Today: Saturday 31 July 2021 , 3:04 pm


advertisment
search




Kurt Bröhl

Last updated 2 Maand , 7 Dag 6 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Kurt Bröhl ) It was sent to us on 24/05/2021 and was presented on 24/05/2021 and the last update on this page on 24/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Kurt Bröhl (* 13. Juni 1932 in Köln; † 11. Mai 2019 in Hürth) war ein deutscher Kommunalpolitiker. Von 1974 bis 1975 war er Bürgermeister der Stadt Erftstadt.

Kommunalpolitik

Kurt Bröhl war seit 1956 Mitglied der SPD. Er war Vorsitzender des SPD-Distrikts in Köln-Ehrenfeld. Seit Mitte der 1960er Jahre engagierte er sich in Erftstadt, vornehmlich im gemeinnützigen Bauverein. Von 1997 bis 2010 war er dessen Vorsitzender. 14 Jahre lang – von 1969 bis 1983 – gehörte er dem Erftstädter Stadtrat an. Zudem war er Abgeordneter des Kreistags Euskirchen und des Erftkreises. Von 1969 bis 1974 war er Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland.
Am 24. Mai 1974 wurde er als Nachfolger von Werner Tiemanns der 3. Bürgermeister von Erftstadt. Dieses Amt hatte er ein Jahr lang inne, nämlich bis zum 22. Mai 1975, wonach er von Erich Schramm abgelöst wurde. Für seine Verdienste wurde er mit dem Ehrenring des Kreises und 1985 mit der Carl-Schurz-Medaille ausgezeichnet.
2019 verstarb Kurt Bröhl. Er wurde auf dem Liblarer Friedhof beigesetzt.

Quellen

  • Todesanzeige im Kölner Stadtanzeiger vom 15. Mai 2019, Gebiet Rhein-Erft, Seite 36 Online (abgerufen am 16. Mai 2019)
  • Horst Komuth: Trauer um ein SPD-Urgestein, Kölner Stadtanzeiger vom 14. Mai 2019, Gebiet Rhein-Erft, Seite 31
  • Fünf Nachrufe im Erftstadt-Anzeiger (Werbepost), 22. Mai 2019

Weblinks

  • Nachruf des Bauvereins Erftstadt (abgerufen am 20. Mai 2019)

  • Kategorie:SPD-Mitglied
    Kategorie:Bürgermeister (Erftstadt)
    Kategorie:Deutscher
    Kategorie:Geboren 1932
    Kategorie:Gestorben 2019
    Kategorie:Mann
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche