, wie auch Scherben weiter oben, darauf hin, dass der LA bereits 2 Minuten nach der Erstellung des Artikels mit zumindest fragwürdiger Begründung eingestellt wurde. Es ist durchaus denkbar, dass Du den Einsteller damit verschreckt hast. Ich stimme Scherben jedoch zu, dass der ursprüngliche Text nichts war. Ich habe einen ersten Schritt zur Überarbeitung gemacht und freue mich über Hilfe. --AT 20:49, 18. Apr 2006 (CEST)

    Auch nach Tagen ist das offensichtlich, was der Ersteller des LA bereits nach 2 Minuten erkannte: Das Lemma an sich (einzelne Sportveranstaltung wie etwa ein einzelnes Skirennen) springt nicht über auch nur geringe Relevanzhürden. Auch ist kein spezielles Relevanzmerkmal (z.B. besonderes und dauerhaft erinnernswertes Vorkommnis) aus dem Artikel erkennbar. Stattdessen typische Sportreportage: möglichst häufige Nennung der Sponsoren (Teamnamen); Wecken von Emotionen über das Nationalgefühl der Lesers ("Weder deutsche noch österreichische Fahrer..."); - Löschen --Talaris 12:53, 21. Apr 2006 (CEST)

    :Über die angesprochenen Relevanzhürden kann man streiten aber ansonsten hinkt Deine Argumentation ein wenig. Die Teams sind nunmal nach ihren Sponsoren benannt, daran lässt sich leider nichts ändern. Die Nennung der deutschen und österreichischen Fahrer erfolgte nicht zum "Wecken von Emotionen" sondern weil es Leser der deutschsprachigen WP interessieren könnte, dass diese Fahrer es nicht unter die Top Ten geschafft haben. Wie man daraus einen Appell an das "Nationalgefühl der Lesers" herauslesen kann, ist mir schleierhaft. --AT 22:57, 25. Apr 2006 (CEST)

    ::Von einem "Appell" an das Nationalgefühl habe ich nichts geschrieben. Dennoch habe ich mich vielleicht mißverständlich ausgedrückt. Ich meine, der Satz ("Weder deutsche noch österreichische Fahrer...") soll auf einer Sportseite sozusagen Interesse/Emotionen beim Leser wecken, obwohl im enzyklodädischen Sinne so ziemlich null Information darinsteckt. Und nur um das geht es mir auch hier in der Diskussion. Gruß--Talaris 16:07, 26. Apr 2006 (CEST)

    gelöscht --Rax post 01:55, 28. Apr 2006 (CEST)
    wenn das Ereignis enzyklopädischen Charakter hatte, kann es im Überblicksartikel eingebaut werden, wenn nicht, braucht es keinen eigenen Artikel. --Rax post 01:55, 28. Apr 2006 (CEST)

    BINDER_GmbH (Gelöscht)

    Dreiste Eigenwerbung
    --Hauke 11:19, 18. Apr 2006 (CEST)
    Einspruch: Inhalt wurde überarbeitet (ralf.mauch@binder-world.com) 11:43, 18. Apr 2006
    LA da beeinspruchter SLA
    --Geiserich77 11:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    Diese Firma scheitert an allen Relevanzschwellen für Unternehmen: Wikipedia:Relevanzkriterien#Unternehmen. Es sei denn das Unternehmen hat ein sonstiges Alleinstellungsmerkmal. Da dies aber im Artikel nicht dargestellt ist -> löschen --FNORD 11:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Unabhängig von den Relevanzkriterien sehe ich hier (immer noch) im Wesentlichen Werbung und eine Aufzählung von Leistungsdaten, so kein Artikel. Gründlich sanieren oder löschen.--SVL 12:00, 18. Apr 2006 (CEST)
    Als Freund ganzer Sätze gefällt mir das nicht. ((ó)) Käffchen?!? 12:17, 18. Apr 2006 (CEST)
    In der derzeitigen Form Branchenbucheintrag. Relevanz klarstellen und grundlegend überarbeiten oder einfach löschen --Taxman 議論 12:50, 18. Apr 2006 (CEST)

    Werbung. Löschen --jergen ? 13:02, 18. Apr 2006 (CEST)
    Weder von der Form noch vom Inhalt her ein gültiger Firmenartikel, der hätte ruhig schnellentsorgt werden können, da reine Werbung --gunny Benutzer_Diskussion:Gunfighter-6? Benutzer:Gunfighter-6/Bewertung! 13:07, 18. Apr 2006 (CEST)

    7 Tage. Die harten Relevanzkriterien für Unternehmen verpasst das Ding klar, bei den weichen ist das nicht so sicher, aber es müsste aus dem Artikel hervorgehen.--Xeno06 16:06, 18. Apr 2006 (CEST)
    Löschen, das Gestammel ist schon fast geschäftsschädigend. --ahz 22:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 14:13, 26. Apr 2006 (CEST)

    Schloss_Hardenberg_(Nörten-Hardenberg) erledigt, LA zurückgezogen

    In dieser Form ausschiesslich ein Werbeartikel - wohlgemerkt: in dieser Form
    --Hubertl 12:00, 18. Apr 2006 (CEST)
    Da das gute Stück wohl schon aufgrund seines Alters eine gewisse Relevanz aufweist, die Werbung da aber zweifelsohne raus muss, liste ich das Ganze mal in der QS. Ansonsten 7 Tage.--SVL 12:24, 18. Apr 2006 (CEST)
    Eher ein Fall für die QS. Der Artikel korrespondiert mit Burg Hardenberg (Nörten-Hardenberg). Das ist ist nicht unbedingt ein Doppeleintrag. Die beiden Gebäude liegen zwar recht nah beeinander sind aber zu unterscheiden. Auch in dieser Form halte ich löschen für übertrieben. Das ist ist nicht reine Werbung sondern beschreibt auch einen zum Schloss gehörenden Familienbetrieb. Behalten. --Alkibiades 12:28, 18. Apr 2006 (CEST)
    Bedeutendes Adelsgeschlecht, zweitgrößte Spirituosenhersteller Deutschlands, Burg und Schloss und das alles etwas unglücklich formuliert. Den Löschgrund kann ich nicht erkennen. Behalten--Rlbberlin 13:11, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten. Ich habe versucht, die Werbung rauszunehmen. --VonBurg 13:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nach gründlicher Renovierung nunmehr behaltenswert.--SVL 13:46, 18. Apr 2006 (CEST)

    Pietro Rossi (Entomologe)) (erledigt, QS)

    Zu wenig Informationen, muss dringen stark ergänzt werden innerhalb 1 Woche
    --Partaner Time 12:04, 18. Apr 2006 (CEST)
    Sofern er den relevant ist: Hier fehlt praktisch alles. 7 Tage.--SVL 12:38, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ist auf jeden Fall relevant. Habe jetzt ein paar Angaben hinzugefuegt, aber der Artikel sollte von einem unserer Entomologen (ich selber weiss ohne fremde Hilfe noch nicht mal, wie man das schreibt) noch kraeftig weiter ausgebaut werden. --Otfried Lieberknecht 13:51, 18. Apr 2006 (CEST)
    Jetzt würde wohl QS genügen.--Xeno06 16:08, 18. Apr 2006 (CEST)
    Zustand ist jetzt gut :-), erledigt --Partaner Time 01:16, 19. Apr 2006 (CEST)

    Liste deutscher Novellen (erledigt, QS+)

    Gründliche Überarbeitung nötig in allen Bereichen
    --Partaner Time 12:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    Sry, aber das ist beim besten Willen kein Löschgrund. Da gäbe es den Überarbeiten-Baustein, vielleicht auch QS, ansonsten könnte man die Liste bei den Portalen anbieten, etc. Imho ungültiger LA. --Ulz Bescheid! 12:23, 18. Apr 2006 (CEST)

    Habe durch die Skript-Eingabe tatsächlich "Löschen" statt "Qualitätssicherung" ausgewählt - wurde jetzt richtig zugeordnet. Danke für den Hinweis

    :ist aber hier auch schon mal diskutiert worden und dann in den portal-namensraum verschoben worden.--Benutzer:MerdereinMerderein 12:41, 18. Apr 2006 (CEST)

    gelöscht als Wiedergänger --jergen ? 13:04, 18. Apr 2006 (CEST)

    Tel_Dor (redirect auf Dor (Stadt))

    Kein gültiger Artikel
    --Partaner Time 12:26, 18. Apr 2006 (CEST)
    Stimmt. (Beim Skript nur einmal klicken, sonst gibt es Doppelt-LA) ((ó)) Käffchen?!? 12:38, 18. Apr 2006 (CEST)

    Wst hats entsorgt. ((ó)) Käffchen?!? 12:42, 18. Apr 2006 (CEST)
    und wiederhergestellt. Die Diskussion geht weiter. --Proofreader 22:38, 18. Apr 2006 (CEST)
    Für Schnellentsorgung zu viel, aber zum Behalten zu wenig: Bitte ausbauen, sonst nach Fristablauf löschen. -- Perrak 01:52, 19. Apr 2006 (CEST)

    Tel_Dor ist doch nichts anderes als die Bezeichnung des Siedlungshügels der antiken Stadt Dor. Das wenige an zusätzlichen Informationen kann man unter Dor einbauen. Dann noch ein redirect von Tel Dor auf Dor falls jemand dort sucht. Und vielleicht findet sich ein Archäologe, der den Artikel Dor noch etwas erweitert. ColumbanLeathan 20:33, 20. Apr 2006 (CEST)
    redirect auf Dor (Stadt) --Uwe G. ¿⇔? 14:16, 26. Apr 2006 (CEST)

    Kirchenkreis_Nauen-Rathenow (erl, bleibt)

    War SLA, relevanz aber vorhanden. Vielleicht ein wenig kürzen
    --Silberchen ••• 12:30, 18. Apr 2006 (CEST)
    Besitzt vielleicht Relevanz (ich persönlich bezweifle das aber), ist aber mit Sicherheit kein Artikel. Diesen Telefonbucheintrag löschen --jergen ? 13:01, 18. Apr 2006 (CEST)

    Kirchenkreise sind doch relevant? Allerdings wäre es schöner einfach nur die Orte aufzulisten (die Namen und Weblinks sind IMHO nicht notwendig) und uns mit einem kurzen Fließtext zu beglücken. Also mal eine Woche über das Havelland ziehen lassen. --Michael S. zufrieden? unzufrieden? 13:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nur zur Richtigstellung: Der SLA bezog sich auf eine völlig andere Fassung mit begründetem SLA. --Benutzer:EynreEynre 16:45, 18. Apr 2006 (CEST)

    Diese Version hatte ich auch gesehen, als ich den SLA umgewandelt habe. Jetzt ists ein ordentlicher Artikel geworden. Ich denke, der LA kann auch raus. --Silberchen ••• 20:18, 18. Apr 2006 (CEST)

    Heilige Pforte (Gelöscht)

    Redirect auf Patriarchalbasilika, dabei kein Synonym. Der Link von der Zielseite der Weiterleitung dorthin ist zudem die reinste Leserverarschung, würde man ihn aber entfernen, wäre ein wichtiger Anreiz zum Schreiben des Artikels weg.--Hannes2 Diskussion  12:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    Falscher redirect. löschen --NeoUrfahraner 13:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich habe den redir (in der history steht ausdrücklich "Vorläufig"!) gesetzt, weil auch andere Artikel auf Hl. Pforte verlinken und in Patriarchalbasilika ja bereits kurz erklärt wird, was eine Hl. Pforte ist (also durchaus berechtigter redir). Der Link von Patriarchalbasilika auf Hl. Pforte ist in diesem Zusammenhang natürlich unglücklich. Ich habe bereits begonnen, einen etwas ausführlicheren Artikel zu den Hl. Pforten zu schreiben, also lasst den vorläufigen redir bitte stehen und wartet, bis ich meinen Text einstelle.--Q'Alex
    Holger Thølking
     
    (d·b)
    16:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wir haben Online, wir haben Stundenplan und die beworbene Webseite ist gänzlich irrelevant. -> Löschen. ((ó)) Käffchen?!? 17:04, 18. Apr 2006 (CEST)

    Unsere neuen Freunde: Die Wortzusammensetzungen! Davon können wir noch ganz viele machen :) Relevanz geht nicht über die sinnhafte Zusammensetzung der einzelnen Worte hinaus. löschen --Nerdi ?! 17:08, 18. Apr 2006 (CEST)

    löschen. Nebenbei bemerkt ist das Lemma falsch geschrieben. --Gronau 22:22, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 03:20, 26. Apr 2006 (CEST)

    Wortverdrehung (gelöscht)

    Davon abgesehen, daß der Artikel … suboptimal ist, glaube ich nicht, daß das Thema ein eigenes Lemma verdient. ↗ 
    Holger Thølking
     
    (d·b)
    16:57, 18. Apr 2006 (CEST)
    Der Artikel wurde geändert. Ob das Lemma dadurch relevant wird will ich hier nicht beurteilen, aber mir sind spontan drei Verbindungen zu anderen Themen eingefallen (siehe Artikel) so dass ich für behalten bin. Chloch 17:28, 18. Apr 2006 (CEST)

    Hälst du nach der Änderung den Antrag noch aufrecht? Es gibt auch einen Artikel Buchstabendreher, daher denke ich, dass das Lemma berechtigt ist. --Einmaliger 18:28, 18. Apr 2006 (CEST)

    nee, denn die hälfte des artikels Wortverdrehung behandelt tatsächlich Buchstabendreher (kentucky schreit ficken: da werden weder wörter noch silben vertauscht). --Bärski dyskusja 19:12, 18. Apr 2006 (CEST)
    öhm... ich hab den Artikel erstellt und der Ausspruch ,,Kentucky schreit Ficken!" hat überhaupt garnichts mit einer Wortverdrehung zu tun! mein Artikel beruht im größtem Sinne auf den Satz ,,Stück mal ein Rück!" und ich selber habe diesen unkontrollierbaren Tick manchmal Wörter zu verdrehen. Darum habe ich auch diesen Artikel verfasst...

    mit blick auf die versionsgeschichte: dann beschweren wir uns mal bei benutzer chloch, der meinte, durch einfügung dieser falschinformationen dem artikel ein gutes zu tun... --Bärski dyskusja 21:46, 18. Apr 2006 (CEST)

    ich weiß... das war ja auch auf den davor bezogen. ich hab schon bemerkt dass du auf meiner seite bist;)

    gelöscht --Rax post 01:21, 28. Apr 2006 (CEST)
    auch "Stück mal ein Rück" ist ein Buchstabendreher. --Rax post 01:21, 28. Apr 2006 (CEST)

    Microsoft Windows Vienna (gelöscht)

    1. immer noch gänzlich unseriöse Glaskugelei ("vermutlich, könnte, sollte, wird erwartet" etc.), 2. Windows Vista hat nun wirklich eindrucksvoll demonstriert wie wenig man auf diese Vorankündigungen von Herrn Gates geben kann - da ist auch kein Stein auf dem anderen geblieben, 3. wenn man sämtliches Hörensagen/Glaskugelei/Vermutungen aus dem Artikel wirft bleibt nix über, 4. und kommt mir bitte nicht wieder mit dem Vergleich mit den Olympischen Spielen, ein dritter Weltkrieg ist Gott sei Dank unwahrscheinlicher als eine grundlegende Änderung/Streichung eines Microsoft-Produktes. Fazit: das gebotene ist kein Wissen und somit kein Enzyklopädieartikel. --((ó)) Käffchen?!? 17:02, 18. Apr 2006 (CEST)
    Redirect auf Microsoft Windows. Selbiges gerne auch für Microsoft Windows Vista. --schizoschaf 17:15, 18. Apr 2006 (CEST)

    Vienna ist der Arbeitstitel eines Irgendwas von M$, dass noch zweier Vorstufen bedarf, die noch coolere Arbeitstitel haben und irgendwann in diesem Jahrhundert vielleicht noch einen anderen Arbeitstitel kriegen, bevor... lassen wir das Löschen, ganz einfach und schnell, und nix redirect. --Jackalope 17:26, 18. Apr 2006 (CEST)
    ich schliesse mich Jackalopes Argumentation vollumfänglich an, die Glaskugel der Verwertung zuführen... --gunny Benutzer_Diskussion:Gunfighter-6? Benutzer:Gunfighter-6/Bewertung! 17:29, 18. Apr 2006 (CEST)

    Womit ich auch gut leben könnte. schizoschaf 17:37, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Siehe meine Ausführungen weiter oben zu Fiji. Löschen --AT 17:47, 18. Apr 2006 (CEST)
  • spekulativ, uninteressant, Löschen -- ReqEngineer Au weia!!! 19:19, 18. Apr 2006 (CEST)
    Behalten - gerade solche artikel zeigen eine der besonderen Wiki-Faehigkeiten: die laufende Aktualisierung. Anders als bei toter-wald-Lexikas kann der jeweils aktuelle Wissensstand wiedergegeben werden. 82.135.93.48 00:54, 19. Apr 2006 (CEST)
    Genau da liegt das Problem: Wie sieht es mit dem Wissensstand aus? Das tatsächliche Wissen über diese Version geht in den Vorankündigungen der "MS-PR-Abteilung" (aus der Vergangenheit weiß man, dass diese Vorabveröffentlichungen von Eigenschaften zukünftiger Versionen idR nicht viel mit der späteren tatsächlichen Wirklichkeit gemein haben) sowie den Gerüchten vollkommen unter - als Naturwissenschaftler würde ich sagen: übrig bleibt nicht verwertbares Untergrundrauschen - löschen -- srb ♋ 02:01, 19. Apr 2006 (CEST)

    Das ist eine gute Idee. Dazu machen wir das Informationen-über-Windowssachen-Wiki auf, da aktuelisieren wir dann laufend die Artikel. Nur im Enzyklopädie-Wiki hatnichts das zu suchen, denn wie auf FIji schon gesagt gibt es garkein Wissen über das Thema des Artikels, sondern nur wuselige Informationen. --Nerdi ?! 13:45, 20. Apr 2006 (CEST)

    Behalten - Es sind sehr wohl Informationen verfügbar und nicht nur Vermutungen. Und es steht auch geschrieben, dass noch viele Details unklar sind. Das trifft meiner Meinung nach voll und ganz die Wahrheit.

    Kinderzeitschrift (Gelöscht)

    Kinderzeitschriften sind Zeitschriften, die extra für Kinder veröffentlicht werden.
    Ja, das weiss jeder, der der deutschen Sprache mächtig ist. Dafür braucht es keinen Artikel. --212.202.113.214 17:10, 18. Apr 2006 (CEST)
    Oberflächliches Blabla. Löschen --Fritz @ 20:56, 18. Apr 2006 (CEST)

    Geschwurbel, Geschlechter-Klischees, etc. löschen. --Gronau 22:21, 18. Apr 2006 (CEST)

    Außerdem ist die (BRAVO) Girl keine Kinderzeitschrift, da geht's schließlich schon um Sex ;) --Typofixer 03:06, 19. Apr 2006 (CEST)
    Stimmt doch alles,, keine ahnung was hier los ist! jetzt wohl auch noch xp und linux löschen, oder?!?
    ...auch mein kurzer Blick: nix für eine Enzyklopädie. löschen. --Leumar01 16:16, 25. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 14:00, 27. Apr 2006 (CEST)

    Esoterik in der Aufklärung (gelöscht)

    Hier betreibt jemand seine ganz private Theoriebildung. Und das auch noch im Schreibwettbewerb... --((ó)) Käffchen?!? 17:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    lol. Der Artikel ist recht gut. Wenn dir die Thematik unbekannt ist, lieber Dickbauch, so lese doch mal etwas über das Thema, bevor du einen löschantrag stellst. das hier sind die google treffer. Wenn dieser löschantrag von jemandem käme der nicht so ein verdienter admin wie dickbauch wäre, so würde ich das als Trolllöschantrag bezeichnen BEHALTEN Benutzer:82.83.191.2282.83.191.22 17:33, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ist in weiten Teilen URV von http://philo.at/pipermail/philweb/2006-February/002846.html --Gunter Krebs Δ 17:47, 18. Apr 2006 (CEST)
    (Bearbeitungskonflikt)
    Privat mag die Theorienbildung nicht sein, aber Theorienbildung (Forschung) trifft es schon ganz gut. Ich zitiere von der Forschungsgruppe aus Halle Forschungsgruppe aus Halle:

    Zur Überwindung dieses Defizits möchten wir als Forschergruppe durch eine Verbindung von Aufklärungs- und Esoterikforschung beitragen. 'Esoterik' steht dabei für ein Spektrum abendländischer Glaubens- und Wissenstraditionen, die in das 18. Jahrhundert hineinreichen und dort in unterschiedlichster Weise aufgenommen, kritisiert und modifiziert wurden..

    Das findet sich so wörtlich im Artikel wieder. Ich plädiere daher für löschen (und wie ich festgestellt habe, werten andere das sogar als knallharte URV, daher hier zunächst erledigt).--Hei_ber 17:49, 18. Apr 2006 (CEST)

    Auf die Gefahr hin, mich als ignoranten Idioten hinzustellen: Ich halte das Lemma für absurd. Löschen ★ blane ♪♫♪ 19:39, 18. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 01:03, 28. Apr 2006 (CEST)
    insbes wg URV --Rax post 01:03, 28. Apr 2006 (CEST)

    Citybus Amberg (gelöscht)

    war von mir gestellter SLA, nach Einspruch umgewandelt --jergen ? 17:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    Informationsfitzelchen, das mE keinen eigenen Artikel rechtfertigt, sondern in Amberg eingearbeitet werden sollte. --jergen ? 17:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    der Artikel wird aber noch größer und besser dann wäre der Artikel Amberg zu groß behalten --Mfg PaulchenPanther 18:06, 18. Apr 2006 (CEST)

    Also, diese Angst muss man nicht haben. Da gibts grössere Artikel und die werden dann halt wie so üblich getrennt (Geschichte, Kultur) und dann gibts dann auch kein Problem. Inhalt in Amberg einarbeiten und löschen. --Hubertl 20:23, 18. Apr 2006 (CEST)

    Behalten Meines Erachtens mehr als ausreichend Information und hinreichende Relevanz. --84.73.153.248 01:17, 19. Apr 2006 (CEST)
    In dem Text ist keine sinnvolle Information für eine Enzyklopädie enthalten. Da ich Amberg kenne erwarte ich auch nicht, daß sich daran etwas ändert. Der Artikel über Amberg enthält einen Abschnitt über Verkehr, dort sind fast alle Angaben aus dem Artikel bereits enthalten. Der Rest ist sowieso uninteressant. Also diesen Artikel löschen. --213.39.136.250 17:36, 19. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht - Inhalte nach Amberg überführt --Rax post 00:54, 28. Apr 2006 (CEST)

    Johannes Thielmann (überarb - bleibt)

    Ich denke, die Relevanz des jungen Mannes ist noch nicht gegeben, und das sieht nach Selbstdarstellung aus...--KV 28 17:25, 18. Apr 2006 (CEST)
    Katja Riemann und Maria Schrader sind nicht irgendwer - sage ich, ohne mehr zu wissen. -- ReqEngineer Au weia!!! 19:25, 18. Apr 2006 (CEST)

    Auf IMDB zwei Kurzfilme von ihm, die Zusammenarbeit mit o. g. Damen ist nicht präzäsiert, sollte im Artikel präzisiert werden, ohne Angabe zu Festivals, auf denen die Filme gegen Geld gelaufen sind oder Verleih plädiere ich (noch) für löschen --Hei_ber 19:35, 18. Apr 2006 (CEST)Nachträglich: IMDB gibt Auskunft über Mitwirkende --Hei_ber 05:27, 20. Apr 2006 (CEST)

    Die Reichweite dürfte für Relevanz reichen, wenn die URV beseitigt ist, plädiere ich inzwischen für behalten.--Hei_ber 16:34, 20. Apr 2006 (CEST)

    Informationen von "Bochum1966" in den Text eingearbeitet, Artikel belegt in meinen Augen Relevanz, bitte behalten --Hei_ber 08:01, 21. Apr 2006 (CEST)

    Ja natürlich, das liegt wohl daran, dass ich der Jenige bin, der den Artikel erstellt hat! Wie schon gesagt, kenne ich die Richtlinien hier nicht, aber ich finde er es verdient! Für Ingo Trendelbern durfte ich damals auch keinen Artikel erstellen. Warum nicht??? -- Bochum1966
    Dein Diskussionsbeitrag suggeriert mit einigen Formulierungen, dass Du ein unbeteiligter, d.h. unparteiischer Diskutant bist und wertet ihn gegenüber dem Votum des Autors auf, der ja sowieso dafür ist, den Artikel zu behalten. Wird nicht gerne gesehen! Ingo Trendelbernd ist mir nicht bekannt und wenn ich so rumgoogel, finde ich ehrlich gesagt keinen Filmtitel von ihm, den ich mir freiwillig anschauen würde. Vielleicht ist er ja tatsächlich nicht relevant, was an dieser Stelle allerdings nicht diskutiert wird. -- ReqEngineer Au weia!!! 23:18, 19. Apr 2006 (CEST)

