Today: Wednesday 4 August 2021 , 9:59 am


advertisment
search




Christian Hermann Diedrich Jungclaussen

Last updated 6 Maand , 22 Dag 6 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Christian Hermann Diedrich Jungclaussen ) It was sent to us on 14/01/2021 and was presented on 14/01/2021 and the last update on this page on 14/01/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Christian Hermann Diedrich Jungclaussen, auch Christian Hermann Didrik Jungclaussen (* 15. Januar 1798 in Altona; † 19. Dezember 1867 in Hamburg), war ein deutscher Maler.

Leben

Christian Jungclaussen war ein Sohn des Kantors Nikolaus Jungclaussen (1770–1823) im damals zum dänischen Gesamtstaat gehörenden Altona. Er ging 1814 zum Studium an die Königlich Dänische Kunstakademie in Kopenhagen. 1821 war er auf einer Ausstellung in Altona mit einer Heiligen Familie nach Marinari vertreten. 1822 gewann er in Kopenhagen mit einer Zeichnung nach Bartolomeo Schedoni die Kleine Silberne Medaille. Bis 1830 stellte er in Kopenhagen Kopien und Porträts aus.
1839 ließ er sich in Hamburg nieder. Er malte vor allem Porträts. Sein Plan, eine Zeichenakademie zu gründen, blieb ohne Erfolg.

Werke

  • Ossian lauscht den Harfenklängen seiner verklärten Malwinaì, Kopie nach Christian Gottlieb Kratzenstein Stub, Kunsthalle Kiel
  • Literatur

    • Jungclausen, Christian Hermann Diedrich, in: Hamburgisches Künstler-Lexicon. Band 1, Hamburg 1854, S. 125

    Kategorie:Deutscher
    Kategorie:Geboren 1798
    Kategorie:Gestorben 1867
    Kategorie:Mann
    Kategorie:Porträtmaler
    Kategorie:Maler (Kopenhagen)
    Kategorie:Maler (Hamburg)
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche