Today: Friday 30 July 2021 , 2:15 pm


advertisment
search




Marinewaffenschule

Last updated 5 Dag 7 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Marinewaffenschule ) It was sent to us on 25/07/2021 and was presented on 25/07/2021 and the last update on this page on 25/07/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Die Marinewaffenschule (MWaS) war vom 1. Oktober 1974 bis zum 31. Dezember 2003 die zentrale Ausbildungseinrichtung der Deutschen Marine für Schiffswaffen und Munition mit jeweils einer Lehrgruppe in Eckernförde und in Kappeln . Im Rahmen der Neuordnung der Schullandschaft der Marine übernahm die Marinetechnikschule die technischen Ausbildungsanteile, die Marineoperationsschule die operativ-taktischen. Die Liegenschaft in Eckernförde blieb erhalten und wurde dem Marinestützpunktkommando Eckernförde zugeschlagen. Die Kasernen- und Zivilgebäude in Kappeln wurden durch die Bundesvermögensverwaltung übernommen und danach an private Investoren veräußert. Es ist geplant, dort die „Schlei-Terrassen“ zu errichten.

Unterstellung

Die Marinewaffenschule unterstand zunächst dem Amtschef des Marineamts unmittelbar, später dem Admiral Marineausbildung und ab 2002 bis zur Schließung dem Admiral Weiterentwicklung und Ausbildung.

Auftrag

Die Marinewaffenschule war mit der Durchführung der Über- und Unterwasserwaffenausbildung der Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der Marine beauftragt.

Lehrgruppe A

Die Lehrgruppe A in Eckernförde war zuständig für die Ausbildung in
  • Unterwasserwaffenelektronik
  • Führungsmittel- und Waffeneinsatz*
  • Operationsdienst*
  • Unterwasserwaffenmechanik und
  • Sperrwaffenmechanik.
Bei der Lehrgruppe A erfolgte auch die Grundausbildung für die Unterwasser- und Sperrwaffenmechaniker.
* Mit Schwerpunkt Schnellboote, und nur soweit die Ausbildung nicht an anderen Ausbildungseinrichtungen (z. B. Marineortungsschule) erfolgte.

Lehrgruppe B

Die Lehrgruppe B in Kappeln (Ortsteil Ellenberg) bildete hauptsächlich das Bedien- und Instandsetzungspersonal für Überwasserwaffen und die zugehörigen Waffenleitanlagen aus. Bei der Lehrgruppe B wurde auch eine Grundausbildung durchgeführt, hier vornehmlich für angehende Überwasserwaffenmechaniker und Soldaten aus dem Operationsdienst, die für den Einsatz auf Schnellbooten vorgesehen waren.

Geschichte

Die MWaS wurde zum 1. Oktober 1974 durch Zusammenlegung von Marineunterwasserwaffenschule (MUWWaS) und Marineartillerieschule (MArtS) neu aufgestellt. Die MUWWaS wurde zur MWaS Lehrgruppe A, die MArtS zur Lehrgruppe B; beide Anteile verblieben an den jeweiligen Standorten. Der Schulstab der MWaS hatte seinen Sitz in Eckernförde.
; Marineunterwasserwaffenschule
Die Aufstellung der Marineunterwasserwaffenschule in Flensburg-Mürwik wurde zum 15. August 1956 verfügt. Die Schule vereinte Aufgaben der früheren Torpedo-, Sperr-, Uboot- und U-Abwehrschulen. Am 1. April 1963 verlegte sie nach Eckernförde.
; Marineartillerieschule
Die Aufstellung der Marineartillerieschule in Kiel wurde zum August 1956 angeordnet. Am 1. April 1968 verlegte sie nach Ellenberg.
Unterstellt waren beide die Schulen zunächst dem Marinewaffenkommando / Kommando der Marinewaffen, ab 1. Oktober 1965 dem Admiral der Marinewaffen und ab dem 1. Oktober 1973 dem Amtschef des Marineamts unmittelbar.

Kommandeure

{ class="wikitable"
-
! Nr.
! Name
! Beginn der Amtszeit
! Ende der Amtszeit
-
8 Kapitän zur See Arndt Rainer Boonstoppel
-
7 Kapitän zur See Fritz Noblé
-
6 Kapitän zur See Dieter Leonhard
-
5 Kapitän zur See Peter Hoffmann
-
4 Kapitän zur See Klaus Dingeldein
-
3 Kapitän zur See Hans-Jürgen Schäfer
-
2 Kapitän zur See Hans-Georg Nippe
-
1 Kapitän zur See Fritz Sievert

Einzelnachweise


Kategorie:Gegründet 1974
Kategorie:Aufgelöst 2003
Kategorie:Ausbildungsstätte der Marine (Bundeswehr)
Kategorie:Militär (Eckernförde)
Kategorie:Kappeln
Kategorie:Organisation (Eckernförde)
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties

laatst gezien
die meisten Besuche