    Okay, okay, ich gebe ja reuevoll zu, dass ich oben zum ersten Mal illegal Partei ergreifen wollte. Ich hab vor ner ganzen Weile schon einmal versucht auch einen Artikel für Ingo Trendelbernd (aka Ingo Lee) zu erstellen (Auch wenn der eher mit B-Ligaleute filmt). Warum ging das den auch nicht? Der ist ein genauso guter Filmemacher wie Johannes Thielmann auch. Desswegen habe ich es für ihn ja wieder versucht! *kopfschütteln* -- Bochum1966 23:38, 19. Apr 2006

    Schau doch mal unter Wikipedia:Relevanzkriterien, dort stehen einige Anhaltspunkte, was im Bereich Film als relevant erachtet wird. Möglicherweise reicht's ja, wenn im Artikel noch Informationen nachgetragen werden.--Hei_ber 05:27, 20. Apr 2006 (CEST)
    Vielen Dank für den netten Hinweis Hei_ber. Hab mir mal ein paar Pressetexte von seiner Homepage geholt und dann dürfte ja jetzt nichts mehr schief gehen. (Einspielergebnisse werden leider nicht offiziell bekannt begeben) -- Bochum1966 12:23, 20. Apr 2006
    "Jetzt kann ja nichts mehr schiefgehen" - leider mitnichten. Das Einstellen des Textes von der Webseite gilt als Urheberrechtsverletzung und ist auf Wikipedia nicht zulässig. Wenn Du selbst der Autor bist und über die Rechte verfügst, kannst Du den Text natürlich einstellen. In diesem Falle musst Du dies aber unbedingt unter "Zusammenfassung und Quellen" oder auf der Diskussionsseite des Artikels angeben. Ich habe den Artikel jetzt auf den letzten Stand, der nicht direkt abgeschrieben war zurückgesetzt. (Hinweis für Mitlesende: Ich habe ihn nicht auf den URV-Seiten gelistet, da ich hoffe, das Ganze hier schnell erledigen zu können. Ich werde selbst für die Versionslöschungen sorgen.) Du darfst selbstverständlich die Informationen des Web-Artikels nutzen, aber bitte mit eigener Formulierung, siehe WP:URV. Also, ein bisschen Arbeit ist noch zu tun. --Hei_ber 13:56, 20. Apr 2006 (CEST)

    ::Versionslöschungen beantragt, Informationen Artikel eingearbeitet.--Hei_ber 08:01, 21. Apr 2006 (CEST)
    P.S. Wenn Du dich hier anmeldest, (Benutzer:Bochum1966 ist noch frei), dann wird es einfacher, Dir Nachrichten zu hinterlassen. --Hei_ber 14:04, 20. Apr 2006 (CEST)
    Sorry, aber das ist mir jetzt echt zu kompliziert. Gibts Leute die den ganzen Quatsch mitmachen? (nicht böse gemeint) So viel sind mir die Filmemacher dann auch nicht wert. Wenn's euch besser damit geht, dann nehmt den Thielmann halt wieder raus. Werde mir die anderen Nachwuchsfilmer dann auch sparen... *immer noch kopfschüttelnd* -- Bochum1966 15:40, 20. Apr 2006

    Hallo Bochum1966, bitte nicht gleich die Flinte in's Korn werfen! Das Urheberecht ist leider so wie es ist, und wir müssen uns daran halten. Im Schlimmsten Fall kann es sonst passieren, dass der Author wegen Urheberrechtsverletzung klagt, z. B. weil ihm eine Änderung an seinem Text nicht passt. Auf Wikipedia kommen dann teuere Anwaltskosten zu, deshalb muss darauf geachtet werden, dass nicht 1:1 abgeschrieben wird. Dass machen hier alle so, auch ich habe bei Artikeln immer neu formuliert und neu arrangiert. Ich denke übringens, wenn das Ganze neu formuliert ist, ist die Relevanz des Regisseurs auch gezeigt. Ich habe das oben reingeschrieben.

    Übringens muss ja nicht alles von der Website in den Artikel. Wenn Du den Preis erwähnst, die Aufführungen und die geschätzten Zuschauerzahlen, dann reicht's in meinen Augen. Ich verstehe, dass Dir das alles keinen Spass macht, aber gerade bei Urheberrecht kanns sonst teuer werden. Ich baue als Anreiz für Dich zum Weitermachen schonmal die Infos über die Reichweite in den Artikel. --Hei_ber 16:34, 20. Apr 2006 (CEST)
    bleibt --Rax post 00:45, 28. Apr 2006 (CEST)

    Ewald A. Hoppen (gelöscht)

    Ein an der falschen Stelle veröffentlichter Lebenslauf für eine Bewerbung? Trotz der zahlreichen aufgezählten Posten kann ich die Bedeutung des Herrn nicht so recht erkennen. --jergen ? 17:45, 18. Apr 2006 (CEST)
    Auch als Vorsitzender des Europäischen Schieferverbandes nicht enzyklopädierelevant. -- ReqEngineer Au weia!!! 19:22, 18. Apr 2006 (CEST)


    Ich möchte erklären, warum ich es für notwendig halte, dass Ewald A. Hoppen in der Wikipedia aufgenommen werden sollte:
    Hoppen ist zunächst mal, neben dem Schauspieler Mario Adorf, der einzige lebende Ehrenbürger der Stadt Mayen. Eine Stadt mit 22.000 Einwohnern und wirtschaftliches und verwaltungstechnisches Zentrum der Eifel. Mayen hat für diese Region eine große Bedeutung und somit ist auch die Ehrenbürgerwürde von ebenso großer Bedeutung und schon alleine deshalb ist Hoppen hier erwähnenswert.

    Darüber hinaus ist er aber nicht nur der langjährige Geschäftsführer des größten Schieferproduzenten Mitteleuropas gewesen
    (der in Mayen seinen Hauptsitz hat), sondern er ist in einer Vielzahl von nationalen und internationalen Verbänden tätig.
    Der Europäische Schieferverband EUROSLATE vertritt u. a. in Brüssel vor der Europäischen Kommission eine Vielzahl von
    schieferproduzierenden Nationen und tritt dort für ihre Interessen ein. Auch der Vorsitz eines solch bedeutenden, multinationalen Verbandes rechtfertigt die Aufnahme.
    Ein Satz noch zum Schluss zur Bemerkung von jergen: Hoppen ist über 65 Jahre alt (genau genommen wird er dieses Jahr 68), da braucht er keinen "Lebenslauf" mehr für eine Bewerbung!!! Ich wollte nur die Vita dieses Mannes, der seit Jahrzehnten in der Öffentlichkeit steht, der für die Region Mayen/Eifel und auch für die europäische Schieferindustrie vieles geleistet hat, den Wikipedia-Nutzern zugänglich machen.
    Benutzer Diskussion:Stefanie Lindener
    Ich finde auch, dass die über Hoppen gegebenen Informationen nützlich sind. Ich kenne ihn zwar nicht, er hat aber anscheinend für die Schieferindustrie in Deutschland und Europa eine große Bedeutung, d.h. interessiert man sich für diesen Bereich ist Hoppen als Person wichtig. Auch als Ehrenbürger von Mayen finde ich ihn erwähnenswert.
    Jens

    Ralph Heilig (Gelöscht)

    Thomas Schubert (Gelöscht)

    Relevanz wird nicht dargestellt. --jergen ? 17:45, 18. Apr 2006 (CEST)die beiden Kollegen nachträglich zusammengelegt, da beide nur 1 Satz und selbes Unternehmen. -- Otto Normalverbraucher 18:44, 18. Apr 2006 (CEST) – und die Überschriften wieder getrennt, da sonst die Links aus den Artikeln nicht mehr funktionieren. -- srb ♋ 19:04, 18. Apr 2006 (CEST)
    Der Kollege von Herr Schubert. Auch hier wird die Relevanz nicht dargestellt. --jergen ? 17:49, 18. Apr 2006 (CEST)
    Keine Relvanz erkennbar. Mir kamen auch schon bei der Firma Zweifel, kann das aber als Laie nicht verifizieren. Heilig und Schuster jedenfalls löschen. --Geiserich77 18:34, 18. Apr 2006 (CEST)
    Das ist eindeutig zuwenig. Wenn er außer Unternehmenschef nichts anderes aufzuweisen hat, dann ist das ein Fall fürs Löschen - Ich glaub auch nicht das da noch was dazukommen KANN. -- Otto Normalverbraucher 18:41, 18. Apr 2006 (CEST)
    Als Unternehmer und Firmengründer haben die beiden gewiss einiges geleistet, allerdings genügt die Firma in meinen Augen nicht den Relevanzkriterien, daher so bitte löschen --Hei_ber 19:06, 18. Apr 2006 (CEST)
    Die Kundenliste der Firma ist zwar ordentlich, sagt jedoch nichts über deren tatsächliche Käufe aus. Ansonsten keine Relevanz erkennbar. -- ReqEngineer Au weia!!! 19:29, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nur zur Erinnerung: Es geht um die beiden Unternehmensgründer, nicht um das Unternehmen. -- Otto Normalverbraucher 20:26, 18. Apr 2006 (CEST)
    Schon klar. Allerdings dürfte die Relevanz des Unternehmens, das im Übrigen weiter unten angezählt wird, nicht ganz ohne Relevanz für die Relevanz der Gründer sein. -- ReqEngineer Au weia!!! 22:19, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 14:06, 27. Apr 2006 (CEST)

    ProGenesis (Verein) (URV)

    Keine Relevanz erkennbar; Artikel zudem meilenweit vom NPOV entfernt. --jergen ? 18:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    Bitte in dieser NPOV-Form löschen, oder stark überarbeiten und Relevanz darlegen--Hei_ber 18:35, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Ich habe den Autor bereits angesprochen. Der Artikel wurde so (oder fast so) schon einmal gelöscht, da von der Vereinswebsite entnommen, also potenziell URV. Der Autor gibt auf seiner Benutzerseite allerdings an, Vereinsmitglied zu sein, es könnte also sein eigener Text sein. Deshalb habe ich nicht schnellgelöscht. Der Verein scheint für die Schweiz eine ähnliche Bedeutung zu haben wie die Studiengemeinschaft Wort und Wissen für Deutschland. Der Text selbst kann so natürlich auf keinen Fall bleiben, das ist klar. Rainer ... 18:41, 18. Apr 2006 (CEST)
    • So ist das wirklich nichts, in der Form löschen. Übrigens eine interessante Namenswahl für einen Kreationisten-Verein: Progenesis ;). --Solid State Input/Output 18:44, 18. Apr 2006 (CEST)
    • Soweit ich das Überblicke ist das Lemma jedenfalls behaltenswert (haben "Umfragen" durchgeführt, auf deren Grundlage Kreationisten ihren "Einfluß" in Europa begründet sehen). In dieser Form natürlich nicht tragbar. QS + 7 Tage --Taxman 議論 20:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    als Lemma wäre das in Form einer sachlichen Beschreibung ok, wenn sich aber niemand opfert und das bearbeitet: nach 7 Tagen löschen. --Gerbil (gespr.: Göhrbill) 21:25, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ist eh URV. ((ó)) Käffchen?!? 07:32, 19. Apr 2006 (CEST)
    :verstehe , wenn nicht relevant genug, dann bitte löschen --rwe 08:17, 20. Apr. 2006 (CEST)

    Andrea Grill (Gelöscht)

    Ist jeder, der ein einziges, 130 Seiten starkes Buch geschrieben hat, relevant? Das bezweifele ich aber stark. Schriftsteller haben es sich nun mal zur Aufgabe genmacht, Bücher zu schreiben und verdienen damit ihren Lebensunetrhalt. Sie tun also ganz normales in ihrem Beruf. Wenn jemand nen Bestseller schreibt, hätte ich nix gegen einen Artikel in Wikipedia, aber hier fehlt mir wirklich die Relevanz. --Karl-Heinz 18:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    Sehe hier absolut keine Relevanz gegeben, selbige nachweisen oder löschen
    .'--SVL 23:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht, s. Wikipedia:Relevanzkriterien --Uwe G. ¿⇔? 14:14, 27. Apr 2006 (CEST)

    Meta (Beatschuppen) (gelöscht)

    Ich denke, diese "Rumsbude" ist außerhalb von Nordddeich wenig von Intresse...--KV 28 18:22, 18. Apr 2006 (CEST)
    Keine Relevanz, außerdem nicht neutral (...Danach ging es leider bergab. Zunächst kamen aber noch einige recht gute Insider-Gruppen...). Löschen. --HansDieter 18:59, 18. Apr 2006 (CEST)

    Irrelevant da absolut regional begrenzt. Löschen.--SVL 23:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    nicht wegen dem Relevantskritärium gelöscht,m sondern wegen des Stils. Die Kneipe mag regional bedeutend genug sein, um hier Artikeltechnsich gewürdigt zu werden, aber der Duktus ist leider so gehalten, dass man besser noch mal von vorne anfängt. --Aineias © 23:04, 27. Apr 2006 (CEST)

    :Kategorie:Geschichte Südaserbaidschans (hier elr., URV)

    Falsche Verwendung einer Kategorie, vgl. existierenden Artikel Geschichte Āzarbāydschāns. --139.18.1.5 18:26, 18. Apr 2006 (CEST)
    unter "weblinks" findet sich: Originalbeitrag mit Grafiken und Tabellen. das sieht doch schwer nach URV aus. --Bärski dyskusja 18:55, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ja ist eine mögliche URV: --Solid State Benutzer_Diskussion:Solid_StateInput/Output 19:05, 18. Apr 2006 (CEST)

    Heerlen Group (Gelöscht)

    Da der Artikel eigentlich nichts über die Gruppe aussagt (wieviele machen da mit, seit wann gibt es sie, was machen sie überhaupt), hatte ich den Artikel in die QS gestellt (QS-Diskussion). Dort wurde nichts gefunden, was auf Relevanz hindeutet - deshalb LA wg. mangelnder Relevanz. -- srb ♋ 19:02, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gelöscht --Uwe G. ¿⇔? 14:15, 27. Apr 2006 (CEST)

    Heilig und Schubert Software AG (Gelöscht)

    Relevanz ist nicht ersichtlich: Mitarbeiter-Zahl=? 90, Umsatz=?, 3 Niederlassungen, nicht börsennotiert. Außerdem POV --Hei_ber 19:04, 18. Apr 2006 (CEST)Mitarbeiterzahl wieder in Artikel eingefügt --Hei_ber 18:42, 19. Apr 2006 (CEST)
    Eher PR-Artikel. Vermag auch die Besonderheit bzw. das Alleinstellungsmerkmal dieses Unternehmens nicht zu erkennen.
    So ist das nichts. Löschen.--SVL 23:19, 18. Apr 2006 (CEST)
    Mitarbeiteranzahl: wurde von WIKIPEDIA Redakteuren bei der überarbeitung entfernt, und nicht vom Autor.aus dem Artikel ersichtlich
    Umsätze: werden vom Unternehmen nicht bekanntgegeben, denn diese Informationen werden in vielen Fällen Mißbraucht.
    Relevanz: Größter österr. Archivhersteller, der als einziger derzeit das gesamte Portfolio mit eigenen Produkten abdeckt, und von unabhängigen Foren z.B. bei Mailarchivierung weltweit unter die Top 3 gereiht wird.
    PR-Artikel: Es wurde bewußt auf Produktnamen und beschreibung der Funktionalität verzichtet, um einen neutralen Charakter zu bewaren. Wo ist die Grenze zum PR-Artikel, was sind die Merkmale eines solchen? Wieso sind dann dann andere Produktanbieter die Kerntechnologien nicht selbst produzieren sondern zukaufen über "sogenannte" PR-Artikel in Wikipedia vertreten? --rwe 10:36, 19. Apr 2006 (CEST)
    Ich bin für behalten. Immerhin arbeitet auch die Gemeinde Wien - oder wenns besser klingt: das Bundesland Wien - mit deren Produkt. --GuentherZ 19:43, 19. Apr 2006 (CEST)

    kleiner Zusatz: das Bundesland Wien verwaltet über diese irrelevante Lösung derzeit ca. 300 Millionen Dokumente.
    zu nicht börsennotierte AG: redbull ist eine gmbh mit stammeinlage...somit irrelevant? ;-) --rwe 22:43, 19. Apr 2006 (CEST)
    Unter Wikipedia:Relevanzkriterien#Unternehmen wird aufgeführt was im Allgemeinen für Relevanz in Wikipedia spricht: >1000 Mitarbeiter, mehr als 20 Niederlassungen, Börsennotation, Umsatz > 100 Mio Eur. Wenn keines dieser Kriterien zutrifft, dann müssen andere Gründe vorliegen, wie z. B. sehr bekannte Marken (wie bei Red Bull), besondere historische Bedeutung, anderes, was das Unternehmen auszeichnet. Dazu könnte auch ein besonderer Kundenkreis zählen. --Hei_ber 05:40, 20. Apr 2006 (CEST)

    :ich vestehe die Kriterien, und dass nicht jede "Wald und Wiesenbude" in Wikipedia mit einem Artikel vertreten sein. Verbesserungsvorschläge sind herzlich willkommen! Gerade bei Firmenbeschreibungen is es ein schmaler Grad zwischen neutraler Beschreibung. Ist man zu sachlich, erscheint der Artikel uninteressant, zu positiv was die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens betrifft hat des den Anschein eines "PR-Artikels".--rwe 07:42, 20. Apr 2006

    siehe hier in den LAs vom 18.4. auch E-Mail-Archivierung, Ralph_Heilig und Thomas Schubert sowie Fileserver_Archiving. 80.171.49.209 16:29, 20. Apr 2006 (CEST)
    Kurzrecherche hat ergeben, dass folgende Unternehmen H&S als Technologiepartner anführen: HP, EMC, SAP --rwe 21:07, 20. Apr 2006
    Kurzrecherche? Ich denke Du arbeitest für die? --Kommerzgandalf 03:15, 21. Apr 2006 (CEST)
    @Kommerzgandalf - mir gefällt Ihr Stil.Definition Kurzrecherche: Welche internationalen Großunternehmen führen H&S als Technologiepartner auf deren Webseiten. mbg. --rwe 11:09, 21. Apr 2006
    :Kurzrecherche die zweite: laut österr. Wirtschaftkammer: die einzigen Softwareunternehmen die den Relevanzkriterien entsprechen (>1000 MA) würden sind Siemens und IBM. Dies können somit nicht als österr. Unternehmen gezählt werden, da sich der Hauptsitz im Ausland befindet.

    Ich würde einerseits den Vorschlag von GuentherZ und Hei_ber begrüßen auch relevante Kunden in das Bewertungskriterium einfließen zu lassen. Ich bitte Sie auch in Ihren Relevanzkriterien die 10-fache Größe des deutschen Martkes gegenüber Österreich zu berücksichtigen. Ein 1000MA Unternehmen in Deutschland ist ein gut situierten Mittelständler, in Ö ein Großunternehmen. --rwe 11:39, 21. Apr 2006 (CEST)
    Relevante Kunden als Relevanzkriterium wäre völlig unsinnig, da Großunternehmen häufig selbst kleinste Handwerksbetriebe oder Zulieferer beschäftigen (aus welchen Gründen auch immer). Ich kenne mehrere fünf bis zehn Mann Buden die eine ähnliche Referenzliste aufweisen können und trotzdem nicht relevant sind. Aber hier ist das sowieso der falsche Ort für dieses Thema. Ich sehe allerdings immer noch keine Relevanz im Artikel. Wenn die Umsatzgröße vom Unternehmen nicht veröffentlicht wird (wie Du korrekt anmerkst recht häufig bei nichtveröffentlichungspflichtigen Unternehmen), wie sollen wir dann auch nur annähernd die Relevanz beurteilen? Wer behauptet denn, dass sie die Größten, Wichtigsten oder Besten in Österreich und anderswo sind? Grüße --AT 13:01, 21. Apr 2006 (CEST)

    Bitte den Eintrag im Gesamtzusammenhang mit den LAs vom 18.4. prüfen: H&S, Heilig_und_Schubert_Software_AG, E-Mail-Archivierung, Ralph_Heilig, Thomas Schubert, Fileserver_Archiving, Datei_Lifecycle_Management, Single Instance und Löschkandidaten Urheberrechtsverletzungen18. April 2006 . Benutzer:213.39.201.244213.39.201.244 15:30, 21. Apr 2006 (CEST)

    :Ich würde ja die Relevanzkriterien verstehen, wenn nicht Artikel über deutsche Unternehmen in WIKIPEDIA bereits zugelassen wären, die keine 20 Niederlassungen haben, die keine Umsätze bekanntgeben und knapp 100 Mann groß sind. --rwe 07:21, 23. Apr 2006
    ::Relevanz und Firmengröße in Abhängigkeit der Region oder des Staates ... ? Kurzrecherche: Das größte eigenständige IT-Unternehmen in Liechtenstein hat 47 Mitarbeiter. Umsätze sind nicht bekannt. Was also tun: H&S ist in Österreich nicht ganz unwichtig. In der englischsprachigen Wikipedia gibt es zu Fachartikeln Listen mit Anbietern. Auch nicht sehr schön, aber hält zumindest die Fachartikel frei von Werbung. Firmenlistungen gibt es außerdem im ODP Open Directory Project. Das ODP wird häufig aus Fachartikeln verlinkt, um Firmeneintragslisten und Werbung in Wikipedia selbst zu vermeiden. Dort kann sich die Firma H&S eintragen (lassen). Wäre nur der Eintrag zu H&S hier gewesen, hätte man dies noch durchgehen lassen können. Jedoch wurden parallel die beiden Firmengründer in der Wikipedia eingetragen und eine Reihe von "Fachartikeln" angelegt, die auf Werbematerial der Firma H&S basieren, auf H&S verweisen und in der IT-Branche nicht gebräuchlich sind, bzw. z.T. anders verwendet werden. Benutzer rwe läßt aber nicht locker. Ist dies nur allgemeines Interesse von rwe oder handelt rwe im Auftrag von H&S? Wie wäre es, erstmal eine neue entschärfte Version des Artikels auf der Diskussionsseite zu erarbeiten anstelle hier auf den Relevanzkriterien der Wikipedia herumzureiten? Wikipedia ist eine Enzyklopädie, ein Lexikon, und Firmen gehören eigentlich nur dann in ein Lexikon, wenn sie über ihre Geschäftstätigkeit und Größe hinaus Relevanz entwickeln, als wesentlicher Wirtschaftsfaktor, auf Grund ihrer Innovationen oder auf Grund ihrer Bedeutung für die Gesellschaft. Ein Beispiel: in Deutschland gibt es eine gleichgroße ECMS Firma die mehr Installationen (Referenzen) als H&S hat und darüber hinaus einen Kunstpreis für Computerkunst gestiftet hat, der jährlich von namhaften Museen verliehen wird. So etwas ist meines Erachtens eher einen Eintrag wert. Diese Firma hat noch keine PR-Agentur beauftragt sich in Wikipedia verewigen zu lassen. Der Eintrag zu H&S ist meines Erachtens Werbung, verstärkt durch verlinkte Artikel zu dubiosen produktnahen "Fachbegriffen". Es werden dem Nutzer von Wikipedia keine Informationen enzyklopädischen Charakters geboten. Ich bin daher in dieser Version des Beitrages immer noch für löschen. 213.39.231.204 11:09, 23. Apr 2006 (CEST)

    :::Grund für die besagte "Hartnäckigkeit" ist ein rein persönlicher und keine "Konzernweisung". Wenn man sich ansieht, wie oft H&S im Internet vorkommt, ist der Grund "PR in Wikipedia" absolut zu vernachlässigen. Bei der Erstellung des Artikels wurde peinlich genau darauf geachtet, dass keine Produknamen oder Produktbeschreibungen vorkommen. Der Artikel wurde nun noch neutraler gemacht und missverständliche Adjektive entfernt. Die Links zu Fileserverarchivierung und Mailarchivierung wurden entfernt. Bitte mit gleicher Akribie (in Bezug auf Relevanzkriterien und PR-Verdacht) die unter dem Kriterium "Softwarehersteller" angeführten Artikel einem kritischen Blick zu unterziehen. --rwe 14:56, 23. Apr 2006 (CEST)

    ::::Wie wärs denn mit der gleichen "Hartnäckigkeit" die vorhandenen oder noch fehlenden ECM-Anbieter gleicher Größe - dürften so um die 100 im deutschsprachigen Raum sein - noch einzutragen, bzw. zu verbessern ... war ein Scherz, Wikipedia ist kein Firmenverzeichnis! Solange man sich so "hartnäckig" nur um ein Unternehmen nebst "verbundenen" Einträgen kümmert, wirkt die Einlassung wenig glaubwürdig. Stimmt noch jemand für Löschen? 213.39.231.204 18:40, 23. Apr 2006 (CEST)

    :::::Nochmals: Die Hartnäckigkeit bezieht sich auf die Beurteilung ALLER unter gleichen Bewertungskriterien. Treffen diese zu, dann ist ein Artikel zulässing. Wenn nicht, dann nicht - ABER: gleiches Recht für Alle. Es ist jedoch zu hinterfragen, warum mit bereits eingetragenen, "deutschen" Unternehmen nicht unter den gleichen Bewertungskriterien verfahren wird, oder bzw. wurde. Nothing else. Eine Hypothese wird leider immer realitätsnaher: dass für bereits eingetragene, durchgeschlüpfte, ZAHLREICHE Anbieter eine Art "Schlampigkeitsbonus" gilt ....(?). Indizien liegen vor. Beweise sind leicht recherchierbar (und zwar in Wikipedia). Somit: Take it or leave it. Ich ersuche im Zweifelsfalle somit freiwillig um Löschung des Artikels. IHF--rwe 22:16, 23. Apr 2006 (CEST)
    :::„Grund für die besagte "Hartnäckigkeit" ist ein rein persönlicher und keine "Konzernweisung".“ Sagt Benutzer:renkerweiss, der auf seiner Benutzerseite auf seine Firma Mwconsulting hinweist. Auf der Homepage dieser Firma findet sich H&S sogar als Referenzkunde. --62.214.244.231 00:50, 26. Apr 2006 (CEST)

    ::::Ich habe keinen Grund etwas zu verschleiern, oder meine Identität hinter einer IP-Adesse zu verstecken. Jeder kann gerne wissen was ich mache, deswegen habe ich auch die Schneid' und bin mit meinem vollen Namen registriert, und nicht mit einem nicht recherchierbaren Pseudonym. --rwe 10:16, 27. Apr 2006 (CEST)

    Ich find die Diskussion sehr belustigend, doch ich muss meinem Landsmann leider Recht geben: Entweder alle Artikel ähnlicher Firmen auch löschen, oder H&S überarbeiten (wieauchimmer) und auch behalten. --s_kraut 06:30, 24. Apr (CEST)
    Was auch immer, aber diesen
    Werbespam bitte löschen. Gerne auch schnell! ★ blane ♪♫♪ 01:07, 26. Apr 2006 (CEST) EDIT: und zwar so gerne schnell, dass ich selbst mal SLA einreiche.
    Bitte dann auch für alle anderen, ähnlichen Unternehmen SLA einreichen! - eine gewisse Homogenität und Qualität sollte doch gewährleistet sein. --> siehe Kriterium: Softwareunternehmen: da tummel sich einige Unternehmen, die in keiner Weise den Relevanzkriterien entsprechen und als 'Webespam' bezeichnet werden können. - ergo: alle raus, alle SLA. --s_kraut 08:09, 26. Apr (CEST)
    Gelöscht, s. Wikipedia:Relevanzkriterien --Uwe G. ¿⇔? 14:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    ERPConnect (gelöscht)

    Die Bedeutung der Software ist wohl eher gering, der Artikel erscheint mir hauptsächlich als Werbung. --S.K. 19:31, 18. Apr 2006 (CEST)
    Sieht in der Tat aus wie ein Werbecontainer. Da ich kein Softwareexperte bin, will ich mich zur R-Frage mal nicht äussern.
    So allerdings kann das wohl nur gelöscht werden.

    Trockenpressen (gelöscht)

    unvollständiges, fehlerhaftes Lemma
    --WolfgangS 20:18, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ein Link auf diesen Text, natürlich mit Singular-Lemma, Könnte ggf. bei den Aufzählungen im Artikel Presse (Maschine) ergänzt werden. Der Artikel selbst hört sich an, als hätte er Ausbaupotenzial. Bin allerdings nicht vom Fach. In der jetzigen Form ist es in jedem Fall noch etwas dünn. --Proofreader 20:56, 18. Apr 2006 (CEST)
    Das Lemma in der Singular-Form beschreibt etwas anderes. Hier wird ein Vorgang bezeichnet, den man "Trockenpressen" nennt. Aus dem Lemma geht der Vorgang nicht eindeutig hervor - muss wohl ziemlich ausgebaut werden (Welches Basismaterial wird gepresst, Temperatur usw. 7 Tage. --Autogramm 01:13, 19. Apr 2006 (CEST)

    Leichte Antipanzer-Waffe (gelöscht)

    Der zusätzliche Informationsgehalt gegenüber M72 (Waffe) belief sich auf ein Bild und die Bedeutung der Abkürzung LAW, habe beides bei M72 eingearbeitet. Sonst bleibt nicht mehr viel übrig, beide weiterführende Links gehen auf M72 (da die M190 nur die Übungsversion ist), andere Waffen mit diesem Namen existieren auch nicht und selbst die Abkürzung LAW leitet auf M72 weiter. -Bomberman 19:36, 18. Apr 2006 (CEST)

    The_Suicide_Machines (bleibt)

    Relevanz wird nicht herausgestellt. Ist das eine Lokalband? Verkaufszahlen?
    --GrummelJS∞ 19:40, 18. Apr 2006 (CEST)
    na ja, aber bei 12 Jahren und den angegebenen CDs kann man schon von Relevanz ausgehen, daher eher ein Fall für QS als für LAAndreas König 19:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    Das Album “Destruction by Definition” wurde über 200000 mal verkauft und zum besten amerikanischen Pop-Album des Jahres gewählt. Es erreichte Platz 15 der bestverkauftesten Alben des Jahres 1997.
    Ist das unrelevant?
    Quelle: http://www.mtv.com/music/artist/suicide_machines/artist.jhtml#/music/artist/suicide_machines/bio.jhtml
    (Dieser Beitrag stammt von 89.53.113.235 21:11, 18. Apr 2006; nachgetragen von --Jo Atmon 'ello! 23:59, 18. Apr 2006 (CEST))
    Relevanz klar gegeben, nicht nur wg fast 900.000 Treffern (die ich allerdings nicht alle überprüft habe...) und auch wenn http://musicstore.connect.com/artist/bio/103/989/5/bio-1039895.html Platz 15 nur bei Soundscan und dort nur bei den alternative releases war und es nicht zum besten Pop-Album, sondern zu einem der besten gewählt wurde - vom Magazin „Alternative Press“ (was man im Artikel noch ändern sollte!).
    behalten --Jo Atmon Benutzer_Diskussion:'ElLo57'ello! 23:59, 18. Apr 2006 (CEST)
    Habe den „Fan-Jargon“ etwas neutralisiert, denke, dass wir das so behalten können. Schlesinger schreib! 20:55, 26. Apr 2006 (CEST)

    bleibt --Rax post 00:36, 28. Apr 2006 (CEST)

    Striker (gelöscht und gesperrt)

    derzeit nach Relevanzregeln irrelvanter Rapper, da kein kommerzielles Album mit mind. 5000 Auflage veröffentlicht, im Artikel ist nur von Wollen und Durchstarten etc. die Rede --> erst relevant werden, dann eintragen. Andreas König 19:46, 18. Apr 2006 (CEST)
    Musiker-Spam, das kann m.E. auch
    schnellgelöscht werden.--SVL 20:11, 18. Apr 2006 (CEST)
    Hier schließe ich mich SVL mal an ;) ; ein Blick ins Lösch-Logbuch enthüllt, das das schon 3 mal schnellgelöscht wurde. --Benutzer:IsderionIsderion 19:05, 19. Apr 2006 (CEST)

    Zärtlichkeit (redir vorerst)

    Wikilinks können Inhalt nicht ersetzen.--Gunther 20:00, 18. Apr 2006 (CEST)
  • mir fehlen soziologische und anthropologische Hintergründe, dennoch eher Fall für die QS--Zaphiro 20:21, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Der Artikel ist ein Stub - in die QS --Sven1982 01:53, 19. Apr 2006 (CEST)
    Wenn ein Artikel keine Grundlage für eine Überarbeitung liefert, sondern die einzig sinnvolle Option ein Neuschreiben ist, kann man sich die QS sparen. (Allerdings bezweifle ich, dass wir hier Autoren haben, die zu diesem Thema etwas beizutragen haben.)--Gunther 01:58, 19. Apr 2006 (CEST)
    Der Artikel vertritt die These, Zärtlichkeit betreffe nicht-sexuelle Handlungen und verlinkt folgerichtig auf Kraulen.
    Humorarchiv. --Logo 02:04, 19. Apr 2006 (CEST)
    behalten - eine neu zu bildende Kategorie:Körperliche_Intimität als unterkategorie von http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Sozialpsychologie Kategorie:Sozialpsychologie bilden. dasselbe gilt auch für Streicheln, Schmusen etc. - ausserdem qs -Benutzer:AsleifAsleif 23:48, 20. Apr 2006 (CEST)
    Genau, durch eine Kategorie (besser mehr, das Optimum liegt bei drei) wirkt ein Artikel gleich viel fundierter; ebenso wie die konsequente Verlinkung möglichst vieler Wörter lässt das erkennen, dass der Artikel Teil eines größeren Ganzen ist, in einem der anderen Artikel findet sich sicherlich die gewünschte Information. Das ist doch genau die Wiki-Idee: Die Artikel brauchen keinen Inhalt, sondern nur Links, genau wie man selbst nichts schreiben muss, dafür gibt es doch die anderen Autoren...--Gunther 00:55, 21. Apr 2006 (CEST)

    Hallo Gunther, für Zeitgenossen, die ironiefest sind, solltest Du noch Dein Votum niederschreiben (Fettschrift). --Logo 01:01, 21. Apr 2006 (CEST)
    : Von mir ist der Löschantrag. So ok? ;-) --Gunther 01:07, 21. Apr 2006 (CEST)

    :Achja, von Dir war ja der Löschantrag! Sorry, mein Fehler ... naja, sicher is sicher. --Logo 01:16, 21. Apr 2006 (CEST)
    ::Diiiich erkenn ich mit verbuuundnen Aaaaugen, nuuuur an deiner Zärtlichkeit. Die :Kategorie:Körperliche Intimität wurde inzwischen geschaffen. Zitat aus dem Antrag:Allerdings bezweifle ich, dass wir hier Autoren haben, die zu diesem Thema etwas beizutragen haben. Nun, alle sind nicht so wie viele, schon gar nicht wie LA-Steller zu Gefühlsthemen. Doch so lange der LA da ist, werde ich den Teufel tun, hier was zu verändern (dies ist eine negative Erfahrung). In der Qs belassen , ausbauen und behalten. --nfu-peng Diskuss 15:36, 21. Apr 2006 (CEST)

  • beibehalten, der Artikel ist natürlich nicht superklasse aber löschkandidat nennt sich bei mir was anderes. --Dejus 17:00, 21. Apr 2006 (CEST)
  • REDIRECT Körperliche Intimität vorerst - nfu-peng, its yours --Rax post 00:32, 28. Apr 2006 (CEST)

    Benutzer:GN-555 (LA Zurückgezogen)

    Ein Blick in die History ziegt, dass der Nutzer Wikipedia als Blog missbraucht. Auch wenn Bednutzerseiten eigentlich Tabu sind, möchte ich nicht, dass inhaltlich und formal deratig grottige Texte mit Wikipedia in Verbindung gebacht werden. Löschen und Nutzer bei weiteren Texten dieser Qualität wegen Rufschädigung sperren. --tox 20:08, 18. Apr 2006 (CEST)
    Kann dem nur zustimmen. Ein "Schuss vor den Bug" könnte zudem vielleicht nicht schaden.
    Löschen.--SVL 20:13, 18. Apr 2006 (CEST)
    Hab' sie/ihn mal angeschrieben.--Gunther 20:16, 18. Apr 2006 (CEST)
    Na, vielleicht will er ja noch was zu den Artikeln Freeware und Shareware beitragen (Assume Good Faith), auch wenn er offenbar in der deutschen Orthographie nicht ganz standfest ist. Die History ist natürlich ein Argument, außer dem und dem http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia_Diskussion:Urheberrechte_beachten&diff=next&oldid=12797713 - wirklich nicht gerade Glanzleistungen der Enzyklopädiemitarbeit - hat er nur Einträge auf seiner Benutzerseite. Gegen eine wohlmeinende Erinnerung (klingt besser als das martialialische vor-den-Bug-schießen), woran wir hier hier arbeiten, kann keiner was sagen. Die Löschdrohung, also praktisch eine Benutzersperre, halte ich aber für etwas überzogen. --Benutzer:ProofreaderProofreader 20:49, 18. Apr 2006 (CEST)
    Er hat auch noch sieben gelöschte Edits, allerdings weiß ich nicht, wie ich herausfinde, um welche gelöschten Artikel es geht.--Gunther 20:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    Unter Werkzeuge gibt es den Button Benutzerbeträge. Aber da stehen nur Änderungen an seiner Benutzerseite drin und ein-/ zweimal ne Diskussion zu Wikipedia Urheberrechte und Schnelllöschen. --Chemiker 08:09, 19. Apr 2006 (CEST)
    Die gelöschten Edits sind dort eben nicht aufgelistet. Es könnte sein, dass er sich an verschiedenen Artikeln versucht hat, die dann aus irgendwelchen Gründen wieder gelöscht wurden. Wie ernsthaft diese Versuche waren, kann man so nur spekulieren.--Gunther 09:42, 19. Apr 2006 (CEST)
    Kann man die gelöschten Edits auseinanderhalten? (kA) Es kann ja Vandalismus gewesen sein, aber genausogut vergebene Mithilfe bei der QS oder SLAs für eingestellten Unfug.--Nerdi ?! 15:11, 20. Apr 2006 (CEST)
    Die gelöschten Edits sind normalerweise unsichtbar, und Kate verrät nur ihre Anzahl.--Benutzer Diskussion:GuntherGunther 15:25, 20. Apr 2006 (CEST)

    Die Diskussion um HansBugs Benutzerseite hat mir klar gemacht, dass jeder sich auf seiner Benutzerseite blamieren darf wie wer will. Wer deshalb Wikipedia schlecht macht hat das Prinzip nicht verstanden. Ich ziehe den LA daher zurück. --tox 11:52, 24. Apr 2006 (CEST)
    Shareware zu cracken ist – soweit ich nicht falsch liege – grundsätzlich illegal. Insofern sollte es ja reichen, die jeweiligen Inhalte zu löschen. Benutzersperre sollte erst dann eingeleitet werden, wenn der Benutzer auf den Inhalten beruht. Falls das Cracken doch legal ist, sollte man ihm vielleicht den Spaß lassen. --Sampi 12:02, 24. Apr 2006 (CEST)

    Jabelscher_See (gelöscht)

    Reine Werbung wie aus einem Prospekt. Relevant? Dann sollte der Artikel umgeschrieben werden
    --Silberchen ••• 20:14, 18. Apr 2006 (CEST)
    So wie es da steht, könnte es aus einem Reiseführer entnommen sein. Davon abgesehen, dass man nur vermuten kann wo dieser See befindlich ist, trieft der Artikel momentan nur vor Werbung.
    So kann das nur gelöscht werden.--SVL 20:34, 18. Apr 2006 (CEST)

    ABAP Objects (Redirect)

    eigene Artikel zu Erweiterungen von Programmiersprachen nicht sinnvoll. Sonst steht man vor solchem konzentrierten Fachjargon. In ABAP einbauen und fort. Giro 20:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    Das gleiche Problem hatten wir erst vor ein paar Tagen mit OpenPLC - bei ABAP mit einbauen und
    redirect anlegen.--SVL 20:36, 18. Apr 2006 (CEST)
    In ABAP eingebaut -Redirect --Staro1 03:10, 19. Apr 2006 (CEST)

    Stehohr (gelöscht)

    Auch meine Ohren stehen ab und sind empfindlich. Mehr zur hündischen Ohrensprache oder weg. Giro 20:31, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Stehohren sind ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bei Hunderassen, dennoch so ist dieser "Artikel" so nicht zu gebrauchen--Zaphiro 20:38, 18. Apr 2006 (CEST)
  • ClanAreal (gelöscht)

    Was hier wortreich beschrieben wird, sind im wesentlichen ein paar zusammengeschobene Tische und ein Zaun drumherum. Unser aller Lieblingssuchmaschine findet den Begriff übrigens nur etwa achtzigmal. Benötigt m. E. kein eigenes Lemma, könnte vielleicht bei „LAN-Party“ o. ä. eingearbeitet werden. ↗ 
    Holger Thølking
     
    (d·b)
    20:32, 18. Apr 2006 (CEST)
    Um Gottes Willen, ja bitte bei LAN-Party einbauen und dies hier
    Löschen. Wenn denn allzuviele Kinder weinen, würde ich mich gegen einen redirect aber auch nicht wehren. ★ blane ♪♫♪ 20:35, 18. Apr 2006 (CEST)
    löschen, unrelevant. --Gronau 22:14, 18. Apr 2006 (CEST)

    Völlig belangloser Kinderkram.
    Erdacht letzte Woche oder so. ((ó)) Käffchen?!? 07:37, 19. Apr 2006 (CEST)

    Balto 3 (gelöscht)

    Keine Ahnung, was das sein soll... --Hydro 20:33, 18. Apr 2006 (CEST)
    Irrelevanter Nonsens. Kein Artikel, keine Erklärung, eigentlich gar nichts. Allenfalls Aufzählung von Personen. So ist das
    SLA-fähig.--SVL 20:48, 18. Apr 2006 (CEST)
    -> SLA ★ blane ♪♫♪ 20:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    unsinn gelöscht --ee auf ein wort... 21:09, 18. Apr 2006 (CEST)

    Gnormalize (gelöscht)

    Sicher ein weithin bekanntes Programm, aber m. E. für eine Enzyklopädie nicht relevant. So oder so liefe es auf ein Neuschreiben des Artikels hinaus, da auch inhaltlich teils inkorrekt. ↗ 
    Holger Thølking
     
    (d·b)
    20:41, 18. Apr 2006 (CEST)

    Bäckerfährtchen (gelöscht)

    Ich als einheimischer Wiesbadener weiß mit dem Begriff nichts anzufangen. Bestenfalls ist dieses Wort noch fürs Wiktionary zu gebrauchen,aber nicht für die Wikipedia. löschen wegen Wörterbucheintrag --Rocky16 21:11, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wörterbucheintrag, allenfalls was fürs Wiktionary - hier
    löschen.--SVL 23:21, 18. Apr 2006 (CEST)

    Performer (gelöscht)

    Ein Wörterbucheintrag --Dinah 21:15, 18. Apr 2006 (CEST)
    ganz shnell weg dqamit 84.177.76.72 22:37, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nicht einverstanden. Das Wort ist noch nicht einfach Teil der Alltagssprache und gehört durchaus in die Wikipedia.
    QS ist aber vertretbar, da der Artikl noch zu kurz ist.--Xeno06 23:20, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wir haben schon Performance (Kunst) und Aktionskunst. Wo ist der Mehrwert? ((ó)) Käffchen?!? 09:34, 19. Apr 2006 (CEST)

    Kaffeehausliteratur (bleibt)

    Das Lemma wäre an sich schon relevant. Aber der "Artikel" gibt dazu kaum etwas her und ist so gar nicht zu gebrauchen. Entweder ist es URV oder es ist ein abgelehntes Buchprojekt o.ä. Der Text hat schon eine längere Vorgeschichte, hieß ursprünglich mal "Wiener Literatencafé", stand unter diesem Lemma im Januar 2006 erfolglos in der QS. Ich habe ein Kapitel in Wiener Kaffeehaus eingearbeitet, den Artikel verschoben, um etwa zwei Drittel gekürzt und am 6. April wieder in die QS gestellt - ohne jedes Ergebnis. Ich denke, es ist jetzt an der Zeit, das Ganze einfach zu löschen --Dinah 21:40, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja das macht mich etwas ratlos dieses Lemma. URV liegt doch eher nicht vor, da der Erstautor auf der iskussionseite schreibt, es handle sich um (hoffentlich!) seine Maturarbeit; es ist zulässig selbige unter die GNU zu stellen. Im Wiener Kaffeehaus geht der Artikel nicht auf, denn es wird ein Literaturtypus beschrieben, nicht die Institution. QS war gemäss Vorposter unergiebig. Google spuckt 700 Treffer aus, also kein krasser Nonvaleur. Ein Brüller ist der Artikel nicht, aber wenn man ihn mit anderen LA-Kandidaten vergleicht... (Klar, unter Blinden ist der Einäugige König, abner trotzdem). In dubio pro articolo, also
    behalten.--Xeno06 23:01, 18. Apr 2006 (CEST)
    Vielleicht hilft dieses Zitat:Entstanden ist aus dieser symbiotischen Beziehung zwischen Kaffee oder Café und Literatur die Kategorie der Kaffeehausliteratur. Vermutlich wären viele literarische Werke ohne die Atmosphäre eines Cafés niemals entstanden; wahrscheinlich hätten auch viele ehrwürdige Cafés ohne die Präsenz ihrer Literaten nicht überleben können oder zumindest an Anziehungskraft von eingebüßt. Allerdings kann man der Kaffeehausliteratur keine besonderen Stilmerkmale oder Strukturbesonderheiten entnehmen außer der Entstehungsgeschichte, die eigentlich eher der Entstehungsort ist: das Café. Einer der bekanntesten Wiener Kaffeehausliteraten ist Peter Altenberg. aus http://www.arte-tv.com/de/wissen-entdeckung/Kaffee_20-_20Der_20schwarze_20Verf_C3_BChrer/Literaten_20und_20Kaffee/865248.html
    Also es ist Relevanz wohl unzweifelhaft gegeben. Der Begriff bezeichnet seinen Gegenstand. Die einzelnen Absätze über die Personen rauslöschen evtl in die entsprechenden Lemmata einbauen. Aber nicht die Fehler (Karl Kraus , den größten Kritiker des Wiener Journalismus als Großmeister des Feuilletonismus hin zu stellen.) Daß die QS nichts gefunden hat verblüfft mich aber. Es gibt im Netz einige seriöse Quellen. Der Autor sollte die Chance erhalten seinen Aufsatz zu verbessern. Mängel allein sind kein Löschgrund.
    Behalten PG 23:08, 18. Apr 2006 (CEST) selbst nachgetragen
    Fänd ich schade, das zu löschen. Das Lemma Kaffeehausliteratur sollte in einer Enyzklopädie beschrieben sein und der Artikel macht einen guten Anfang. Die Biographien der einzelnen Schriftsteller sollte man allerdings noch rauskürzen.
    Behalten. --Elian Φ 09:58, 19. Apr 2006 (CEST)
    Allein schon wegen schwerwiegender Relevanz
    behalten. Und gewiss wird sich jemand finden, der für Wikifizierung etc. sorgt. Nicht wahr? --Gledhill 22:37, 21. Apr 2006 (CEST)
    Behalten, ein Teil meiner Wikipediaarbeit ist ebenfalls in die Kategorie Kaffeehausliteratur einzureihen. Was sonst, wenn ich im Cafehaus sitze und das hier gerade schreibe. Auch wenn ich damit keine Lorbeeren einheimsen werde. Wird deswegen meine Mitarbeit hier auch gleich per Löschantrag ins Nichts befördert? - ich meine aber wirklich, dass dieser Artikel behalten werden soll. --Hubertl 14:59, 22. Apr 2006 (CEST)
    Über die Qualität und Länge eines Beitrags kann man immer streiten.
    Darüber das dieser Beitrag relevant ist nur, wen Mann ( Frau ) nicht erahnen kann ( oder will)
    was in Wien unter Kaffehausliteratur und den Menschen die dieses verkörperten, zu verstehen ist. Natürlich kann Eingewand werden, ob das für den deutsprachigen Teil Wikipedia relevant ist ? Ist Kultur wichtig für die Menschheit ? viele können ohne leben.
    ich nicht und die Kaffeehauskultur gehört dazu >
    BEHALTEN< --Viribus unitis 11:24, 27. Apr 2006 (CEST)
    bleibt --Rax post 06:24, 28. Apr 2006 (CEST)

    Birdsboro (Pennsylavania) (erl., gelöscht)

    substub --Hydro 21:54, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gibbet schob als Birdsboro->SLA--Syrcro.PEDIO® 23:59, 18. Apr 2006 (CEST)
    OK, gelöscht. -- Perrak 00:23, 19. Apr 2006 (CEST)

    Mitteldeutscher Dual Cup (gelöscht)

    Wieder so ein unwikifiziertes kleines Waisenkind gefunden, das man ungestraft um die Ecke bringen kann, wenn es keinen mitleidigen Menschen findet. Giro 21:56, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja so bringt's das nicht. Möglicherweise wäre ein Redirect auf den aktuellen Namen der Veranstaltung das Richtige, aber dazu gibt es ja noch keinen Artikel.
    7 Tage, wenn es nicht besser ist darf es gestorben werden.--Xeno06 22:47, 18. Apr 2006 (CEST)

    Hauptnutzfläche (redir)

    Wörterbucheintrag --Dinah 22:06, 18. Apr 2006 (CEST)
    So weder ein Wörterbucheintrag noch ein Artikel. Das Lemma - mit Bezug auf die DIN 277 - müsste deutlich unterfüttert werden.
    7 Tage.--SVL 23:24, 18. Apr 2006 (CEST)

    Nebennutzfläche (redir)

    Wörterbucheintrag --Dinah 22:07, 18. Apr 2006 (CEST)
    So weder ein Wörterbucheintrag noch ein Artikel. Das Lemma - mit Bezug auf die DIN 277 - müsste deutlich unterfüttert werden.
    7 Tage.--SVL 23:25, 18. Apr 2006 (CEST)

    Casualty (gelöscht)

    auch nach einigem Abwarten scheint nicht mehr zu kommen. So bleiben höchstens die 7 Tage über.
    --Hubertl 22:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Bravo Hubertl, diesmal hast Du ganze 12 Minuten mit dem Antrag gewartet und wieder den Baustein selber gebastelt. Bitte verwende in Zukunft (dies ist auch auf dieser Seite ganz oben nachzulesen) da sonst die Löschdiskussion nicht verlinkt ist. --AT 22:13, 18. Apr 2006 (CEST)

    7 Tage. In der vorliegenden Form sind die Relvanzkriterien für Fernsehserien klar nicht erreicht.--Benutzer:Xeno06Xeno06 23:13, 18. Apr 2006 (CEST)

    Turbopumpe (überarb - bleibt)

    Alles notwendige wird bereits in Kreiselpumpe erläutert. Es wäre aus meiner Sicht besser, wenn der gesamte Artikel dort erläutert wird. --Markus Schweiß, @ 22:27, 18. Apr 2006 (CEST)
    ICh finde Turbopumpen hätten schon einenen eigenen Artikel verdient (vorallem wegen ihrer Bedeutung in der Hochvakuumtechnik), aber so wie es jetzt aus sieht, ist tatsächlich die gesammte Information in Krieselpumpe enthalten.--tox 23:47, 18. Apr 2006 (CEST)

    Die Turbopumpe ist gar keine, also irrelevant & weg--Minutemen 00:30, 19. Apr 2006 (CEST)

    Turbopumpe ungleich Kreiselpumpe! Guckt bitte mal nach Vakuumpumpe und Verdichter -- 80.145.4.157 11:18, 19. Apr 2006 (CEST)
    Das Problem liegt darin, dass die "Turbopumpe" in der Vakuumtechnik eigentlich Turbomolekularpumpe heißt, "Turbopumpe" ist eine Kurzform dafür. Aber das, was der Artikel beschreibt, ist wohl keine Turbomolekularpumpe, denn hier (bei "Turbopumpe") wird ausdrücklich von Flüssigkeiten gesprochen. Allerdings ist mir eine solche Bauweise für Flüssigkeiten nicht bekannt. Wenn niemand verifizieren kann, dass es eine Turbopumpe für Flüssigkeiten gibt (und die Existenz einer solchen Pumpe würde mich wundern), löschen und redirect auf "Turbomolekularpumpe" (das Lemma "Turbomolekularpumpe" hätte sich übrigens einen eigenständigen Artikel verdient). -Anastasius zwerg 19:47, 20. Apr 2006 (CEST)

    In der Raumfahrt werden Turbopumpen für Flüssigkeiten (Sauerstoff, Wasserstoff, ...) eingesetzt. Sowohl Pumpenseite als auch die Antriebsseite bestehen dort aus einer Turbine. Lemma bitte nicht löschen, aber entweder spezifische Aussagen mit einem redirect auf einer passenden Seite unterbringen oder die bestehende mit entsprechenden Ergänzungen lassen --Leumar01 17:01, 24. Apr 2006 (CEST)
    bleibt --Rax post 23:40, 27. Apr 2006 (CEST)

    Buslinie X11 (erl., SLA)

    Soll es wirklich für jede Buslinie einen eigenen Artikel geben? Was macht den X11 relevanter als bspw. den 371er? --Thomas Goldammer
    (Disk./Bew.) 22:28, 18. Apr 2006 (CEST)
    Die Erwähnung in Berliner_Verkehrsbetriebe reicht, es muss doch nicht jede Haltestelle aufgezählt werden. --A.Hellwig 22:34, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich bin mal mutig und versuchs mit einem SLA. --Der Umschattige talk to me 22:35, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja, ist klar
    SLA-würdig. Widerspricht explizit den betreffenden Relevanzkriterien.--Benutzer:Xeno06Xeno06 22:44, 18. Apr 2006 (CEST)
    Auch gut. Also hier erledigt. --Thomas Goldammer (Disk./Bew.) 23:14, 18. Apr 2006 (CEST)

    Kann nur zustimmen - oder soll jetzt jeder alle Buslinien aus seinem Kaff erklären? Für sowas hat eigentlich jeder Verkehrsbetrieb seine eigene Homepage! --Maltanis 23:16, 18. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Magadan ?! 23:35, 18. Apr 2006 (CEST)

    Sounds from the Ground (gelöscht)

    Kein Artikel und Keine relevanz löschn sonst passiert84.177.76.72 22:27, 18. Apr 2006 (CEST)
    auch hier bin ich mal mutig (frech?) und stelle SLA. --Der Umschattige talk to me 22:39, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. So kann es nie stehen bleiben, aber mit Blick auf die Werkauswahl nicht zum vornherein chancenlos. Unbedingt überdacht werden muss die Schreibung des Lemmas: Nicht doch eher Sounds from the Ground?--Xeno06 22:40, 18. Apr 2006 (CEST)
    nein nun les doch den kak mal sound from the ground ist ein teil von soundS from the ground so ein harnebüchener Schwach Sinn wek mit den sheiss sonst Beule84.177.76.72 22:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    sonst fahr ich da mal hin und nehm mir den author mal an die brust! 84.177.76.72 22:54, 18. Apr 2006 (CEST)
    Halte mal den Ball flach. Ich habe durchaus gelesen, was Du da widergibst. Das ändert genau überhaupt nichts daran, dass das Lemma wohl falsch ist, ausser es gibt jetzt neuerdings Einträge für Teil-Bands. Die Begeisterung dafür dürfte sich in Grenzen halten... Was bleibt ist der Umstand, dass die Werkauswahl die Relevanzfrage nicht zum vornherein erledigt.--Xeno06 23:04, 18. Apr 2006 (CEST)

    Teil bands so ein quark also weg damit sonst Autor an die Brust84.177.76.72 23:07, 18. Apr 2006 (CEST)
    Was ist das eigentlich genau für eine fixe Idee mit dieser Brust-Redewendung? Nun denn, ansteckend dürfte das ja net sein.--Xeno06 23:11, 18. Apr 2006 (CEST)
    An die Brust! Shon richtig Gelesen! 84.177.76.72 23:20, 18. Apr 2006 (CEST)
    löschen --Pelz 23:25, 18. Apr 2006 (CEST)

    JA Löschen sonst Brust!84.177.76.72 00:17, 19. Apr 2006 (CEST)
    'nen Troll zu füttern, macht doch immer wieder gute Laune, oder? Schlesinger schreib! 21:07, 26. Apr 2006 (CEST)

    Friedrich Carl Cranz (gelöscht)

    In dieser Form kein Artikel. Ausbauen oder löschen. --Pelz 22:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja und bekloppte Schreibwiese mit dem affigem C. 84.177.76.72 22:58, 18. Apr 2006 (CEST)
    In der Tat kein Artikel, allenfalls ein Mini-Stub. Vermag aber auch die Relevanz nicht ganz zu erkennen.
    7 Tage für einen Ausbau.--SVL 23:28, 18. Apr 2006 (CEST)

    Karl-Friedrich_Wiesenegger (gelöscht)

    Person nicht bedeutend - kein Alleinstellungsanspruch
    --Hubertl 22:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. In der vorliegenden Form nix, aber letzte Chance kann man geben.--Xeno06 23:10, 18. Apr 2006 (CEST)

    Vätergottglaube (erl - Benutzerraum)

    Die Experten mögen mich ausschimpfen wenn ich mich täusche, aber die Indizien sprechen für Begriffsbildung oder zumindest für ein sehr unglücklich gewähltes Lemma. --Pjacobi 23:00, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja weg sonst nehm ich mit den Autor mal an die Brust ja 84.177.76.72 23:02, 18. Apr 2006 (CEST)
    Doch eher
    QS als LA. Das Lemma hat mich auch nicht vom Hocker gehauen, der Text ist aber recht seriös geschrieben und hat zwei theologische Werke als Literaturangaben, die nicht uralt sind. Sinnvoll wäre ein Review durch einen Theologen oder AT-Spezialisten.--Xeno06 23:09, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ich werde den von mir geschriebenen Artikel hier nicht verteidigen. Ich bin für Offenheit und habe immer versucht, wenn ich hier irgendwo mitgemacht habe, für Transparenz zu sorgen und Begründungen anzugeben - deshalb: Pjacobi hat wohl Recht mit seiner Vermutung, es handle sich um eine Begriffsbildung; bloß stammt sie eben nicht von mir, ich fand sie in der Literatur vor. Es kommt mir im übrigen nicht auf die Überschrift an, sondern auf den Inhalt. Es findet sich nirgends in der Wikipedia ein Hinweis darauf, dass der Glaube an Jahweh Vorläufer hatte. Der ganze Artikel "Bibel" verschweigt das Thema, und es finden sich auch nirgends Hinweise auf die alten Gottesbezeichnungen des Buches Genesis. Im Artikel über die Erzväter fehlen Hinweise. Die Frühgeschichte und Vorgeschichte des Glaubens im Alten Testament ist schwer zu beurteilen, und ich bin kein Fachmann, bloß Geschichtslehrer mit jahrzehntelang gepflegten Interessen für Religionsgeschichte. Ich frage nach der geschichtlichen Bedingtheit von allem. Macht, was ihr wollt, - hoffentlich kümmert sich jemand um die
    Sache! Die Art, wie Benutzer 84.177.76.72 sich hier einlässt, wohl auch, wenn ich mich richtig erinnere, weiter oben auf der Seite, will ich nicht kommentieren. --OdysseuS 21:28, 19. Apr 2006 (CEST)
    Habe mir das gerade erstmal angekuckt, rein inhaltlich würde ich für behalten stimmen, aber ich bin erst recht kein Experte und will nicht beurteilen, unter welchem Lemma das am besten abgehandelt wird. Aber eine andere Sache noch: Bitte durch polemische Kommentare hier nicht aus der Fassung bringen lassen, besonders dann nicht, wenn sie von anonymen IPs stammen. Das kommt hier leider häufiger vor; die beste Strategie scheint mir, sowas geflissentlich zu ignorieren... ★ blane ♪♫♪ 21:34, 19. Apr 2006 (CEST)

    Artikeln sollten verbessert werden, und nicht einfach gelöscht. Die schöne Arbeit einfag weg, oder wie??? Also, NEIN zu dem Löschen des Artikels Vätergottglaube --magigstar

    Existiert in Google nicht ausserhalb der Wikipedia - also sicher kein Artikel unter diesem Lemma - auch bei den Quellen ist der Ausdruck als solcher zweifelhaft (Glaube an den Gott der Väter ist nicht gleich Vätergottglaube). Der Inhalt könnte eventuell als (eine von verschiedenen) Thesen zur Geschichte der Abrahamitische Religion eingefügt werden. Abgesehen davon, dass es sachlich sehr zweifelhafte Thesen enthält, die unbedingt konkret einer Quelle zugewiesen werden müssen (z.B. verschiedene "Die Götter der Erzväter tragen verschiedene Namen" - da wird so ziemlich jeder Jude oder Moslem sauer). Ebenso ist die Behauptung, dass Bezeichnungen wie der "Gott Abrahams" oder der "Starke Jakobs" auf eine andere Religion als die jüdische hinweisen nicht unbedingt allgemein unbestritten - also auch wieder konkrete Quellle nötig, ebenso sollten andere Sichtweisen ergänzt werden. Fazit: Dieses Lemma löschen, Inhalt gekürzt und stark neutralisiert zu Abrahamitische Religion verschieben. --Irmgard 18:56, 22. Apr 2006 (CEST)
    Jetzt habe ich etwas gefunden - in etwa: auf Albrecht Alt zurückgehenden (Buch Der Gott der Väter) Theorie, dass die verschiedenen Gottesnamen im Tanach ursprünglich verschiedenen Götter bezeichneten

    Siehe :en:El (god)#Ēl in the Tanakh
    Pjacobi 03:22, 23. Apr 2006 (CEST)
    Moderner zum Thema (nicht aus dem Stegreif zu erkennen, wie sehr noch mit dieser Theorie verwandt):

    Mark S Smith (U of NY), siehe ISBN 0195167686 und ISBN 0674091752
    Pjacobi 03:33, 23. Apr 2006 (CEST)
    1. Die These vom G'tt der Väter geht auf A. Alt 1929 zurück (später erneut veröffentlicht in den Kleinen Schriften I), gilt aber seit M. Köckert 1988 (Vätergott und Väterverheißungen) größtenteils als überholt. Die von Alt gemachten Beobachtungen bleiben, lediglich ihre Erklärung wandelt sich völlig, nicht zuletzt im Moment, wo sich in der Forschung ein völlig anderes Bild der (Religions)Geschichte Israels/Judas herauskristallisiert.
    2. Die These vom G'tt der Väter findet sich in der Wiki z.T im Artikel Gottesnamen im Judentum.
    3. Es spricht nichts dagegen, den obigen Artikel weiter auszubauen, allerdings immer unter der Maßgabe, daß es sich hier um eine wissenschaftsgeschichtlich bedeutsame Theorie handelt. Nicht mehr!
    4. @Irmgard: Was Juden, Christen (auch hier gibts Fundis, die so etwas nciht hören wollen) oder Muslime zu dem Thema sagen, ist in gewisser Weise erst einmal irrelevant, weil es sich nicht um Aussagen zur jüdischen, christlichen oder muslimischen Religion handelt, sondern um eine wissenschaftliche Theorie mit großer Wirkungsgeschichte zur Vorgeschichte der "biblischen Religion(en)".
    Herzliche Grüße, Shmuel haBalshan 15:02, 23. Apr 2006 (CEST)
    Sollte vielleicht als Unterartikel zu irgendwas (not my call!) eingebaut werden; bis die Lemma-Frage geklaert ist sollte der Inhalt m.E. aber erhalten werden. ★ blane ♪♫♪ 23:08, 25. Apr 2006 (CEST)
    zur Überarbeitung entspr der hier u auf der diskussionsseite vorgebrachten einwände nach Benutzer:OdysseuS/Vätergottglaube verschoben --Rax post 23:36, 27. Apr 2006 (CEST)

    The Casualties (erledigt, neu geschrieben)

    Man beachte den letzten Satz dieses Artikels. --Magadan Benutzer Diskussion:Magadan ?! 23:14, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ja, man muss es dazu schreiben; ich hätte es sonst nicht geglaubt. Ich mache mir nicht die Mühe, das in verständliches deutsch zu übersetzen. Zu klären wäre auch die Relevanz des Ganzen. Vielleicht findet sich in 7 Tagen noch jemand, der daraus was Brauchbares zaubern kann, bin aber eher skeptisch. --Proofreader 23:28, 18. Apr 2006 (CEST)

    SLA! Das ist offenbar ein maschinell übersetzter Artikel. Schon erstaunlich, was es alles gibt.--Xeno06 23:17, 18. Apr 2006 (CEST)
    ACK. Babelfish-Unfall, schnellwech --88.134.140.140 23:51, 18. Apr 2006 (CEST)

    Ich habe mich der haarspraysaufenden Nietenkaiser mal erbarmt und den Artikel neu angefangen. Behalten. --Tischlampe 11:12, 19. Apr 2006 (CEST)
    Ach, darum geht es! :-)
    Vielen Dank an Benutzer:Tischlampe für den neuen Artikel, ich ziehe den LA hiermiot zurück --Magadan ?! 22:42, 19. Apr 2006 (CEST)

    Winterkrieg (Band) (gelöscht)

    Kann ja sein, dass das eine berühmte Band ist; falls ja, könnte man vielleicht in den Artikel schreiben, wieso. --Magadan ?! 23:17, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. So wie dasteht ist es nix, mal sehen.--Xeno06 23:21, 18. Apr 2006 (CEST)
    Gegründet 1974 - na ja, könnte man auch sagen ein "Alt-Herren-Club". Relevanz vermag ich allerdings beim besten Willen nicht zu erkennen - oder sollte die sich etwa aus dem langjährigen Bestehen ergeben?
    Löschen.--SVL 00:11, 19. Apr 2006 (CEST)
    krs : 19-04-06 /20:31: Möchte mich nicht an einer Diskussion beteiligen, in der Fakten (Sperrmüll + Jud's Gallery sind Krautrockbands ) mit Phrasendrescherei ("Alt-Herren-Club") erschlagen werden soll.
    Wenn es eine Beruhigung für die Qualität dieser Seite darstellt, löscht diesen Eintrag.
    Krautrock hat sich genau dieser Kleinkariertheit widersetzt, dass einer sagt was falsch und richtig ist. Schade nur, das ein Portal so zur Spielwiese von "Ich weiß alles besser wird"
    Mein Beitrag:
    Muss denn jeder Artikel hier "weltbewegend" sein? Das geht dann doch etwas zu weit. Hier werden Musiker der Krautrock-Szene vorgestellt. Auch wenn sie nicht "weltbewegend" sind, haben sie in gewissem Sinne zu dieser Musik beigetragen. Wenn dann irgend jemand (magadan), der von diesem Genre keine Ahnung hat, von "fehlender weltbewegender Relevanz" schwafelt, dann ist das sehr erbärmlich! Da kommt jemand daher, der zu der Zeit, als diese Musik aktuell war, noch in den Windeln gelegen hat und masst sich an, ein Urteil zu fällen.... Kann denn jeder hier einen Artikel zur Löschung vorschlagen, nur weil er ihm persönlich nicht gefällt? Wenn das zu Wikipedia passt ( Zensur!), na dann gute Nacht.
    Nochmal: erbärmlich!
    R.H.
    Ich schlage den Artikel zur Löschung vor, weil aus ihm nicht hervorgeht, warum er im Lexikon stehen muß. Wikipedia richtet sich nicht an diejenigen, die schon alles wissen und sich selbstzufrieden den Bauch streicheln, wenn sie ihren Selbstdarstellereintrag lesen, sondern an die, die etwas nachschlagen wollen. Und wenn die hier lesen, daß z.B. X in Y ein Musikgeschäft eröffnete, lernen sie dabei wohl wenig über die deutsche Musikgeschichte. Wenn eine Band für einen bestimmten Stil Bedeutung hat, dann nehmen wir sie auch auf, völlig wurscht, ob mir die Musik gefällt oder nicht.
    Und erbärmlich, liebe(r) R.H., ist Dein peinliches Geschwafel von „Zensur“; solches Geschrei haben wir hier täglich im Dutzend. Viele Grüße --Magadan ?! 22:54, 19. Apr 2006 (CEST)

    Was mich an dem Löschantrag - über den man natürlich diskutieren sollte - stört, ist diese lapidare Begründung, es fehle "die weltbewegende Relevanz der Band". Das klingt leider sehr zynisch und arrogant, man hätte es auch anders formulieren können. Gruß,
    R.H.
    Der rauhe Wind der Einträgen zu Bands entgegenschlägt, ist durch zahlreiche Einräge von absolut unbedeutenen Kinderzimmer und Hobbykeller Bands bedingt. Wenn du willst, dass der Artikel eine Chance hat, dann schreib ihn so, dass klar erkenntlich ist, dass die Band nicht in diese Kategorie fällt. In der Löschdiskussion
    Zensur! ist dagegen eher Kontraproduktiv, da es neben Kleinen Bands eine Chance geben das Hauptargument von Bands ist, die voraussichtlich gelöscht werden. Beiträge in der Löschdiskussion, die nicht mit --~~~~ unterschrieben sind, werden ebenfalls weniger ernst genommen. Man muss auch nicht angemeldet sein um zu unterschreiben. --tox 15:47, 20. Apr 2006 (CEST)
    Ich möchte klarstellen, dass dieser Artikel "Winterkrieg"
    nicht von mir ist. Mich hat nur die unangemessene Formulierung zum Löschungsantrag gestört. Ich übrigen stimme ich durchaus zu, dass nicht jede Dorf-Band als relevant zu bezeichnen ist. ...und unterschrieben habe ich alle meine Beiträge hier. Gruß, R.H.
    krs : 20-04-06 /17:56: Der Artikel WINTERKRIEG ist von mir - geht aus der IP-Adresse deutlich hervor. Peinlich wird es , wenn ich SPERRMÜLL und JUD'S als Krautrockbands erklären muss, die keine Dorf-Bands waren. Winterkrieg ist einfach eine Fortsetzung!!! Wo soll ich denn da anfangen.
    Aber ein Satz von
    Herrn Magadan beschreibt die ganze Problematik: (s.o.) --> ...Wenn eine Band für einen bestimmten Stil Bedeutung hat, dann nehmen wir sie auch auf, völlig wurscht, ob mir die Musik gefällt oder nicht..... Wußte bisher nicht, das Herr Magadan = Wikipedia ist und er entscheidet. So und nun gut - löscht bitte meinen Eintrag - dieses ist für mich keine sachliche/ bzw. inhaltliche Diskussion... gruß g.k.
    Kein Thema, schreib gute Artikel zu Sperrmüll, mit der teuersten Platte einer Deutschen Band, auch wenn sie nur eine Aufgenommen haben, dann mach Sperrüll blau und nicht fett. Es ist nicht unsere Schuld wenn aus deinem Artikel nicht hervor geht, dass die wichtig sind. Meine Hinweise waren auch nicht dazu gedacht Winterkrieg runterzumachen, sondern nur klar zumachen, warum Bandartikel oft mit so großer Skepsis bedacht werden.--tox 23:26, 20. Apr 2006 (CEST)
    Ein Aspket auf den noch niemand gekommen ist. Wahrscheinlich handelt es sich um eine URV von die http://www.krautrockseite.de/impressum.htm Lizenz ist auf jeden Fall nicht Wikikompatibel, Es sei den, g.k. ist Gxxx Kxxx, dann hat er den Artikel rechtmässig unter eine freie Lizenz gesetzt. Viel Aufwand steckt also auch nicht drin, der Einsteller hat sich ja nicht mal die mühe gemacht einen Einleitungssatz zuschreiben, der Uns vielleicht die Mühe dieser Löschdiskussion erspart hätte,
    behalten sobald die auf jeden Fall vorhanden Relevanz auch aus dem Artikel ersichtlich ist. --Benutzer:Toxtox 19:13, 21. Apr 2006 (CEST)
    Es ist keine URV, denn g.k. ist Gxxx Kxxx, ich kenne ihn persönlich - und auch seine Webseite. Soviel zu dieser Schnüffelei. Aber mittlerweile ist dieser "Aspket (man sollte Deutsch können...)" sowieso überflüssig, denn Günther verzichtet wohl auf eine weitere Veröffentlichung des Artikels.
    R.H.
    krs : 21-04-06 /19:56: So, ich selbst habe den Link gelöscht und tschüsssssssss!
    g.k.
    Ich fürchte hier liegt ein Komunikationsproblem vor. Lieber g.k. , Lieber R.H., euer Wissen ist wichtig für Wikipedia. Ich möchte mich zunächst für die Missverständnisse entschuldigen und gleichzeitig um Verständnis bitten. Aus der Insiderperspektive ist es ganz klar wie wichtig Sperrmüll und Jud's Gallery für die Krautrockszene waren, aber für Menschen wie mich, die tatsächlich 1974 noch einmal in den Windeln lagen, sind diese Namen absolute Unbekannte. Daher ist es essentiell, dass aus einem Artikel die Relevanz ersichtlich ist. Ich habe den Artikel Wikifiziert, das heißt, ich habe einen Einleitungssatz geschrieben, und versucht ihn in einen Kontext zu setzen. *In der Urversion des Artikels taucht das Wort Krautrock nicht einmal auf.) Ich in der Hoffnung auf Verständniss --tox 00:12, 22. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 23:21, 27. Apr 2006 (CEST)
    Relevanz ging nicht aus Artikel hervor, und ließ sich auch nicht erschließen, selbst wenn man 1974 nicht in den Windeln lag. --Rax post 23:21, 27. Apr 2006 (CEST)

    Hey Nonny Nonny (gelöscht)

    Eine Band aus Heidelberg, deren Berühmtheit außerhalb der Stadtgrenzen ich bis zum Beweis des Gegenteils bezweifeln möchte. --Magadan ?! 23:20, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. Wie oben.--Xeno06 23:23, 18. Apr 2006 (CEST)
    Völlig unbekannte Gruppe. Irrelevanter Band-Spam.
    Löschen, gerne auch schnell.--SVL 23:58, 18. Apr 2006 (CEST)
    Diese Band ist sehr wohl auserhalb von Heidelberg bekannt! Ich komme aus Karlsruhe und das ist eine meiner Lieblingsbands. Wenn ihr sie nicht kennt seid ihr selber Schuld.
    Unter Hey Monny Monny Kamm ich mir ehr was vorstellen, 5000 Tonträger pro CD nachweisen oder
    LÖSCHEN --StillesGrinsen 10:29, 22. Apr 2006 (CEST)
    gelsöcht --Rax post 23:12, 27. Apr 2006 (CEST)

    Sozialtabu (gelöscht)

    Der Wort wurde (wird?) gelegentlich benutzt, ist aber weder eine stabile Redensart noch gar ein soziologischer Fachbegriff. Die Beispiele betreffen sämtlich keine Tabus, weil diese Handlungen keine Tabubruch-Folgen nach sich ziehen (à la Hinsiechen bis zum Tode). Der erste, definierende Satz ist also bereits falsch. Es geht dann um eine willkürliche Reihung von Reaktionen auf eine willkürliche Reihung von Unarten, Unhöflichkeiten u. dergl., die unter einem treffenderen Lemma zu erklären wären. Man kann es auch schärfer sagen: "Sozialtabu" ist ein im Sprachschatz rumstocherndes Schwätzwort. Ich sähe es gerne gelöscht. -- €pa 23:24, 18. Apr 2006 (CEST)
    Mir scheint der Fall nicht so klar, ich würde den allerdings unbefriedigenden Artikel mal in die
    QS schicken. Die Beispiele sind durchaus Tabubrüche im Sinne von Tabu, allerdings rechtfertigt das allein den (irgendwie redundanten?) Begriff noch nicht. Oder als Abgrenzung vor z. B. religiösen Tabus?--Xeno06 23:37, 18. Apr 2006 (CEST)
    Stimme Xeno06 zu, da Tabubruchfolgen in sozialspsychologischem Kontext keineswegs derart masive Folgen nach sich ziehen wie z.B. "Hinsiechen bis zum Tod" (s.o.!). Andererseits: soll man schon Verstöße gegen die gute Kinderstube wie Rülpsen als Tabubrüche ansehen? Zu echten Tabus gehört eine starke Besetzung mit Angst. Die Abgrenzung von Tabu und Sozialtabu erscheint mir schleierhaft. Der Artikel muss verbessert oder falls möglich in "Tabu" eingearbeitet werden, z.B. im Absatz "Tabus in unserer Zeit". --OdysseuS 07:03, 20. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht (Begriffsfindung) --Rax post 23:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    Natural Selection (Album) (erl., gelöscht)

    SLA. Querulatorischer Eintrag eines Albums, bei dem sch die Relevanz umstritten ist.--Xeno06 23:29, 18. Apr 2006 (CEST)
    Irrelevanter Band-Spam.
    Löschen, gerne auch schnell.--SVL 23:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    Löschen (s. Limunal) --Jo Atmon 'ello! 00:44, 19. Apr 2006 (CEST)
    Da Artikel Duplikat zum Bandartikel war, gelöscht. -- Perrak 01:38, 19. Apr 2006 (CEST)

    Mosaic (Album) (erl., gelöscht)

    SLA. Wie oben.--Xeno06 23:30, 18. Apr 2006 (CEST)
    Irrelevanter Band-Spam.
    Löschen, gerne auch schnell.--SVL 23:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    Löschen (s. Limunal) --Jo Atmon 'ello! 00:42, 19. Apr 2006 (CEST)
    Da Artikel Duplikat zum Bandartikel war, gelöscht. -- Perrak 01:38, 19. Apr 2006 (CEST)

    Limunal (erl., gelöscht)

    Drei "Albenartikel", die aber nichts anderes beinhalten als den Text des Bandartikels Sounds from the Ground (siehe LA oben). Brauchen wir Artikel zu diesen Alben? --Magadan ?! 23:26, 18. Apr 2006 (CEST)
    SLA. Wie oben.--Xeno06 23:31, 18. Apr 2006 (CEST)
    Weg sonst autor an de brust!84.177.76.72 23:41, 18. Apr 2006 (CEST)
    Irrelevanter Band-Spam.
    Löschen, gerne auch schnell.--SVL 23:54, 18. Apr 2006 (CEST)
    Hmm - diese Ambient-Sachen haben schon ihre Kundschaft, die Relevanz dieser Band kann ich nicht beurteilen. Ich denke aber, selbst wenn wir die Band behalten sind die Alben überflüssig, zumal bei diesem hier auch noch das Lemma falsch (Album heißt Luminal nicht Limunal). Erspare mir die Verschiebung, da auch ich für
    löschen (aller Alben) bin . --Jo Atmon 'ello! 00:40, 19. Apr 2006 (CEST)
    Da Artikel Duplikat zum Bandartikel war, gelöscht. -- Perrak 01:38, 19. Apr 2006 (CEST)

    Silently (gelöscht)

    Nach dem ursprünglich gestellen SLA wird die Relevanz angezweifelt. --Pelz 23:30, 18. Apr 2006 (CEST)
    7 Tage. Wenigstens ist das eine Band und nicht nur ein Album *gnarf*, aber haben die noch nichts veröffentlicht??--Xeno06 23:33, 18. Apr 2006 (CEST)
    Band-Spam. weit enfernt von jeder Relevanzschwelle.
    Löschen.--SVL 23:48, 18. Apr 2006 (CEST)
    Mal ein Zitat von der Webseite: Silently ist keine Band wie alle anderen, sie ist schlechter! Na dann.
    Löschen, schnell, wg. relevanz- und bedeutungslosigkeit. --Jackalope 08:49, 19. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 23:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    Feuertanz Festival (gelöscht)

    Die Bandliste verrät, daß bei diesen Festivals durchaus bekannte Künstler auftreten. Also nichts gegen einen Artikel zum Festival. Aber doch nicht so einen. --Magadan ?! 23:33, 18. Apr 2006 (CEST)
    Wenn sich niemand findet, der daraus einen Artikel macht,
    löschen.--Maya 00:08, 19. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 23:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    Vöslauer (erledigt, bleibt)

    war SLA (keine Relevanz), dann Einspruch (doch!), daher hier notiert
    • relevanter Stub, ausbauen und behalten --Gerbil (gespr.: Göhrbill) 23:38, 18. Apr 2006 (CEST)
    • QS wäre besser, da auf alle ausbaufähig und auf alle Fälle relevant, da es zu den bekanntensten Marken wie Römerquelle gehört. deshalb behalten --K@rl 07:57, 19. Apr 2006 (CEST)
    • Gültiger Stub, Relevanz gegeben, behalten --Kobako 11:29, 19. Apr 2006 (CEST)
    • Relevanz auf jeden Fall gegeben, Löschanlass dadurch wohl entfallen. behalten — PDD — 11:33, 19. Apr 2006 (CEST)
    Die folgenden zwei Stellungnahmen habe ich auf der Artikelseite gefunden, ich habe mir erlaubt, sie hierher zu verschieben. --H.A.L. 18:35, 19. Apr 2006 (CEST)
    Einspruch. Der Artikel Selterswasser existiert ja auch. In Österreich ist das Wasser sehr bekannt. --Pelz 23:16, 18. Apr 2006 (CEST)
    @Karl-Heinz: Zumindest einen Link gab es auf diesen bis dahin nicht existenten Artikel schon, bevor ich ihn angelegt habe. Schau mal unter Pimpernelle nach... --Tinti 08:50, 19. Apr 2006 (CEST)
    relevanter Stub, ausbauen und
    behalten. --H.A.L. 18:35, 19. Apr 2006 (CEST)
    behalten. eine der 2 bekanntesten Minaeralwassermarken Österreichs. --Fg68at Disk 08:27, 20. Apr 2006 (CEST)
    War der LA-Steller kein Österreicher? Das scheint mir wieder ein typischer Löschantrag zu sein--die Relevanz von Relevantem anzweifeln, und lieber löschen als verbessern. Da die Diskussion hier ziemlich einseitig verlaufen ist, erlaube ich mir, den LA zu entfernen.--Bhuck 08:34, 20. Apr 2006 (CEST)

    Hengshan (Hunan) (gelsöcht)

    Diese Informationsfülle ist kaum zu überbieten. --ahz 23:36, 18. Apr 2006 (CEST)
  • 7 Tage warten, eigentlich ein relevantes Lemma (übrigens: shan = Berg). --Gerbil (gespr.: Göhrbill) 23:40, 18. Apr 2006 (CEST)
  • Mmh, soweit ich weiß, gibt es 5 heilige Berge, der eine Satz ist also auch noch falsch.--Maya 00:10, 19. Apr 2006 (CEST)
    Der eine Satz ist nicht rettungswürdig. Klar hat er die 7 Tage, aber obs hilft? --Mkill 00:13, 19. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 23:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    Gewinde Drehsinn (gelöscht)

    Steht schon in Gewinde#Drehrichtung des Gewindes (den Satz mit der "LH"-Markierung habe ich übertragen). Gewindedrehsinn schreibt sich außerdem ohne Leer Zeichen. --Magadan ?! 23:46, 18. Apr 2006 (CEST)
    Dann ist das ja wohl
    schnellentsorgungsfähig.--SVL 23:50, 18. Apr 2006 (CEST)
    Naja, ich würde die 7 Tage abwarten, damit der Autor die Diskussion finden kann. --Magadan ?! 00:04, 19. Apr 2006 (CEST)
    Löschen und unter Gewinde einarbeiten. Ein eigenes Lemma ist nicht sinnvoll. -- Rfc 14:15, 21. Apr 2006 (CEST)
    gelöscht --Rax post 23:11, 27. Apr 2006 (CEST)

    Fabian Kelly (gelöscht)

    Ich habe Zweifel an der Relevanz dieses Zauberkünstlers. Abgesehen davon passt der Text eher in die Sendung mit der Maus, aber das liesse sich notfalls noch beheben. --ahz 23:51, 18. Apr 2006 (CEST)

    Posth Verlag (erl., gelöscht)

    Sechs mal die eigene Website verlinkt. Nicht schlecht. Trotzdem: Googlespamming. --Magadan ?! 23:51, 18. Apr 2006 (CEST)
    Ihgitt, das ist Spam pur, das reich ich mal zum SLA durch. Relevanz unabhänging, soll bitte jemand anständing einstellen, wenn nötig. ★ blane ♪♫♪ 23:53, 18. Apr 2006 (CEST)
    Da ohne den Linkspam nichts mehr bleibt, lösche ich das mal. -- Perrak 00:33, 19. Apr 2006 (CEST)

    Neue Bühne Senftenberg erl. zurückgezogen

    Ein Theater, das vermutlich seit 60 Jahren denselben Schwank spielt. --ahz 23:59, 18. Apr 2006 (CEST)
    Nur hat Theater heute 2005 dieses Theater zu eines der vier besten Theater Deutschlands gewählt. Davon ist der Artikel zwar noch weit weg, aber Relevanz ist eindeutig gegeben. Behalten und in die QS --Rlbberlin 00:54, 19. Apr 2006 (CEST)

    Text nun ausgebaut --Rlbberlin 01:32, 19. Apr 2006 (CEST)
    Ziehe Löschantrag zurück. --Karl-Heinz 06:44, 19. Apr 2006 (CEST)

    Digital Restrictions Management (SLA)


    Von einer IP eingefügter LA - hier wohl vergessen einzutragen:
    Artikel ist eine 1:1-Kopie von Digital Rights Management. Änderungen sind rein begrifflicher Natur und dienen lediglich der Propaganda. -- 84.167.69.96 23:52, 18. Apr 2006 (CEST)
    --Ollo 00:34, 19. Apr 2006 (CEST)
    Abgesehen davon, dass es anscheined POV ist, statt von "Digital Rights Management" von "Digital Restriction Management" zu reden, handelt es sich hier um eine Doppeleintrag. Der alte Artikel war völlig ausreichend, könnte aber noch um den Abschnitt über Stallmanns Kritik an dem Begriff "Digital Rights Management" erweitert werden. Im Übrigen wurde der vorliegende Artikel unter Verstoß gegen die GFDL einfach per copy & paste ohne Angabe der Quelle übernommen. So ghts auch nicht .
    Löschen. --Alkibiades 10:53, 19. Apr 2006 (CEST)
    SLA nachgetragen. ↗ 
    Holger Thølking
     
    (d·b)
    19:49, 19. Apr 2006 (CEST)

    Geschichte_Südaserbaidschans (URV)

    Turkistisch Nationalistische Propaganda!! Sofort löschen und Benutzer verwarnen!! --Christoffel 22:52, 20Apr 2006 (CEST)
  • Dieser von dir als "türkisch-nationalistische"-Propaganda titulierter Beitrag wurde schon gesehen, gelesen und ist schon seit einigen Tagen online, ohne dass irgendjemand etwas in der Art von sich gegeben hätte. Im Artikel wird sachlich und ohne irgendwelche Hetze über ein Volk geschrieben, seine Geschichte, Vergangenheit und Gegenwart. Und wenn du schon sagst, dass dieser "nationalistisch" sei, dann bitte ich dich darum, mir die genauen Stellen zu nennen, da es eben kein kurzer Text ist. Dadurch wirst du nicht nur mir, sondern auch der WP helfen, ihre Artikel noch qualitativer zu gestalten. Am leichtesten ist es zu sagen: "löscht ihn!", aber schon um einiges schwieriger, die Wurzel des Problems zu finden. Daher bitte ich dich und alle anderen, mir zu HELFEN, etwaige "nationalistische" Propaganden oder irgendetwas Anderes genau zu benennen (sofern vorhanden, wovon ich aber nicht ausgehe), damit ich den Artikel überarbeiten kann. Ich, für meinen Part, werde bestimmte Personen der WP darum bitten, den betreffenden Artikel gegenzulesen, damit ich einen genaueren Überblick der Meinungen bekomme. So wird es, denke ich, zu einem, hoffentlich, noch qualitativeren Artikel führen, obwohl ich diese Version für ausreichend halte. Aber, ich bin nicht das Maß aller Dinge und du auch nicht. Nichtdestotrotz danke ich dir für diesen Löschantrag, da dadurch noch mehr Menschen diesen lesen werden, was seine Qualität merklich erhöhen wird. Zumindest hoffe ich es so. MfG. BosnaTurk
  • * Das spielt doch keine Rolle, wie lange der Beitrag online ist!!! Du bist ja auch neu bei Wikipedia, und wahrscheinlich nicht mehr lange hier. --Christoffel 01:47, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Willst du mir drohen? Lass es lieber sein. Klingt infantil und ist in höchstem Maße kontraproduktiv. Autor.
  • Der Artikel ist seit zwei Tagen online, war aber zwischenzeitlich gelöscht wg (mittlerweile ausgeräumtem) URV-Verdacht. Es handelt sich um einen copy&paste Beitrag von turkcom.de. --Benutzer:LogographLogo 00:27, 21. Apr 2006 (CEST)

  • Genau, er ist von dieser Webseite und ich habe alles Erforderliche getan, damit nicht der Eindruck entsteht, ich betreibe hier Propaganda oder klaue gar fremde Texte. Außerdem: wenn ein Text nationalistisch wäre, würde er sowieso hier nicht durchkommen und ich würde mir sicherlich nicht die Mühe machen und meine Zeit damit verschwenden im Versuch, irgendjemand hier hinters Licht zu führen. Daher bitte ich noch einmal, lest euch den Beitrag erst einmal durch (damit ist vor allem der Antragssteller gemeint) und HELFT, ihn zu verbessern. Wenn etwas gelöscht wird, kann gar nichts mehr daraus entstehen. Wenn man aber einem Beitrag eine Chance gibt (und mir auch damit indirekt), dann können wir gemeinsam "etwas Gutes" erreichen. Daher habe ich auch darum gebeten, mir die Problembreiche zu nennen. Ich kann doch nichts damit anfangen, wenn ich lese "bitte sofort löschen, es ist nationalistisch". Toll! Wirklich hilfsbereit, keine Frage. Kann mir jetzt endlich jemand helfen! Grüße. BosnaTurk
  • Kleiner Nachtrag, den ich für wichtig erachte. Der Antragssteller, User "Christoffel", hat auf seiner Diskussionsseite schon einige Ermahnungen bekommen, weil er andere, wohl türkischstämmige User mit folgenden Worten "beglückt" hat, ich zitiere: "WAS HATT DAS MIT DEM IRAN ZUTUN, ALSO QUELLEN SONST IS SCHLUSS TÜRKE" oder auch, wieder Zitat: "SIEHE DISKUSSION, WENN DIE DAS NICHT PASST KÜMMERE DICH DOCH UM DIE TÜRKEN-WIKIPEDIA". Nun ja, da man mich des Nationalismus, und zwar einer besonderen Form namens "Turkistischer", bezichtigt, nehme ich mir das Recht, die Community darüber zu informieren. Und noch einmal appeliere ich an alle, mir bzw. der WP zu HELFEN und die etwaigen "sensiblen" Stellen zu nennen. Nur so können wir vorwärts kommen. Grüße. BosnaTurk
  • : Hallo Logo, schau dir doch mal bitte die Website an 1,http://www.turkcom.org/page.php?modul=Article&op=read&nid=107&rub=9 2 !!! Absolut nationalistisch-türkistisch, die sollte sofort gesperrt werden. Absolut unseriös!! Gruss --Benutzer:ChristoffelChristoffel 03:05, 21. Apr 2006 (CEST)

  • Also nochmal, es gibt kein "turkistisch", sondern höchtens "türkisch". Was für Adjektive benutzt du? Egal. Und andererseits bitte ich dich, mir zu erklären, was eine Webseite als Ganzes mit diesem Artikel zu tun haben soll. Ich habe nicht einmal diese Webseite als Empfehlung reingesetzt. Schon mal von öffentlichen Webseiten gehört, wo man seine Meinung frei äußern darf (die dir vielleicht auch nicht passt)? Wie wäre es, wenn du jetzt endlich versuchen würdest, weniger zu petzen (auch eine infantile Eigenschaft) und mir endlich mal HELFEN würdest, meinen Artikel zu verbessern. Habe doch nicht umsonst meine Zeit darin investiert, um sie durch diese Diskussionen an dich zu vergeuden! Ich denke langsam, du hast den Artikel gar nicht gelesen, sondern nur gesehen "türkisch" und schon bist du losgerannt. Unprofessionell, würde ich sagen. Trotzdem, bitte ich dich noch einmal, zu helfen, so wie es sich für WP gehört. BosnaTurk
  • Artikel verbreitet nur Turkistisch-Nationalistisches Gedankengut. Es gibt KEIN Südaserbaidschan!!! Der Autor hat schon mehrere Schwachsinnige Artikel geschrieben, die alle zur Schnelllöschung vorgeschlagen sind: Massaker von Xocalı, Hoc Khojali, ect. Also LÖSCHEN Mit bestem Gruss --Christoffel 01:37, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Und noch einmal: BITTE objektive Argumente & genaue Angaben der sensiblen Stellen liefern und keine persönlichen, subjektiven Argumente! Die WP ist ein GEMEINSCHAFTSWERK und unterliegt nicht dem Diktat Einzelner. Außerdem, bitte äußere dich in der korrekten deutschen Sprache und verwende, wenn schon, "türkischer" und nicht "turkistischer" Nationalismus. BosnaTurk
  • Weiterer Unsinn Postmann Michaels. Natürlich werden wieder keine Quellen genannt, keine Fachliteratur dazu empfohlen und natürlich wird der faschistische Name "Südaserbaidschan" forciert, obwohl dieser Name schon zuvor im Artikel Iranisch-Aserbaidschan abgelehnt und verstoßen wurde. Von den vielen Grammatik- und Rechtschreibfehlern wollen wir erst gar nicht anfangen. Dass der Inhalt des Artikels vollkommen falsch ist, ist sogar für einen absoluten Laien leicht herauszufinden. Sofort LÖSCHEN -Phoenix2 02:58, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Wie ich schon sagte, es bringt nichts, jemanden des Faschismus zu bezichtigen, weil man nur das Gegenteil erwirkt (und was hat Postmann Michael mit mir zu tun?). Aber, was die Quellen anbelangt, so fehlen sicherlich noch einige weitere und ich bin dabei, diesen Missstand zu beseitigen. Und was den Namen des Gebiets angeht, so kann ich mit Freuden feststellen, dass an der Bezeichnung Südaserbaidschan nichts "faschistisches" zu erkennen ist (außerdem ist er in der deutschen Wiki sehr wohl vertreten. Mehrmals habe ich ihn gefunden.). Am leichtesten ist es ja, so wie beim Artikel zu Hoc Khojali (Xocali) laut "Faschist" zu schreien. Und was ist dabei herausgekommen? Ein noch besserer Artikel, da ich (ob jetzt gewollt oder nicht) an die Fehler im Text aufmerksam gemacht wurde und diese dann sofort behob. Nun, jetzt wird zwar "Faschismus" geschrien und über Grammatik moniert, aber leider nicht (mehr) GENAUE Angaben geliefert, sodass ich mich fragen muss, ob der Artikel denn überhaupt komplett gelesen wurde? Ich erhebe nicht den Anspruch, dass dieser Artikel absolut zu 100% wikipedia-gemäß sei, schon auf Grund seiner Natur, weil er übernommen wurde und ein gewöhnlicher Artikel war (den ich zur freien Verfügung ausgehändigt bekam). Aber, er beinhaltet jede Menge an Informationen, die villeicht Einigen nicht sofort gefallen mögen, dennoch aber, meiner Meinung nach, gehört/gelesen werden sollen, BEVOR man sie dann vielleicht als "faschistisch" bezeichnen darf. Löschen kann man ja immer und dafür muss man nicht man nachdenken. NENNT mir aber zuerst die genauen Stellen, wo etwas hakt, unpassend formuliert wurde oder sich gar "faschistoid" anhört. Schon auf Grund meiner bisherigen Mühen, verdiene ich es, dass man mir diese Informationen liefert. Ich habe z.B. für einen Artikel über die Kultur in Deutschland einen mehrseitigen Bericht verfasst und gepostet, sodass jeder sehen kann, WAS ich moniere und nicht nur dass ich moniere. Und ich kann mich nicht erinnern, "faschistoid" gesagt zu haben, obwohl im betreffenden Artikel sogar von "Wirtschaftsasylanten" gesprochen wird. Und ich denke, dieselbe vernünftige Behandlung hat auch mein Artikel verdient, wenn ihr schon nicht willens seid, damit aufzuhören, mich selber einen Faschisten zu nennen. Und nur weil in einem anderen Artikel Südaserbaidschan nicht verwendet wird, kann man diesen doch nicht als das Maß aller Dinge nehmen! In der deutschen Wikipedia gab es beispielsweise auch nichts zum Massaker in Xocali, während die englische Wikipedia diesen hatte. Und was hätte ich den tun sollen? Sagen, dass ich den Artikel eben nicht schreibe, weil er ja in der deutschen Wikipedia nicht drin ist??? Tolle Argumentation, wirklich. Und immer noch hat mir hier niemand geholfen. Aber wenigstens weiß ich, dass ich ein "Faschist" bin. Fabelhaft! Trotzdem, beste Grüße. Benutzer:BosnaTurkBosnaTurk
  • Nachtrag: so ganz nebenbei, dieser Artikel ist sowieso vollkommen sinnlos, weil es schon den Artikel Geschichte Āzarbāydschāns gibt, welcher genau dasselbe Themengebiet abdeckt. -Phoenix2 03:03, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Also, oben sagst du zuerst, der Begriff Südaserbaidschan sei faschistisch und man solle den kompletten Artikel sofort löschen und jetzt kommst du damit an, dass er in einem anderen Artikel bereits behandelt wird!!! Wie soll ich es sonst verstehen, als eben, dass du Artikel erst gar nicht ließt, sondern bestimmten Absichten blind folgst. Ich kenne deine Intentionen nicht, aber ich muss dir sagen, dass du dir hiermit die wenigste Freude machst, denn all das ist nur reine Zeitverschwendung, meine und deine. Und jetzt zu deinen sonstigen Anführungen:
  • Falsch, denn es wird nur mit einem einzigen Satz erwähnt, dass es mal da eine "unoffizielle" Bezeichnung gibt, die von irgendwelchen obskuren Nationalisten gebraucht wird. Und die Tatsache, dass die Mehrheit der iranischen Azeris selber von Südaserbaidschan redet, interessiert dich wohl nicht! Also sind sie auch Nationalisten, weil sie sich der "offiziellen" Nomenklatur des Iranischen Regimes widersetzen. O.K. Danke für die Meinung und jetzt würde ich, zum x-ten Mal, darum bitten, mir KONSTRUKTIV zu helfen. Ansonsten wundere dich nicht, wenn ich weiterhin für dich ein "Faschist" bleibe, wie du mich tituliert hast. BosnaTurk
  • Vielleicht alle mal eine Runde abregen? Gibt es irgendeine Begründung BosnaTurk mit dem gesperrten Postmann Michael zu identifizieren? Christoffel sollte zudem mit der Empörung etwas zurückhaltender sein, angesichts dessen was er bereits an nationalistischem Müll abgesondert hat.

    Der Artikel Geschichte Āzarbāydschāns behandelt bisher nicht die Lage im Iran nach 1945 und erwähnt nur beiläufig Unterdrückung von Minderheiten. Er ist auch ansonsten keineswegs so toll, dass mit dem Verweis darauf andere Nutzer abgekanzelt werden könnten. Zusammenführen wäre sinnvoll, aber dabei sollten die Schwächen am Artikel Geschichte Āzarbāydschāns wirklich bearbeitet werden. Für die plädierenden Teile des Artikels Geschichte Südaserbaidschans (ab: Gründe für die persische Unterdrückung) sehe ich so keine Zukunft. Zusammenführen. --Lixo 13:47, 21. Apr 2006 (CEST)

    Hallo Lixo, da gibt es nix zum Zusammenführen!! Das geht ja schon los mit der Bezeichnung Südaserbaidschan die Rassistisch-nationalistisch motiviertiert ist, was bleibt da noch übrig! --Christoffel 20:17, 21. Apr 2006 (CEST)

  • Hallo Lixo. Danke erst einmal für die Kritik und das Bennennen der Schwachpunkte. Ich werde mich natürlich umgehend darum kümmern. Ebenfalls danke für das Bemühen, dieser Diskussion die emotionale Seite wegzunehmen. Ich weiß auch nicht, warum man behauptet, ich sei jemand anders. Ich kenne diesen Postmann Michael gar nicht. Und dich will auch nicht darüber diskutieren, denn dies kostet auch nur Zeit. Grüße. BosnaTurk
  • Hallo Lixo nochmal. So, ich habe mir die monierten Abschnitte näher angeschat und diese, nach gewissem Überlegen, gänzlich entfernt. Und ich denke, dass diese Abschnitte in einer neuen, zusammengefassten Version des Artikels über Aserbaidschan wenig vorteilhaft wären. Es fehlt der typische, distanzierte, wikipedianische Ton. Die Abschnitte lassen sich zwar leicht lesen, aber es klingt eher nach einem gewöhnlichen Artikel aus einer Zeitschrift, denn nach etwas enzyklopädie-ähnlichem. Sicherlich, es ist nicht des Verfassers schuld, weil der Text ja auch nicht für Wikipedia konzipiert wurde. Vielleicht lässt sich der von mir entfernte Text später noch in einem anderen verarbeiten? Aber, dazu erst später. Nun, ich stelle wieder die Frage, ob jemand aus der Community noch irgendwelche Probleme, Ungereimtheiten oder Sonstiges entdeckt hat? Bitte melden und helfen! Danke! BosnaTurk
  • Habe einen Bericht von Amnesty International in die Linkliste reingesetzt. --BosnaTurk
  • ::* Der Artikel ist inhaltlich vollkommen falsch, ganz abgesehen von der Tatsache, dass der Name des Artikels das Wort "Südaserbaidschan" beinhaltet - ein Wort, dass fast ausschließlich von türkisch-nationalistischen und -faschistischen Gruppierungen verwendet wird. Dieser Begriff wird in keinem einzigen Lexikon verwendet, und wenn, dann wird hinzugefügt, dass er nur von bestimmten Kreisen benutzt wird, die eine bestimmte politische Ideologie verwendet (vergleichbar mit "Sudentendeutschland" oder "Deutsch-Österreich"). Damals wurde unter Vermittlung von Admin Baba66 (ein Orientalist) mit Verweis auf die Encyclopaedia Iranica und die Encyclopaedia of Islam der Begriff aus dem Namen entfernt.

    ::* @ Benutzer:Lixo: der Artikel Geschichte Āzarbāydschāns befasst sich nur und fast ausschließlich mit der Geschichte der iranischen Provinzen. Wie man in jeder seriösen Fachliteratur und in jedem seriösen Lexikon nachlesen kann, bezieht sich das Wort "Aserbaidschan" in historischer Hinsicht nur auf die heutigen iranischen Provinzen. Der Staat Aserbaidschan hat diesen Namen erst im 19. Jahrhundert durch die russischen Besatzer erhalten (zuvor hieß die Region u.a. Arran), welche so ihre territorialen Ansprüche gegen Persien ausbauen wollten. Das ist auch der Grund, warum der Name "Südaserbaidschan" nirgends anerkannt ist und nur von türkisch-faschistischen Gruppen verwendet wird, die die alte russische Taktik fortführen wollen: sie erheben in jeder Hinsicht unberechtigt Gebietsansprüche gegen den Staat Iran und behaupten, "Südaserbaidschan würde zu Nordaserbaidschan gehören", obwohl es ein "Nordaserbaidschan" eignetlich nicht gibt und - historisch betrachtet - der Staat "Aserbaidschan" diesen Namen zu Unrecht trägt. Alles andere ist auf den Diskussionsseiten zu Aserbaidschan und Iranisch-Aserbaidschan ganz deutlich erläutert. Die Geschichte Āzarbāydschāns steht auf meiner "to do"-Liste und wird demnächst ausgebaut werden. Eine Zusammenfügung der beiden Artikeln würde nur bedeuten, dass der Artikel Geschichte Āzarbāydschāns mit Falschaussagen und POV überflutet wird. Dieser Artikel wird zum Löschen vorgeschlagen, weil er falsch ist, eine POV-Meinung vertritt und unzählige Rechtschreibfehler beinhaltet. Von daher bleibt auch nur eine Option übrig: Löschen. -Phoenix2 17:42, 21. Apr 2006 (CEST)

  • Ich weiß nicht, ob es die anderen bemerkt haben, aber immer wenn ein Artikel auftaucht, der irgendeiner "Herrschenden Meinung" widerspricht, will man ihn sofort gelöscht haben. Erstens, niemand hier ist eine Institution, dass er/sie sich dieses Recht nehmen kann und zweitens bitte ich die hier anwesenden Kritiker, sich den Artikel erst inmal gründlich anzuschauen und mir die etwaigen Problemstellen zu nennen. Ich habe z.B. auf Bitten von Lixo postwendend die unteren Einträge im Artikel entfernt, weil er plausibel dargestellt hat, warum diese Abschnitte in einer zusammengeführten Version nicht vorhanden sein können. Also, man kann es doch kollegial und korporativ schaffen, aus jedem Artikel etwas Vernünftiges zu machen. Aber diese hetzerischen Parolen sind nicht mein Geschmack und sicherlich nicht nur meiner. Etwas mehr Sachlichkeit, Leute. Übrigens, heute habe ich noch einen Bericht der Amnesty International zur Menschenrechtslager in (nicht nur) Südaserbaidschan in die Weblinkliste hinzugefügt. Grüße. BosnaTurk
  • Ja das haben wir hier alle gemerkt! Bitte verbreite hier doch keine Propaganda, dein Artikel ist total POV und muss deshalb gelöscht werden. --Christoffel 20:17, 21. Apr 2006 (CEST)
    • Ich möchte nicht persönlich werden, aber du scheinst dir das Recht nehmen zu dürfen, für alle Anwesenden hier zu sprechen. Und daher nehme ich deine Ausführungen nicht mehr ernst, es sei denn, sie tragen zur allgemeinen Verbesserung der WP bei. Es reicht mir langsam, dass du mich als Faschisten, Nationalisten und sonstwas Anderem bezeichnest! Autor
      • Na wo habe ich dich denn als Faschist bezeichnet? --Christoffel 20:38, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Sorry, du hast mich nicht als Faschisten bezeichnet, denn das war User Phoenix2. Für dich bin ich "nur" ein "turkistischer Nationalist" und "Rassist". O.K., genug der Diskussion, denn dies bringt jetzt nichts. Also, entweder beteilige dich an der Analyse des Textes oder lass deine Hetz-/Hasstiraden sein. Ich habe (und nicht nur ich) deine Meinung (wenn auch unbegründet) mehrmals gehört, aber jetzt widme ich mich anderen Dingen zu, anstatt mich an der weiteren Zeitverschwendung mit dir zu beteiligen. BosnaTurk
  • Wikipedia ist kein Instrument, mit dem man POVs und nationalistische "Blah Blahs" von Außenseitern verbreitet. Wenn bestimmte Artikel gängigen Enzyklopädien widersprechen, werden sie einfach gelöscht. Die gesammte Geschichte Aserbaidschans findet man in sehr detailierter Form in der Encyclopaedia Iranica:

    * vorislamische Geschichte

    * Geschichte bis 1941

    * "Geschichte nach 1941" ist noch nicht online, aber in den Büchern nachlesbar.
    Wenn man den jetzigen Artikel mit dem Text der Iranica vergleicht, so bleibt nur eine Schlußfolgerung übrig: euer Artikel ist nichts weiter als türkisch-nationalistischer POV. Und daher: LÖSCHEN.

    -Phoenix2 21:56, 21. Apr 2006 (CEST)
    so ist es --Christoffel 22:05, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Artikel löschen, und den Benutzer BosnaTurk/Autor verwarnen. Den türkischen Nationalisten muss hier bei Wikipedia langsam Einhalt geboten werden. --Mehrdād 22:04, 21. Apr 2006 (CEST)
  • Leider habt ihr bis jetzt nicht eine einzige Stelle im Beitrag moniert, nicht einen einzigen Gegenbeitrag dazu gesteuert, nicht ein einziges Zitat angeführt, rein gar nichts! Und das ist mehr als schade. Das einzige, was ihr könnt, ist zu drohen und euch aufzuregen. Gibt es hier noch Leute die KONSTRUKTIV mitarbeiten möchten. Also, noch einmal: wer kann mir problematische Stellen nennen, damit wir gemeinsam den Artikel soweit anpassen, dass er wikipedia-tauglich wird (ich behaupte doch gar nicht, dass dieser perfekt sei, deshalb steht er auch hier zur Diskussion und ich beteilige mich auch gerne). Am leichtesten ist es (weil es keinen "Hirnschmalz" kostet) zu sagen, dass ich ein Fascho, Nationalist und sonstwas Negatives wäre und der Artikel Propaganda. Wirklich toll von einer so feinen Community! Und dieses ständige Schreien nach "Löschen, Löschen, Löschen" kann ich langsam nicht mehr hören. BITTE, notiert mir die problematischen Stellen. Ich habe überhaupt kein Problem, bestimmte Passagen zu entfernen, wenn man mir plausibel und ohne Drohungen sagt, wobei sie den Probleme machen. Habt ihr denn nicht gesehen, dass ich das komplette untere Drittel entfernt habe, nachdem der User Lixo diese monierte? Also, wenn ich ein Nationalist-Faschist-Sonstwas wäre, dann hätte ich doch dies nicht getan und wäre in Streit geraten! Außerdem, ich hätte mich erst gar nicht auf diese (mittlerweile fruchtlose) Diskussion eingelassen. Und daher, zum millionsten Male, B I T T E, helft mir und somit uns allen und sagt mir ENDLICH, wo ihr problematische Stellen seht (der Artikel ist doch sauber unterteilt worden, wo ist da das Problem, Stellen zu nennen). Aber bitte, seid dabei auch genau, denn der Artikel ist nicht klein. Warum kann ich fremde Artikel Satz für Satz durchsuchen und klar die Fehler aufzeigen und ihr nicht? Ist das eine "gute Zusammenarbeit"? Wohl kaum. Also: bitte helft und hört mit diesen wüsten Beschimpfungen und Drohungen jetzt endlich auf! Grüße. BosnaTurk
  • Wenn du willst, werde ich deinen ganzen Artikel auseinander nehmen. Wenn der Name eines Artils schon absichtlich faschistisch gewählt ist, ist der Rest auch Unsinn. Es werden unzählige Fehler gemacht - nicht nur in der Rechtschreibung ("Hatay" anstatt das korrekte "Khatâ'i"), sondern auch sachliche (der persische Dichter Nizami, der ausschließlich in Persisch geschrieben hat wird zum Türken erklärt; die kurdische Dynastie der Safawiden wird zu "türkisch" erklärt; es werden Provinzen zu deinem "Südaserbaidschan" gezählt, die weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart zu der Region gehörten/gehören; etc etc etc). Der ganze Artikel ist nichts weiter als türkisch-nationalistisches Geschreibsel mit unzähligen Grammatik- und Rechtschreibfehlern, keiner einzigen Quellenangabe, keine einzige Fachliteraturangabe, keine einzige Verlinkung zu anderen Wiki-Artikeln. Der Text widerspricht in jeder Hinsicht gängigen Lexika, allen voran der absolut autoritativen Encyclopaedia Iranica. Wende dich doch einfach an Admin Benutzer:Baba66 ... und ich sage dir: wenn er deinen Artikel gelesen hat, wird er ihn sogar ohne Löschantrag sofort löschen! -Benutzer:Phoenix2Phoenix2 23:25, 21. Apr 2006 (CEST)

  • Und wieder einmal gibt es nur Drohungen hier und Bezeichnungen als "Faschist". Und das soll ich Zusammenarbeit nennen? Außerdem, ist etwa in der Wikipedia nur eine einzelne Person das Maß aller Dinge? Warum sollte die Encyclopaedia Iranica das Einzige sein, wo man sich "richtige" Informationen holen darf? Wenn es so wäre, dann bräuchte man für Wikipedia nur die Britannica zu nehmen und alles sofort abschreiben und schon ist die Arbeit fertig. Nein, so leicht kann sich hier keiner die Arbeit vorstellen. Und wärst du und ein paar Andere an der wirklichern, kooperativen und konstruktiven Mitarbeit interessiert, dann würdet ihr erst einmal versuchen, objektiv Sachen zu sehen und nicht, einem kaputten Plattenspieler gleich, immer wieder dieselben Phrasen wie "faschistisch, nationalistisch, alles falsch" hinaus zu schreien. Geht es vielleicht etwas sachlicher, ruhiger? Und klar, nimm den Artikel auseinander und hilf mit mit Quellen, denn ich suche auch welche. Aber weil ich mich, im Gegensatz zu dir, nicht als eine unfehlbare Instanz verstehe, BITTE ich auch ständig um Hilfe. Und damit meine ich z.B. das Liefern von Tipps, Links, Quellen oder einfach nur das Erewähnen von grammatikalischen Fehlern. Außerdem, glaubst du, dass jeder der etwas über Persien schreibt, automatisch weiß, wie etwas richtig in Persisch geschrieben bzw. daraus transkribiert wird? Darf man hier nicht einmal einen Fehler machen, ohne das gleich der ganze Artikel ad absurdum geführt wird? Bleib doch am Ball und mache endlich am Artikel was oder lass mich es selber machen (egal, wie lange ich dafür brauche). Wenn ich nur einen Satz pro Tag ändere, so kann nach einem Monat was daraus werden. Wenn es nach dir wäre, dann müsste man ihn sofort löschen, weil er irgendeiner Ideologie eben nicht entspricht. Und ich bin der Wikipedia sicherlich nicht beigetreten, um die Meinung anderer nachzulabern, sondern Texte zu nehmen, die bestimmte Sachverhalte beschreiben (die nicht unbedingt Jedem gefallen mögen) und diese dann, durch die Diskussion, so weit anzupassen, dass es eine "goldene Mitte" gibt. Aber du kennst anscheinend sowas nicht, denn nur das sofortige Löschen ist die Lösung. Wirklich tolle Taktik, die aber auf Dauer viele vor den Kopf stößt. Dasselbe ist mir schon einmal widerfahren, als man mich beschuldigte, dass ich Lügen verbreiten würde über den Artikel von Xocali. Und jetzt steht er da und wird fortlaufend erweitert. Und damals nannte man mich auch einen Nationalisten. Und damals wollte man auch nur löschen, löschen, löschen, obwohl in der englischen Wikipedia ein ähnlicher Eintrag vorhanden war. Und dasselbe passiert jetzt auch mit diesem Artikel. Toll, nicht wahr? Also, entweder mache mit, oder meinetwegen gehe dich bei dem genannten Admin ausheulen, dein Problem, denn ich habe keine Zeit für fruchtlose Diskussionen. --BosnaTurk
  • Hat keinen Sinn. Deine Sturheit und die einfache Tatsache, dass du die Fehler einfach nicht erkennen willst, ist Grund genug diesen vollkommen unseriösen Artikel zu löschen. Und, so ganz nebenbei: die Encyclopaedia Iranica wurde und wird von über 200 Experten (Professoren an angesehenen Unis) weltweit geschrieben. Jeder einzelne Artikel der Iranica hat explizite Angaben zur weiterführenden Literatur und ist als Gesamtheit das "A und O" der Iranistik und Orientalistik. Jede von der Iranica abweichende Meinung braucht Unterstützung durch Fachliteratur von Rang (d.h. von anderen hochangesehenen Professoren). Das wirst du wohl kaum auffinden können:
    Deine auf türkisch-faschistischen Kreisen basierenden demographischen Zahlen für den Iran widersprechen so ziemlich jeder gängigen Quelle, der Mythos der Teilung Aserbaidschans wurde schon in diversen anderen Artikeln mit Verweis auf Fachliteratur aufgedeckt und als panturkistische Propaganda bloßgestellt, usw und usf. So ziemlich alles in diesem Artikel ist falsch und wird bei genauer Recherche nicht haltbar sein. Und da schon ein anderer, besserer, neutralerer Artikel existiert (Geschichte Āzarbāydschāns), der demnächst weiter ausgebaut wird, gibt es keinen Bedarf für diesen Artikel. Und was die Behauptung angeht, du "würdest Lügen verbreiten" ... dieser Behauptung stimme ich voll und ganz zu. Dieser Artikel (der hofentlich demnächst gelöscht wird), ist der beste Beweis dafür. Alleine schon die Tatsache, dass bei diesem Artikel ein URV-Verdacht in Bezug auf eine türkisch-nationalistische Internetseite besteht, lässt deine Glaubwürdig und deine wahre Intention sehr sehr strak anzweifeln. EOD -Phoenix2 01:23, 22. Apr 2006 (CEST)

  • Ach, schon wieder dasselbe (Faschist bla, bla, bla). Kein Kommentar dazu. Und was die Erwähnung des URV-Problems angeht, so wurde dieser sofort ausgeräumt, weil ich diesen Artikel sicherlich nicht geklaut habe, sondern die Erlaubnis der Autoren bekam und diese auch vorzeigen konnte. Es ist äußerst vorteilhaft, sich verschiedene Sichten zu holen und nicht nur hinter einem einzigen Werk her zu laufen. --BosnaTurk
  • Quelle ist nicht gleich Quelle, und nicht jede Sichtweise ist gleichberechtigt. Man kann nicht die Propaganda von Neo-Nazis der von wahren Wissenschaftlern und Experten gleichstellen. Alleine, dass du auf einer türkisch-nationalistischen Seite einen vollkommen unbekannten Autor, der nichts besseres zutun hat, als auf türkisch-nationalistischen Seiten vollkommen aus der Luft gegriffene Behauptungen zu posten, um Erlaubnis bittest, seinen Artikel hier verwenden zudürfen, disqualifiziert dich total! Das ist so, als wenn irgend einer hier auf irgendeiner NPD-Seite irgend einen unbedeutenden Autor um Erlaubnis fragt, die Artikeln, die er stolz auf NPD-Seiten veröffentlich, hier gegen die Expertenmeinungen einsetzen zu dürfen. Solch einen nationalistischen Schwachsinn (ja, ich sage es nochmal, damit es auch wirklich jeder versteht) haben wir schon leider viel zu Oft ertragen müssen ... Diesen Artikel LÖSCHEN. -Phoenix2 02:02, 22. Apr 2006 (CEST)

  • Glücklicherweise bist du nicht die Instanz die entscheidet, was national-faschistisch ist und was nicht. Außerdem, es interessiert mich überhaupt nicht, ob ich für dich Ähnlichkeiten mit den NPD-Anhängern aufweise, weil dies, einfach gesagt, wahnwitzig ist. Außerdem solltest du dir lieber mal anschauen, wie sich die Kommunikation deiner lieben Mitstreiter (und deine eigene) im Laufe dieser Diskussion entwickelt hat. Ihr habt schon zu Anfang etwas beschlossen und dies gilt für euch als absolut unumstößlich, so dass ihr selbst vor Diffamierung, Beleidigung, ja grotesken Vergleichen mit Nazis (Hey, Leute, ihr redet hier von NAZIS!) nicht zurückschreckt! Und genau das disqualifiziert euch. Und während ich immer und immer wieder darum gebeten habe, mir zu helfen, habt ihr immer und immer wieder meine Person attackiert und mich sogar mit Faschisten in Verbindung gebracht. Ein Armutszeugnis eurerseits. Und am Ende, wenn du schon von "Schwachsinn" redest, dann schaue dir einfach mal den Beitrag über die "Türkische Kultur in Deutschland", die dein geschätzter Kollege Christoffel (mit)geschrieben hat (+ seine Einträge in der ArtikelDisk). Da wird munter von "Wirtschaftsasylanten", illegalen Einwanderern, deren Sexualleben (als ob es nichts wichtigeres gäbe?) gesprochen. Dazu habe ich eine rechte lange Kritikliste, Satz für Satz, geschrieben und klar und deutlich erläutert, warum dies oder jenes nicht stimmt und geändert werden sollte! Und dann vergleiche mal meine Bemühungen mit deinen. Ich könnte auch hier aufschreien mit "Hilfe, ihr habt was gegen Türken!", aber warum denn, wenn ich es selber verbessern kann? Warum rumschreien und andere Leute beleidigen, wenn es auch anders geht? Nun ja, wie auch immer, ich mache weiter und du kannst deine Sachen machen, denn diese Diskussion hat weder dir noch mir was gebracht (bis auf die Tatsache, dass ich jetzt, o Wunder, erfahren habe, dass ich ein türkisch-nationalistischer-Faschist bin, mit einem starken Hang zu NPD ... schade bloß, dass die DVU nicht mit im Boot ist, nicht wahr?). Vielen Dank, liebe WP-Mitglieder. Habe ich zwar nicht erwartet, aber jeder muss ja seine Erfahrungen selber machen. So auch ich. Grüße. --BosnaTurk
  • Über Āzarbāydschān und die geschichte davon haben wir bereits sehr viele Diskussionen gehabt. Mann kann nicht einfach nach seinem wünsch einen neuen Artikel herstellen und und behaupten dass nur seine Version stimmt. Damit du bescheid weisst bevor du überhaupt hier kommst, haben wir schon lange Zeit für einen sachlischen und neutralen
    artikel gekämpft. Falls du Ratschläge hast, kannst du das gerne bei dem Hauptartikel Geschichte Āzarbāydschāns erwänen, damit die anderen Benutzer sich auch über deine Ratschläge äußern und somit alles diskutiert wird. mit der Herstellung eines neuen Artikels, glaube ich, ist niemand einverstanden und vor allem nicht ich. Sehr schöne Grüße und willkommen in WP.
    Löschen Peyman 04:38, 22. Apr 2006 (CEST)
    Ps, laut Artikel Iranisch-Aserbaidschan besteht diese Region nur aus 3 Provinzen. Und Ich verstehe nicht auf welche neutrale Quelle der Autor sich bei den aserbaidschanischen Provinzen bezieht. und noch etwas die copy/paste Quelle also http://www.turkcom.org/page.php sieht sich (soweit ich verstanden habe) oftmals als türkisch-nathionalistisch an. deshalb wird laut ihrer Angabe (soweit ich sehe), ihre Beiträge nicht als eine gültige Quelle betrachtet.

  • Wir werden sicherlich keinen Zentimeter vorwärts kommen, wenn wir von Anfang an, subjektives Empfinden bei der Herstellung neutraler Artikel verwenden. Ich, für meinen Part, habe überhaupt keine Probleme, etwaige "Schnitzer" aus dem Text zu entfernen, aber ich habe ein großes Problem, wenn man mir, als einzige Begründung, auftischt, dass es sich hierbei um einen nationalistisch-faschistischen Text handelt. Erstens, es wurde bisher nicht belegt, warum er dies sein sollte und zweitens, beleidigt es direkt auch mich, weil ich mich sicherlich nicht als Verteiler von Fascho-Texten sehe. Ansonsten, danke fürs Willkommen und ich werde sicherlich trotz allem Gesagten weiterhin mitarbeiten. Habe ohnehin noch ein-zwei andere Artikel parat, aber die sind noch nicht fertig und ich lasse mir diesmal mehr Zeit. Grüße. --BosnaTurk
  • Löschen, dass Treiben dieser türkischen Freaks wird ja immer grotesker. Fühlt sich kein Admin berufen einmal bei den Erdals, Danylaovas und Co. aufzuräumen?? Boukephalos 14:07, 22. Apr 2006 (CEST)
    @phoenix2: BosnaTurk hat wahrscheinlich, wie du, wenn du mit persönlichen Beschimpfungen aufgehört hast, leicht zeigen können wirst, mit schlechten Quellen einen Artikel gebaut. Dein Einsatz gegen nationalistisches POV bekommt aber einen etwas merkwürdigen Geschmack, wenn du damit ausgerechnet Christoffel beispringst. :Auch die Argumentation mit Rechtschreib-, Grammatikfehlern, fehlender Wikifizierung etc. dient hier allein dazu BosnaTurk verächtlich zu machen, für eine Löschdiskussion sind das bekanntlich keine Kriterien.
    Es ist ein Jammer, wenn ausgerechnet Leute, die sich auskennen, völlig unfähig zu kollektiven Arbeitsprozessen sind und sich daran beteiligen einen neuen Nutzer zu vertreiben, der Argumenten durchaus aufgeschlossen scheint, wenn man es zur Abwechslung mal damit versuchen würde. --Lixo 14:46, 22. Apr 2006 (CEST)
    • @Boukephalos, danke dass ich jetzt auch noch erfahren habe, dass ich eine Missgeburt bin, denn Freak bedeutet im Englischen, unter anderem, auch Missgeburt. Gibt es denn auch etwas Konstruktives von deiner Seite aus, oder bleiben wir bei dieser niveaulosen Diskussion? Das lezte Mal, als ich den Artikel zu Xocali aufbaute, hast du auch nichts Entschiedenes dazu beigetragen. --BosnaTurk
    • @Lixo ich bin immer noch aufgeschlossen und kann nur sagen, liefert doch Angaben über etwaige Problemstellen. Ich habe ÜBERHAUPT kein Problem, Falsches zu revidieren, schlechte Grammatik zu korrigieren (habe ja den Text nicht selber geschrieben!), mehr Angaben zu machen ... ich habe, allgemein gesagt, keinerlei Probleme mitzumachen. Aber diejenigen, die nur durch wüste Hasstiraden und persönliche Beleidigungen diese Diskussion in den Dreck ziehen, tun weder mir und noch sich selber weh, sondern bringen den Schaden der Wikipedia selbst bei. Denken diese Personen etwa, dass wir hier "unter uns" sind und niemand sonst mitlesen kann? Aber, ich kann halt nur zu mehr Mitarbeit rufen. Grüße--BosnaTurk
    • @Turk, komm mir nicht auf diese Tour. Bei soviel schleimiger Scheinheiligkeit könnte ich kotzen ohne Ende... Glaubst du echt, dass hier nur naive Volltrottel unterwegs sind und niemand eure Absichten durchschaut? Und die Tatsache, dass du versucht "normal" zu diskutieren bedeutet ja noch lange nicht, dass man sich ernsthaft mit deinem Türken-Nationalistenkram auseinandersetzen müsste. Der Kram gehört sofort gelöscht und du auch gleich mit. Boukephalos 15:07, 22. Apr 2006 (CEST)
  • @Boukephalos Erstens, ich heiße nicht "Turk", sondern BosnaTurk, aber auch dies zeigt ja, wo deine Richtung liegt (und echt schade, dass du mich nicht "löschen" kannst, gelle?). Außerdem, höre doch bitte endlich auf, Leute zu beleidigen. Weder sollst du mich einen Nationalisten nennen, noch anderen Kollegen imputieren, dass sie womöglich naiv sind. Entweder beteiligst du dich am Artikel selbst, oder beschwere dich doch beim zuständigen Administrator und gut ist's. Ich meine, kein Artikel wird durch persönliche Beleidigungen weder entfernt noch eingesetzt. Also, bitte richte die Beschwerde dort, wo sie angebracht werden soll und lass doch endlich meine Person aus dem Spiel. Ich glaube, ich verlange wohl nicht zu viel.--BosnaTurk
  • :Zu BosnaTurk, ich habe eigentlich nicht sehr zu sagen. Aber Naja, schön dass du mit den Bledigungen aufgehört hast. Soweit ich verstanden habe, ist deine Quelle auch nicht ganz neutral (oder irre ich mich etwa??), in deinem Text stimmen vielle wichtige sachen nicht, worüber wir monate lang disskutiert haben. Dazu gehört natürlich Auch Anzahl der Provinze und noch andere Themen. Ich glube du hast dafür verständniss dass die anderen Autoren bei deinen Änderungen auch was zu sagen haben. Deshalb finde ich am besten, dass du deine Ratschläge in Diskussion:Geschichte Āzarbāydschāns einfügst, wo sich die anderen Autoren auch befinden und mit dir auch vielleicht einige die Ansicht teilen. dort kann ich auch die anderen Autoren um eine neue Disskusion bitten, wenn du willst. Ich danke, ich habe schon alles erklärt, danke wieder für Verständnis und sehr viele Grüße. Peyman 15:35, 22. Apr 2006 (CEST)

  • @Peyman ähem, ich muss mich fragen, wo ich denn mit "Beleidigungen" aufgehört haben sollte, wenn ich diese erst gar nicht von mir gegeben habe? Ist ein bisschen konfus, deine Anmerkung, meine ich. Aber, darum geht es nicht. Auf jeden Fall werde ich mich an der von dir angegebenen Stelle beteiligen, denn ich ich will ja auch hier etwas beitragen. Sonst würde ich erst gar nicht mich bei der WP anmelden. Da wir für unsere Arbeit weder Geld noch Orden erhalten, ist es wohl hier allen klar, dass man es "aus Spaß an der Sache" macht. In diesem Sinne, danke für die Einladung. Ich selber bin weder ein Experte für die Geschichte Aserbaidschans, noch halte ich mich für einen. Aber ich bin mir sicher, dass der Artikel den ich angebracht habe nicht so grauenhaft schlecht ist, dass man sich das Recht nehmen könnte, mich als faschistoid, nationalistisch, eine Missgeburt etc. zu bezeichnen. Uns allen würde gut tun, eine kleine Abkühlung zu nehmen (heute ist ja eh ein schöner, sonniger Tag). Also, lasst uns doch diese wunderbare Arbeit mit mehr Genuss und weniger Ideologie (ob begründet oder nicht, ist dabei egal) betreiben. Beste Grüße und danke für die netten Worte. Sowas habe ich bisher echt vermisst.--BosnaTurk
  • ::Hi BosnaTurk, Danke für deine schöne Wörter. Ich galube, Ich bin auch mit dir ganz einverstanden. über den Inhalt des Artikels Geschichte Āzarbāydschāns, diskutire ich mit dir sehr gerne. ich schreibe am besten eine Nachicht in deiner Seite wenn es so weit ist. Aber erstmal will ich das problem mit diesem Artikel klar stellen. schöne Grüße Peyman 23:39, 22. Apr 2006 (CEST)

    Nachdem mich Phoenix2 gebeten hat, mich dieser Löschdiskussion anzunehmen, habe ich mir den Artikel durchgelesen, die Geschichte Āzarbāydschāns, die beiden Diskussionsseiten und auch die hier geführte "Diskussion", die leider hauptsächlich auch gegenseitigen Vorwürfen statt aus Argumenten besteht. Den wiederholten Faschismus-Vorwurf kann ich nur schärfstens ablehnen, so harmlos wie dieser schlechte Artikel ist Faschismus nicht gewesen. Allerdings ist der zur Löschung vorgeschlagene Artikel tatsächlich inhaltlich extrem einseitig, stilistisch für die Wikipedia unpassend und wäre selbst ohne diese Einwände ein Lemma-Duplikat zur Geschichte Āzarbāydschāns. Letzterer Artikel ist zwar auch nicht besonders gut und ebenfalls nicht ganz NPOV, aber das ist ja kein Grund, ihn nicht zu überarbeiten. Wo es widerstreitende Interpretationen gibt (Abstammung der Menschen, Zahl der Menschen im Iran, die Turksprachen sprechen etc.) lässt sich das ja im Artikel einbauen mit jeweiliger Angabe des Dissenses in neutraler Form, das gelingt in anderen Artikeln ja auch.
    Also, beginnen wir mal die eigentliche Diskussion: Der Artikel in vorliegender Form ist ein Zeitungsbeitrag, kein Enzyklopädieartikel, er ist tendenziös und nicht neutral und sprachlich nicht besonders gut. Gäbe es keinen Artikel zum Thema, wäre Löschen trotzdem sinnvoll, da man eigentlich neu anfangen müsste zu schreiben. Der entsprechende Artikel existiert aber. Warum sollte Geschichte Südaserbaidschans also nicht wieder zum Redirect werden? Bitte nur sachliche Argumente, und so kurz wie möglich, diese Diskussion ist ohnehin schon zu lang. -- Perrak 23:58, 22. Apr 2006 (CEST)
  • Nun, wie ich schon sagte, bin ich bereit, in jeder Hinsicht mitzumachen. Aber, es kann doch nicht sein, dass ich, einem Butler gleich, nur noch "nachlabern" muss, was in Grundzügen bereits unter Geschichte Āzarbāydschāns steht. Wäre, meiner Meinung nach, dieser Artikel, Geschichte Āzarbāydschāns, die gesamte Thematik abdeckend und lückenlos, dann hätte ich nicht noch extra diesen neuen Artikel angebracht. Und ich habe ihn auch nicht deshalb geholt, weil ich hier provozieren oder sonstwie für Unruhe sorgen wollte. Daher: ich bestreite weder, dass der neue Artikel frei von Fehlern ist, aber sicherlich kann man ihn mit dem älteren verbinden (natürlich, alles im Konsens). Aber, wenn von Anfang an da steht: "Propagandamist" und "faschistisch", dann sorry Leute. Da kann ich einfacht mitmachen. Und das nicht, weil ich es nicht will, sondern, weil man mich nicht lässt (kann man etwa schreiben, wenn alle anderen schreien?). Und wenn ich noch höre, dass man mich für den, mir unbekannten, User Postmann Michael hält, dann denke ich, einige hier hätten schon Paranoia. Daher, ein konkretes Angebot: ich fische zuerst alle grammatikalischen Fehler raus (habe ja den Text nicht selber geschrieben) und andere sollte ihn auch abschnittsweise durchgehen, und nachsehen, was wir von den ganzen Bereichen verwerten können, um den anderen Artikel aufzuwerten. Ich habe, um noch einmal es zu sagen, nichts dagegen, dass er unter Geschichte Āzarbāydschāns zu finden ist. Warum denn auch? Das wäre also mein Angebot. Grüße an dich und Peyman.--BosnaTurk
  • Nein. leider Ich finde dieser Artikel ganz einseitig. Ich finde besser wenn du Ratschläge hast, diese unter Diskussion:Geschichte Āzarbāydschāns einzufügen, damit wir alle dieser Artikel ausdiskutieren und die falsche Angaben von diesem Artikel entfernen. Ich glaube, das habe Ich auch mehr als einmal erwähnt. Erstmal soll der Artikrl südaserbaidschan gelöscht werden und dann kommen wir zusemmen zu Geschichte Āzarbāydschāns und diskutiren wir was du falsch findest und am besten belegen wir alles schon mit den gültigen (und nicht einseitigen) Quellen. Wenn wir alles mit neutralen Quellen belegen, soll es dann kein Problem geben. Immerhin Geschichte Āzarbāydschāns hat vor deinem Artikel existiert und darüber hinaus haben wir auch viel vorher (bevor du überhaupt kommst) diskutiert. Also Ich halte nicht davon wenn wir deinen Artikel behalten. Ich diskutiere aber mit dir sehr gerne über den Inhalt von Geschichte Āzarbāydschāns. Ich glaube wir können schon uns sehr gut verstehen. Danke und sehr schöne Grüße Peyman 01:38, 23. Apr 2006 (CEST)

  • Nun, dann sind wir wieder beim Anfang. Ich bleibe halt auch bei meinem Standpunkt, dass man über Südaserbaidschan reden muss (muss nicht dieser Artikel sein, aber er muss erwähnt werden, und klar mit Quellen, keine Frage), weil er auch ein Teil der ganzen Geschichte des Landes ist. Ohne dies ist jede (Zusammen)arbeit mit mir leider nicht möglich, weil halt alles, was ich zu sagen habe und vertrete von Anfang an abgeleht wird. Grüße. --BosnaTurk
  • Ohne dies ist jede (Zusammen)arbeit mit mir leider nicht möglich --BosnaTurk.
    Es ist echt schade. Ich dachte du wärest immer disskusionbereit. Auf jeden Fall, 2 Artikel können wir hier nicht behalten. und da Geschichte Āzarbāydschāns die eigentlische Version ist und deine neu hergestellt und ganz einsetig ist, glaube ich nicht dass deine Version hier lange bleibt. was findest du bei Geschichte Āzarbāydschāns nicht richtig?? gib einfach deine Verbesserungs vorschläge, und darüber diskutieren wir. Ich tue das mindestens sehr gerne. Ich finde auch dass dieser Artikel sehr schmutz bei sich hat. Aber deine Version, sorry, sie werden wir (und können wir) nie hier übernehmen. Schade, Das wäre schön wenn du mich schon etwas verstehen könntest. Naja Trotzdem, Danke und schöne Grüsse. Peyman 03:04, 23. Apr 2006 (CEST)
  • Es ist, denke ich, sehr einfach zu verstehen. Ich gehe von bestimmten Annahmen aus. Z.B., dass in Iranisch Aserbaidschan (oder für mich Südaserbaidschan) türkischstämmige Angehörige des Staates Iran leben. Und diese Ethnie hat eine andere Sprache, Geschichte, Kultur etc. (dies soll aber nicht als "wertend" verstanden werden) Und dies wollte ich hervorheben (unter anderem, selbstverständlich, denn ich sage ja nicht, dass es das einzige Volk im Iran wäre, das etwas besonderes an sich hat). Ich meine, ich könnte hier anfangen, über ganz Iran zu schreiben, aber da ich mich weder so gut mit Iran auskenne, noch Lust habe "alles zu wissen", fing ich eben mit der Geschichte Südaserbaidschans an. Ich suchte nach (Roh)Material, weil ich 1.) selber was machen wollte und 2.) gleichzeitig dadurch noch mehr wissen wollte. Und je mehr ich fand, umso interessanter wurde es auch. Ich muss zugeben, dass ich noch wor einigen Wochen fast gar nicht wusste, dass es im Iran so viele verschiedene Völker gibt (westliche Medien verdummen sehr!). Ich wusste z.B. "etwas" über die Nachfolger Zarathustras (habe ich es richtig geschrieben?) und dass es auch jüdische Gemeinden gibt. Aber dass dort, mitten im Iran ein ganzes Volk lebt, dass nicht "arischer Abstammung" ist (bitte dieses "arisch" nicht missverstehen, denn ich benutze ihn in dem Sinne, wie es Iraner oder Inder tun). Nun ja, das wären so meine Interessen und genau deshalb fand ich diesen Artikel gut (ohne jetzt auf seine Grammatik, politische Ausrichtung etc. zu achten). Aber als ich hier ankam, höre ich nur ... na ja, ich wiederhole jetzt das Ganze nicht, sonst werde ich ja todlangweilig. Ich würde gerne über diese Menschen schreiben, ihre Kultur, ihre Besonderheiten, aber auch über die Gemensamkeiten (wie z.B. die Tatsache, dass Azeris die einzigen Shiiten unter den Turkvölkern sind). Und auch über deren Leidensgeschichte unter den vielen Diktatoren, die diese schöne Land schon seit Jahrzehnten in ständiger Abfolge heimgesucht haben und es immer noch (leider) tun. Na ja, jetzt kommt ja der "liebe demokrat Bush" und macht alles "richtig", nicht wahr? Sorry, bin vom Thema weggekommen, aber wenn es so weiter geht, werden wir bald über ein Land schreiben, dass es gar nicht mehr geben wird. Also, ich denke, ich gehe jetzt erst einmal mir den alten Artikel anschauen (also nicht meinen, sondern den anderen) und überlege, wo ich am besten meine Infos reinsetzen kann und setze dann auf z.B. deiner Diskussionsseite meine Vorschläge rein (wenn du damit einverstanden bist). Und dann sehen wir weiter und ich hoffe sehr, dass meine Mühen nicht immer auf Beton stoßen werden. Aber ich gehe schon mal davon aus, dass wir gut zusammenarbeiten werden. Grüße. --BosnaTurk
  • OK damit du Bescheid weißt. Ich bin glückliche weise immernoch Wach. der Begründer des modernen Irans war ein Aseri und er hieß schah Ismail damit du mindestens das hier weißt. und Seit mehr als 500 (bis 1925) Jahre haben türkisch-aserbaidschnische Dynastien wie Safawiden, afschariden und kadscharen Im Iran regiert (die auch ihres Reich Iran oder bei den westlischen ländern Persien genannt haben). Und vorher haben sie auch mit den anderen Völkern in einem Land gelebt. wie kommst du überhaupt darauf dass die Aseris ganz andere Geschichte haben??? Sie teilen ihre geschichte eindeutig mit den anderen Völkern und vor allem mit den Persern im Iran . Ach übrigens du sprichst hier von den Diktatoren, Seit 500 Jahren haben die aserbaidschanische Dynastien im Iran regiert, du meinst doch nicht bestimmt dass die perser hier Diktaturen waren oder. Ach noch etwas zu den Daktatoren: der Führer der islamischen Republik und der mächtigste man im Iran (im westlischen medien wird er als iranischer Diktator bezeichnet) Seyyed Alī Chāmene'ī ist auch ein Aseri. also die Aseris regieren fast immernoch im Iran. Ich war seit meiner Kinheit in Tabriz Ardebil und noch anderen Städten. Das problem der Aseris ist genau das problem, der anderen Völker im Iran. Sie wollen Im Iran ganz einfach Demokratie was jeder freie Mensch (auch wie die Perser) sich wünscht. Die Regierung Im iran ist also (wie in der Türkei) nicht nationalistisch orientiert, sondern ganz einfach islamistisch. deshalb werden alle menschen und alle Völker gleich unterdrückt. Über die Kultur der Aseris kann ich dir mit den neutralen Quellen nachweisen dass sie der persischen sehr ähnlich ist. Aber hier erstmal will ich nicht darüber diskutieren. und ich sage dir auch freundlich hier in WP brauchen wir nicht dein Mitleid für die Aseris. und wenn du Mitleid hast vielleicht solltest du lieber (das ist nur eine freundlische Empfehlung) um die Kurden in der Türkei sorgen machen, die ganz eindeutig von der türkischen Regierung unterdruckt werden. Meinst du etwa nicht dass das hier etwas vernunftiger ist. Ich sage dir also auch ganz klar und freundlich, dein Mitleid mit Aseris und anderen Turkvöler brauchen wir wirklich nicht in WP. Wir wollen Einfach durch neutrale Belege und Quelle einen Artikel herstellen. Wenn du belege hast, dann bist du willkommen, und wenn nicht dann brauche ich nicht mit dir zu diskutieren Punkt. Ich erwähne Außerdem auch, 2 Artikel brauchen wir hier nicht und Ich finde besser dass deine Version erstmal gelöscht wird. über die anderen Korregierungen diskutieren ich mit dir echt sehr gerne. sehr viele Grüsse Peyman 05:59, 23. Apr 2006 (CEST)
    PS:Ausdruck Diktatoren, soltest du auch liber hier weglassen, denn einige denken dass du damit bestimmte Nationen (hier Z.B. Perser) Meinst, was du hoffentlich und bestimmt auch nicht gemeint hast. denn das ist auch gegen die Regeln der WP.
  • Also, hier ging es garantiert nicht ums Mitleid, sondern um das bloße Interesse an der Geschichte eines Volkes (der Aseris). Und Aseris haben, ohne jetzt auf die natürlich vorkommenden Gemeinsamkeiten mit den übrigen Völkern zu achten, nun einmal eine andere Geschichte, Sprache etc. als die indogermanisch-stämmigen Perser (Turkvölker, beispielswese, sprechen "altaische" Sprachen, Perser hingegen "indogermanische"). Ich kann wirklich nicht verstehen, warum du hier von Mitleid sprichst, wo ich klar gesagt habe, warum ich dies hier machen will. Und was Diktatoren angeht, so gibt es da für mich keine Zweifel und auch kein Zurücknehmen, denn sowohl die Pahlewis früher als auch die Mullahs von heute SIND Diktatoren und ich werde von meiner Freiheit der Meinungsäußerung Gebrauch machen und sie so nennen, wie sie es verdienen, genannt zu werden. Schon mal vom Sprichwort "Das Übel muss beim Namen genannt werden", gehört? Und was die Tatsache angeht, dass der oberste Geistliche ein Aseri ist, erstmal danke, das habe ich schon gewusst, und zweitens: ein Mensch alleine kann nicht die gesamte, besondere Kultur der Aseris widerspiegeln. Und dass im Iran die meisten Menschen gegen die Diktatur sind, ist wohl allen klar, so auch mir, so dass ich deine Belehrungen in dieser Sache nicht verstehe (klar, die westlichen Medien blähen einiges auf, aber es stimmt schon, dass man im Iran eine Diktatur hat, genauer: eine islamistisch-shiitische). Und ich verstehe auch jetzt hier nicht, warum du dich wiederholst. Es ist wohl geklärt worden, dass ich bei dem ersten Artikel mitmache und meine eigenen Beiträge hinzufüge. Warum du hier auf einmal so harsch auftrittst, kann ich nicht nachvollziehen und möchte es, ehrlich gesagt, auch nicht wissen, denn ich habe schon so lange hier meine Zeit verschwendet. Jetzt sehe ich zu, dass ich gute Quellen für meine Annahmen und Informationen, die ich bereits habe, finde. Dann gehen die in den ersten Artikel rein und mal sehen, was man dann dazu sagen wird. Und nochmal: die Tatsache, dass alle gegen die Diktatur im Iran kämpfen, heißt nicht, dass es dort nur ein Volk gibt, oder dass alle Völker dort so "sehr ähnlich" sind, dass man sie nicht gesondert aufzählen und beschreiben sollte. Ich will nur einen Aspekt der Mannigfaltigkeit Irans hervorheben und andere solltes es auch. So "flach" ist nämlich dieses Land gar nicht. Und wie du jetzt auf die Kurden in der Türkei zu sprechen gekommen bist, ist mir noch weniger klar. Dasselbe wäre es, wenn ich dich darauf verweisen würde, "mal darüber nachzudenken", dass der jetzige iranische Präsident, nach einigen Quellen, als ehemaliges Mitglied einer terroristischen Gruppe beschrieben wurde und du dich "erst mal darum" kümmern solltest. Ich kann doch hier keine Vorgaben machen, wer was machen soll. Ist doch ein freies Projekt und jeder macht das, was ihn am meisten interessiert, so auch ich. Also, es riecht hier fast nach einem versteckten Vorwurf, dass ich, für dich als "Türke", doch "wichtigere Themen" zu bearbeiten hätte. Wirklich unnötig von dir, denn ich kann mich selber wohl orientieren. Grüße. --BosnaTurk
  • Zuerstmal erinnere ich an die gute alte Wikiquette; BosnaTurk ist hier als Faschist und Nationalist beschimpft worden, ich denke, das ist nicht okay. Wir haben es mit einem Thema zu tun, das naturgemäß emotional beladen ist und wo auch die Gegenseite nicht frei von nationalen (griechischen, iranischen) Empfindlichkeiten ist, ohne dass BosnaTurk diese Benutzer als paniranische/großpersische Nazis o.ä. bezeichnet hätte. Ich bitte also um etwas verbale Zurückhaltung. Zum Inhalt: Der Begriff "Südaserbaidschan" hat natürlich einen ideologischen Hintergrund, das macht ihn für eine Enzyklopädie problematisch, aber noch nicht völlig unbrauchbar, solange man ihn nur entsprechend kennzeichnet. Wir haben die Artikel Deutschösterreich und Großdeutschland, ohne dass wir deswegen gleich eine Nazipedia wären, die Begriffe müssen eben nur in den korrekten Zusammenhang gebracht werden mit der Angabe, wer sie warum benutzt (hat). Ich kann mir also einen Artikel Südaserbaidschan vorstellen, in dem steht, dass das ein Konzept türkischer Nationalisten ist, die diese Region als Teil Aserbaidschans sieht, welches wiederum aus Sicht dieser Türken im Grunde von Türken bewohnt ist, die von anderen nur Aseris genannt werden. In einen solchen Artikel gehört natürlich auch die Gegenposition, die erläutert, dass Aserbaidschan eine eigene, von der Türkei verschiedene Geschichte hat (so wie die Schweizer oder Luxemburger keine Deutschen sind, nur weil sie Dialekte sprechen, die man der deutschen Sprache zuordnen kann). In der jetzigen Form kann man den Artikel zur "Südaserbaidschanischen Geschichte" tatsächlich kaum verwenden. Er stellt als objektive Fakten dar, was in Wahrheit einseitige pro-türkische Perspektive ist. Das fängt beim Verhältnis Aseris-Türken an und geht bis hin zu persischen Dynastien, die als quasi-türkische vereinnahmt werden. Das alles kann so nicht stehenbleiben, es spricht aber nichts dagegen, das "auseinanderzunehmen", sprich, es als Kampf- und Propagandakonzepte der pro-türkischen Seite darzustellen. Das sollte aber, wenn es geht, ohne persönliche Anfeindungen und Beleidigungen gehen. Ich weiß, es ist schwer bei einem so sensiblen Thema, aber man kann es zumindest versuchen. Die Diskussion hat mittlerweile weit über 50 KB und vermutlich ihren Platz unter den unvorstellbar öden Diskussionen der Wikipedia verdient. Trotzdem sollte hier eine sachbezogene Lösung möglich sein. --Proofreader 14:54, 23. Apr 2006 (CEST)
    Ich würde gerne über diese Menschen schreiben, ihre Kultur, ihre Besonderheiten, aber auch über die Gemensamkeiten (wie z.B. die Tatsache, dass Azeris die einzigen Shiiten unter den Turkvölkern sind). Und auch über deren Leidensgeschichte unter den vielen Diktatoren, die diese schöne Land schon seit Jahrzehnten in ständiger Abfolge heimgesucht haben und es immer noch (leider) tun. Na ja, jetzt kommt ja der "liebe demokrat Bush" und macht alles "richtig", nicht wahr?.........--- (von BosnaTurk)


    Also darunnter kann ich nur Mitleid verstehen. Und ich wollte dich daran erinnern dass, das ganze Iranische Volk hat unter diktatoren gelitten und nicht nur die Aseris und die anderen Turkvölker, über deren Leidensgeschichte" du hier redest. Außerdem Was hat der iranische Präsident mit unserem Thema uberhaupt zutun. Warum änderst du das thema. Du hast hier (so weit ich verstanden habe), behauptet dass die Aseris unter Perser unterdrückt werden. und Ich habe auch nur geantwortet: "Erstmal soll ich dich daran erinnern dass die Kurden auch nicht in der Türkei sehr viel sPaß unter türkischen Regierung haben". Außerdem was hat das überhaupt mit den Persern zutun "Die Perser regieren doch nicht das land sondern die geistlichen, zwischen denen auch es Aseris gibt". Also die Regierung in Teheran ist nicht nationalistisch orientiert, sondern islamistisch. und deshalb werden alle völker im Iran natürlich gleich unterdrückt. Fals du das immer noch nicht gemerkt hast. Außerdem Ich dachte dass du die Perser als eigentlich diktatoren bezeichnet hast. Aber jetzt sehe ich dass ich mich vielleicht bei dir geirrt habe.

    Ich sage auch immernoch dir dass die Aseris und die Perser (mindestens seit 1000 Jahren) gleiche geschichte habe. und die begründer des modernen Irans Aseris (oder wie du sagst Turkvölker) waren und nicht die Peser. seit so solange zeit haben alle völker in diesem Land so stark einander beeinfluüsst, dass man überhaupt schwer (Außer der Sprache) sie von einander unterscheiden kann. Ich hoffe dass du verstehst was ich meine.

    und noch eine Bemerkung, Immernoch habe ich nicht verstanden ob du den Aritkel Südaserbaidschan behalten willst oder du ihn löschen lassen, damit wir beide zusammen in Ruhe den anderen Artikel bearbeiten können. Es tut mir leid aber deine meinung dazu ist immer noch unklar. Danke und schöne Grüße Peyman 17:22, 23. Apr 2006 (CEST) (Ps: erkläre das bitte ganz einfach)

  • Nun ja, du verstehst es als "Mitleid", ich hingegen als "Interesse an diesem Volk". Nichts als Interesse. Du hättest mir auch z.B. beim Artikel zum Massaker in Xocali ebenfalls "Mitleid" attestieren können, aber dies wäre genauso falsch gewesen. Interesse an Besonderheiten, nichts mehr und nichts weniger ist es das, was mich bewegt. Und gerade die Tatsache, dass eben auch Aseris in der Führung dieses islamistisch-diktatorischen Staates, welcher seine Existens auf einer äußerst repressiven Deutung des Korans gründet, soll niemanden hier entmutigen oder gar dazu bringen zu sagen: "nu ja, die kann man eh nicht voneinander unterscheiden". Falsch! Die kann man wohl unterscheiden und das nicht politisch, sondern ethnisch, sprachlich, geschichtlich etc. Und wenn ich dann sehe, dass du die sprachliche Unterscheidung als etwas weniger wichtiges bezeichnest und nicht der Tatsache folgst, dass eine Sprache "die Seele des Volkes" bestimmt, dann kann ich dich beispielsweise auf die Geschichte der Basken in Spanien verweisen und du wirst sehen, wie wichtig, unter anderem, die Sprache für die Selbstbestimmung innerhalb einer Gruppe von Menschen ist. Ich habe hier nirgendwo angeführt, dass im Iran (was übrigens als "Land der Arier" bedeutet, und Aseris z.B. keine "Arier", sondern ein Turkvolk sind) nur Aseris unterdrückt werden, so dass ich in dieser Hinsicht von dir nicht belehrt zu werden brauche. Ich nehme nur bloß nicht den ganzen Batzen, sondern konzentriere mich auf eine bestimmte Gruppe innerhalb dieser mannigfaltigen und äußerst komplexen Völkerschaft. Und was die Tatsache der "glechen Geschichte" angeht, so verweise ich dich auf die Geschichte der Völker Balkans, mit den ich von der Abstammung her sehr verbunden bin, und du wirst sehen, dass "gleiche Geschichte" nicht gleich "gleiche Ethnie" bedeutet. Nun ja, auf dem Balkan hat man es auf eine äußerst brutale Art und Weise gezeigt, wo die "Unterschiede" trotz vieler Gemeinsamkeiten liegen und ich kann nur hoffen, dass im Iran nicht dasselbe eines Tages passiert. Und wir können einen kleinen Beitrag dazu leisten, um Iran nicht als einen "homogenen Klotz" erscheinen zu lassen, sondern als einen "Schmelztiegel" unterschiedlicher Völker, die heute, leider Gottes, dasselbe Schicksal teilen. Nur, die Tatsache, dass alle "gleich unterdrückt werden" (mitunter auch von eigenen Anhörigen, wie z.B. mit der Tatsache, dass die höchsten Mullahs Aseris sind) bedeutet nicht, dass sie alle in anderen Sphären gleich sind. Es gibt natürlich eine "Gleichheit im Leid", denn alle Menschen leiden gleich, aber es gibt nun einmal eine Unterscheidung in Sachen Sprache, Kultur, Ethnie, Selbstverständnis als Volk etc. und ich sehe hier keinen Grund, dies nicht hervorzuheben. Wo ist denn das Problem zu sagen, dass Aseris ein Turkvolk sind, mit einer nicht-indogermanischen Sprache, mit eigener Folklore etc.? Als ob ich damit die Existenz anderer Völker auslöschen möchte oder gar ein Teil des Staates Iran ausgliedern will? Das ist doch absolut absurd von mir zu denken. Ich z.B. interessiere mich auch sehr für Zoroastrier im Iran und weiß, leider, leider, (noch) sehr wenig über sie. Aber nichtdestotroz würde ich niemals behaupten, dass es diese Leute nicht gäbe und dass sie im Grunde genommen nicht extra erwähnt werden müssen, weil sie eben seit Jahrtausenden mit anderen Religionsgemeinschaften auf dem Territorium des heutigen Iran zusamen leben. Ist doch absolut absurd zu behaupten, dass eine lange Koexistenz berechtigt zu sagen, dass man eben über eine bestimmte Gruppe von Menschen nicht zusätzlich schreiben soll! Und daher will ich auf keinen Fall meinen Artikel entfernt haben, bis nicht eindeutig beschlossen wird, dass man über Aseris INNERHALB des Themengebiets Iran/Südaserbaidschan/Iranisch-Aserbaidschan als einer besonderen Ethnie spricht. Nur wenn bestimmte, natürlich neutrale, Informationen in den anderen Artikel mit einbezogen werden, kann ich gerne, persönlich, meinen Artikel entfernen. Da würde ich keine Sekunde warten. Mir geht es hier um Vollständigkeit und nicht um das Herumzanken, wer vielviel Leid im Iran zu ertragen hat. Es ist wohl klar, dass alle unter diesen shiitischen Islamisten leiden, aber genauso muss klar sein, dass verschidene Ethnien darunter leiden. Ansonsten hätte man z.B. für den Jugoslawienkrieg sagen können: "nun ja, diese Balkanstämme schlachten sich mal wieder ab, sind eh aber alle gleich". Dies wäre doch grotesk, weil es die Situation vereinfachen würde. Und genauso wie man extra über Basken in Spanien, Balkanvölker im ehemaligen Jugoslawien, "native Americans" in Amerika schreibt, muss man auch über die verschiedenen Völker im Iran (unter anderem über Aseris, Zoroastrier, Juden etc.) schreiben, damit man sieht, dass man eben nicht einen, wie ich schon sagte, "homogenen Klotz" hat, sondern ein Gemisch, ja einen "Schmelztiegel" vor sich hat. Dadurch gewinnt die Beschreibung Irans eine zusätzliche Bereicherung und eröffnet neue Sichten auf dieses Land. Und du kannst jetzt gerne weiter übers Mitleid schreiben, aber ich kann dir nur sagen, dass du mehr die objektive Seite beachtest, statt die emotionale, die bei mir nicht vorhanden ist. Grüße. --BosnaTurk
  • : Ich finde du solltest lieber etwas über dein Bosnien schreiben, bei euch gibt es ja auch ne Menge Sunni/Wahabi Islamisten. Ihr seid doch alle Moslems oder etwa nicht?? --Christoffel 19:49, 23. Apr 2006 (CEST)

  • @Administration der Wikipedia: Da ich jetzt wenig Lust auf Diskussionen habe, bitte ich die zuständigen Administratoren, den User Christoffel daran zu erinnern, was eine persönliche, auf die Religion/Nation des Anderen zielende Beleidigung nach sich ziehen könnte. Zugleich ist eine Diffamierung eines ganzen Volkes, in diesem Falle des Bosnischen, grotesk und erinnert sehr unangenehm an Perioden der Menschheitsgeschichte, als bestimmte Volksgruppen andere Volksgruppen nur deshalb zu vernichten versuchten, weil sie "irgendwie anders" waren. Und da ich selber ein Überlebender dieser Pogrome bin, schmerzt es umso mehr. Ein absoluter Tiefpunkt dieser Diskussion und ein nicht wegzuweisender Schaden für die Wikipedia, den ich nicht einfach so stehen lassen werde. Vergesst bitte nicht, dass dies nicht nur wir lesen können und in heutiger, digitaler Zeit sehr schnell sich auch andere Medien einschalten können. ----BosnaTurk
  • : @BosnaTurk: Jetzt führ dich nicht so auf!! --Christoffel 20:17, 23. Apr 2006 (CEST)
  • Sag das jetzt bitte der Administration, mir nicht. Mit mir hast du nichts mehr zu besprechen! ----BosnaTurk
  • Chrisrofel, halt dich bitte zurück. Niemand hat behauptet dass die Aseris nicht zu den Turkvölkern gehören. Das wußte ich schon bevor du das mir erzählt hast und ich habe immer von den iranischen Türken gesprochen, falls du noch nicht mich verstanden hast..
    Es ist echt traurig dass du hier von der Abstammung bzw. von der Rasse der menschen sprichst. Ich finde das mindestens sehr traurig. Sag mal mein demokratischer Freund was hast du überhaupt hier mit den Arier gemeint.Es gibt einfach keinen Arier. Es ist sehr traurig dass du von diesem rassistischen wort hier erzählst. Weißt du etwa nicht dass die Safawiden, Kadscharen und afschariden die auch kein Arier waren, ihres eigenes land (bzw. Ihres Königreich) auch Iran genannt haben?? oder denkst du mmernoch an deine schöne Rassentheorie, die du hier und sehr gut entwickelt hast.Diese dynastien haben mindestens an deine Theorien nicht gedacht sogar bevor sie dieser Name für ihres Land gewählt haben, hör bitte also auf solsche rassentheorien zu entwickeln und das Wort A... für die iranische Bevölkerung anzuwenden . Es gibt einfach keinen A... im Iran. Alle iranischer Völker sind einfach eine mischung von den verschieden Völkern (unter anderen, Turken, araber, und mongolen) die auch später oder früher in diesem Land eingewandert sind. Also ich bitte dich nochmal dass du dieses Wort nicht wieder benutzt, denn dieses wort ist vor allem sehr lächerlich und auch ganz blöd. solsche Wörter gehören zu den alten Zeiten, mit denen wir heute nicht viel zu tun haben. Und zu deiner Frage: Aseris sind Türken und die Türken können auch auch sehr gut Iraner sein (wieso doch auch nicht. So denken auch mindestens die aserbaidschanische Frei denker die heute im Iran leben. und zu der Balkanization: Sie kann überall passiern. auch in der Türkei. Du vergisst wohl dass alle länder in der Region aus mehreren Völkern bestehen: Türkei, Iran, Irak, und auch Afghanistan. Also Blkanization kann überall passieren. Ich hoffe schon aber für alle Völker das beste, was man einfach für sie wünschen kann (Es wäre auch sehr schon wenn du auch mit mir einig bist) in 21. Jahhundert wird Europa eins (mit so vielen Nationen und so viele unterschiedlische Kulturen) und Wozu soll überhaupt eine Balkanazation bringen??? und in einem Land wo so viele Völker seit 1000 (mindestens) Jahren mit Frieden und Toleranz gelebt haben. Ich hoffe du hast schon überlegt, was du hier grade erzählst...........Ok gut ich bin echt sehr weit gegangen. Deine Version soll nach meiner Meinung gelöscht werden, damit wir in der andren version (also die eigentlische Version) ganz ruhig arbeiten können. Grüße Peyman 22:32, 23. Apr 2006 (CEST)
  • Entweder hast du Probleme mit der Erinnerung oder du hast meine früheren Postings nicht gelesen. :) Ich habe, um es noch einmal zu verdeutlichen, schon mehrmals geschrieben, wie ich es mit dem Wort "Arier" meine. Und bitte sag mir jetzt nicht, dass ich dafür die Schuld trage, dass das Land Iran eben Iran heißt. Außerdem, du weißt sehr wohl, aus welchem Wort sich das Wort "Iran" zusammensetzt. Und nochwas: das Wort Arier hat zwar in Deutschland eine negative Bedeutung, für Iraner und Inder hingegen nicht, denn dies beschreibt deren Namen bzw. deren Eigenbezeichnung. Genauso wie sich Deutsche, Franzosen, italiener etc. als Europäer fühlen, so nennen sich Perser und Inder und Afghaner eben Arier (oder genauer "Arya"). Ich habe keine Ahnung, woher du mir diese Rassentheorien imputierst, wo ich nicht einmal das Wort "Rasse" erwähnt habe. Und was ich mit "Arier" meine steht schon in alten Postings drin (immer mit einem KLAREN Hinweis, wie ich es meine, dazu). Nun, jetzt zu den anderen Missverständnissen deinerseits: Ich habe lediglich von Sprache, Ethnie und Kultur gesprochen und wenn du jetzt daraus andere Schlussfolgerungen ziehst, dann muss ich sagen, entweder folgst du einer billigen Taktik, um mich auf einem anderen Wege zu diffamieren (was ich aber einfach nicht glauben möchte!), oder du hast einfach Vieles missverstanden (was durchaus auch auf meiner Wortwahl basieren kann, keine Frage, denn niemand ist unfehlbar). Im Falle der ersten Annahme kann ich dir nicht helfen, im zweiten Falle schon, denn dann empfehle ich dir, meine früheren Postings durchzugehen. Und dass jetzt endlich von "Türken im Iran" oder "iranischen Türken" gesprochen wird, ist sehr erfreulich, denn diese Bezeichnung vermisste ich schon seit langem in der Geschichte Azerbaydschans. Nun, da wir jetzt das Eis durchbrochen haben, können wir uns (unter anderem natürlich) zusätzlichen Dingen widmen, wie z.B. der Sprache, der Kultur, der Geschichte der Aseris. Damit meine ich jetzt nur den Bereich der mich besonders interessiert und wo ich einfach "etwas mehr" Wissen habe, als z.B. über Perser, Zoroastrier etc. Würde ich über jemand anders mehr wissen (oder zumindest das Interesse haben), würde ich halt darüber schreiben. Dies soll aber jetzt nicht so verstanden werden, als ob mich in Zukunft nichts anderes interessieren wird. Man wächst ja mit der Aufgabe und erkennt neue Sachen, Begriffe, Bedeutungen etc. Und das ist gut so. Aber bitte, lass diese Sachen wie "Rassentheorie" sein, denn, wenn du meine Postings nochmal durchgehst, wirst du klar erkennen, dass ich nichts, gar nichts, hier so missverständlich geschrieben habe, dass man mir solche Ungeheuerlichkeiten imputieren kann. Ich kann weder was dafür, dass das Wort "Iran" nicht anderes als "Land der Arier" bedeutet, noch kann ich was dafür, dass der Verrückte aus Österreich, Adolf Hitler, sich mal eingebildet hat, er sei ein "Arier" und ca. 60 Mio. Menschen in den Tod schickte. Ich kann sehr wohl was für meine Wortwahl tun, aber ich habe bisher kein einziges Mal etwas geschrieben, was missverstanden werden konnte, ohne es nicht in Klammern noch einmal zu verdeutlichen. Sorry, denn mir wäre auch lieber würde das Land Persien heißen, denn ich habe bisher von allen Iranern gehört, sie seien "Perser" und das war auch immer ein Grund für mich, mich zu fragen, warum das Land denn anders heißt? Selbst einige afghanische Freunde von mir sagten, sie seinen Perser. Keine Ahnung jetzt warum, aber für mich, aus meiner Perspektive, war es nun einmal "seltsam". Doch, je mehr ich erfahren habe, desto klarer wurde das Ganze. Und ich hoffe sehr, dass jetzt auch der letzte Zweifel über eine, egal wie auch immer geartete, "Rassentheorie" aus dem Weg geräumt werden konnte. Ansonsten muss ich jetzt wieder einmal, wie bei den Nationalismus-/Faschismusvorwürfen, schreiben, erklären, schreiben, erklären ... ach Leute, lieber schreibe ich was in den Artikel zu Aserbaidschan rein. Dann können wir uns doch wegen eines Wiki-Artikels die Köpfe einschlagen. Dann kommt wenigstens etwas dabei raus. So bleibt nur eine Diskussion übrig, über die wir nach einer gewissen Zeit selber lachen werden. Ehrlich! Beste Grüße! --BosnaTurk
  • 1.billigen Taktik: Du sollst mit diesem Wort schon vorsichtig sein. Ich könnte das auch als eine Bleidigung verstehen. zu deiner Information: Ich brauche sowas mindestens bei dir nicht.
    2.von dir stammt dieser Satz: Iran (was übrigens als "Land der Arier" bedeutet, und Aseris z.B. keine "Arier", sondern ein Turkvolk sind. Ich habe dieser eindeutig als Rassentheorie verstanden, was in unserm J.H. nicht passt. und ich habe dir auch eindeutig erwähnt dass die Peser (und die andern)
    selbst auch keine Arier sind. Ich denke dass du immernoch nicht mich verstanden hast.
    3. weder die Perser noch die inder kennen sich als arier. mindestens die jenigen die ich kenne (Ok die
    Meisten die ich kenne). Ich weiss auch nicht wie du auf diese Meinung kommst??
    4.Diese disskussion wird mir sehr langweilig und ich muss auch morgen zur Arbeit.
    5.Deine version soll nach meiner Meinung gelöscht werde, aber darüber reden wir später. also nochmal Gruß und danke Peyman
  • Ach, wieder fallen wir zurück. Und mit keinem Wort nimmst du Bezug auf die Bedeutung des Namens Iran, was sehr wohl "Land der Arier" bedeutet. Aber, mir geht es jetzt nicht darum, dich zu einer eindeutigen Aussage zu zwingen, denn das weißt du selber sehr wohl. Und was die "billige Taktik" angeht, so können wir darüber noch die nächsten x-Jahrhunderte reden. Und es ist sehr klar, was ich damit gemeint habe, als ich sagte, dass Aseris keine "Arier" sind, wenn du die Bedeutung meiner Worte nicht aus dem Kontext gerissen hättest (außerdem, eigentlich gründete ich meine Aussagen auf anderen Fundamenten wie Sprache, Ethnie, Geschichte etc., denn "Arier" kam nur ein-zweimal vor in das immer im staatlichen Sinne, aber egal). Nochmal: wenn Iran bedeutet "Land der Arier" und die Bezeichnung "Arya" für Perser gebräuchlich ist (was kein Perser abstreiten wird), dann ist klar, dass ein Turkvolk eben "arisch" (im persischen oder auch "linguistischen" Sinne) nicht sein kann. Wo ist da das Problem? Und die Bezeichnung "Arya" ist eine sehr, sehr alte und da kann ich nichts machen und will es auch nicht, weil ich sie nicht als etwas Negatives ansehe, wenn man weiß, wie man es meint. Und ich habe es richtig gemeint und es immer schön und klar von anderen Bedeutungen abgegrenzt. Dein Problem, wenn du meinen Worten etwas anderes imputierst. Und was die Langeweile anbetrifft, so stimme ich dir zu, denn es ist sehr langweilig, zuerst vom Vorwurf des Faschismus loszukommen, um dann wieder als Rassist zu gelten. Also, da muss man sich schon was Klügeres einfallen lassen, um mich zu diskreditieren. Noch eine Frage: noch nie von der Bezeichnung "indo-arische" Sprachen gehört? Ist zwar eine ältere Bezeichnung, aber die ist der Vorläufer von "indo-germanisch" und später "indo-europäisch". Also, bitte, lassen wir das mit dem Rassismus, wenn jeder klar sehen kann, worauf ich das Ganze aufbaue. Nochmal: auf Sprache, Ethnie, Kultur und Geschichte (in dieser Reihenfolge) Grüße und gute Nacht.---BosnaTurk
  • der name BosnaTurk suggeriert einem, das land bosnien waere tuerkisch, was nicht der fall ist. auch darin ist eine zwielichtige absicht zu erkennen. er nennt sich nicht bosnientuerke oder tuerke aus bosnien, sondern bosnaturk (bosnien ist tuerkisch). daher moechte ich dich bitten, dir einen neuen bzw. neutralen nick zu holen und "bosnaturk" loeschen zu lassen.
    apropos bosnien. wie waers, wenn du (nachdem du einen neuen nick hast) ueber das leiden der balkanvoelker oder auch anatolischen voelker unter tuerkischer herrschaft schreibst? bekanntlich haben tuerken den andersglaeubigen ihre kinder weggenommen, islamisch grossgezogen und in die jenitscharen-armee aufgenommen. diese kinder, denen ihre identitaet weggenommen wurde, haben spaeter ihre eltern bekaempfend bis vor die toren wiens gelangt.
    dein mitleid mit den azeris in iran ist unbegruendet und scheinen mir nichts anderes zu sein, als krokodilstraenen. die azeris in iran sind, wie schon oben erwaehnt sogar an den machtpositionen und unterdruecken ohne unterschied zu machen alle und momentan vor allem die kurden. ich kenne viele azeris aus dem iran und die bekennen sich ausnahmslos zum land iran, geben sich als iraner aus, ohne explizit zu erwaehnen, dass sie anders sind, azeris sind oder urspruenglich aus dem mongolischen gebiet stammen. sie sprechen gerne und ausschliesslich persisch, obwohl sie genausogut azerisch koennen.
    der durch und durch tuerkisch-faschistisch verfasste und schwachsinnige artikel ist bereits geloescht. und das ist auch gut so! - spongefeld 20:54, 28. Apr 2006 (CEST)

    :Kategorie:Geschichte_Südaserbaidschans (gelöscht)

    Turkistisch Nationalistische Propaganda!! Sofort Löschen. Mit bestem Gruss --Christoffel 22:54, 20. Apr 2006 (CEST)
    • Weiterer Unsinn Postmann Michaels. Natürlich werden wieder keine Quellen genannt, keine Fachliteratur dazu empfohlen. Von den vielen Grammatik- und Rechtschreibfehlern wollen wir erst gar nicht anfangen. Sofort LÖSCHEN -Phoenix2 02:58, 21. Apr 2006 (CEST)
      • Hallo, Leute, dieser Eintrag existiert dort nicht mehr (als Kategorie)! Wurde jetzt nur noch als Artikel veröffentlicht. Die Diskussion führt ihr gerade obehalb dieses Löschantrags und die reicht erst einmal, oder? Autor
    Habe SLA gestellt, leere Kategorie @BosnraTurk/Autor welcher Hauptartikel (sollte zumintest in jede Kategorie gehören) --StillesGrinsen 10:19, 22. Apr 2006 (CEST)
    Löschen''' aus oben genannten Gründen Boukephalos 14:57, 22. Apr 2006 (CEST)
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche