Today: Saturday 31 July 2021 , 3:53 pm


advertisment
search




C. Norman Shealy

Last updated 5 Dag , 8 uur 14 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( C. Norman Shealy ) It was sent to us on 26/07/2021 and was presented on 26/07/2021 and the last update on this page on 26/07/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Clyde Norman Shealy, genannt Norman Shealy, (* 4. Dezember 1932 in Columbia (South Carolina))Geburts- und Karrieredaten American Men and Women of Science, Thomson Gale 2004 ist ein US-amerikanischer Neurochirurg und Pionier der Schmerztherapie mit elektrischer Stimulation. Auf ihn geht die Rückenmarkstimulation und (mit anderen) Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) in der Schmerztherapie zurück. Er ist außerdem ein Vertreter holistischer Medizin.
Shealy studierte Medizin an der Duke University mit dem M. D. 1956. Er hat einen Ph.D. in Psychologie vom Saybrook Institute (1977). Seine Ausbildung als Neurochirurg absolvierte er an der Duke University Medical School, war 1957/58 Assistenzchirurg an der Washington University in St. Louis, war 1962/63 Teaching Fellow an der School of Medicine der Harvard Medical School, und 1963 zunächst als Senior Instructor in Neurochirurgie an der Case Western Reserve University (damals Western Reserve University), an der er 1966 Assistant Professor wurde. 1967 bis 1974 war er Clinical Assistant Professor für Neurochirurgie an der University of Wisconsin und war 1966 bis 1971 Leiter der Neurochirurgie an der Gunderson Clinic & Lutheran Hospital in La Crosse in Wisconsin. Außerdem war er 1970 bis 1975 Associate Clinical Professor an der University of Minnesota und 1971 bis 1982 Clinical Associate in der Fakultät für Psychologie der University of Wisconsin-LaCrosse, an der er ab 1987 Professor für Psychologie war.
Shealy wandte 1967 die Gate-Control-Theory des Schmerzes von Patrick David Wall und Ronald Melzack (veröffentlicht 1965) an, um Schmerz mit Elektroden im Rückenmark zu unterdrücken (Rückenmarkstimulation, zunächst Dorsal column stimulation (DSC) genannt, später Spiral column stimulation, SCS).C. N. Shealy, J. T. Mortimer, J. B. Reswick, Electrical inhibition of pain by stimulation of the dorsal columns: preliminary clinical report, Anesthesia and Analgesia, Band 46, 1967, S. 489–491 Die experimentelle Möglichkeit der Schmerzunterdrückung war von Patrick Wall und Bill Sweet demonstriert und 1967 veröffentlicht worden.Bill Sweet entwickelte daraus ebenfalls einen implantierbaren Nerven-Stimulator mit dem Ingenieur Roger Avery, der danach eine Firma auf diesem Gebiet gründete. Shealy setzte 1964 seinen Doktoranden Tom Mortimer darauf an, implantierbare Elektroden für die Rückenmarkstimulation zu entwickeln, was dieser mit Unterstützung von Norm Hagfors von Medtronic (die die Technik für Herzschrittmacher einsetzten) für die Radiowellen-Fernsteuerung tat. Nachdem Shealy von der Case Western University nach LaCrosse wechselte implantierte er im Oktober 1967 den ersten DSC bei einem Krebspatienten im Endstadium mit gutem Erfolg. Danach arbeitete er direkt mit Medtronic zusammen (Myelostat 1968).Darstellung der Geschichte nach Philip Gildenberg, Neuromodulation: a historical perspective, in: Elliot Krames, P. Hunter Peckham, Ali R. Rezai (Hrsg.), Neuromodulation, Academic Press 2009, Kapitel 2 In den 1970er Jahren benutzte er TENS als Screening-Hilfe vor einer Therapie mit DCS, wobei er bei einigen Patienten bessere Therapieerfolge mit TENS erhielt.Shealy, Six years’ experience with electrical stimulation for control of pain, Adv. Neurol., Band 4, 1974, S. 775–782. Inzwischen war TENS aber auch schon von anderen bei chronischem Schmerz angewandt worden.Zum Beispiel G. A. Meyer, H. L. Fields, Causalgia treated by selective large fibre stimulation of peripheral nerve, Brain, Band 95, 1972, S. 163–168Darstellung der Geschichte von TENS nach Kathleen Shuka, Howard Smith, Deirdre Walsh, Transcutaneous electrical nerve stimulation (TENS): a review, in: Elliot Krames, P. Hunter Peckham, Ali R. Rezai (Hrsg.), Neuromodulation, Academic Press 2009, Kapitel 24, S. 335ff
1978 bis 1980 war er Präsident und einer der Gründer der American Holistic Medical Association. Er veröffentlichte viele Bücher über ganzheitliche Medizin und propagiert diese in seinem Holos Institute of Health. Er war auch Professor für Energy Medicine am Holos University Graduate Seminar in Bolivar, Missouri.Norman Shealy, Foundation for Alternative and Integrative Medicine In jüngster Zeit befasste er sich – weitab von schulmedizinischen Methoden- mit Telomer-Verjüngung (RejuvaMatrix). Nach eigenen Angaben hält er 14 Patente in Energie-Medizin. Außerdem ist er Herausgeber des Journal of Comprehensive Integrative Medicine. Er selbst sieht seine Entwicklung von DCS und TENS als erste Schritte ganzheitlicher Medizin.
Er ist Ehrendoktor des Ryodoraku Institute.

Weblinks

  • Biographie auf seiner Homepage
  • Einzelnachweise


    Kategorie:US-Amerikaner
    Kategorie:Neurochirurg
    Kategorie:Hochschullehrer (Case Western Reserve University)
    Kategorie:Hochschullehrer (University of Wisconsin-La Crosse)
    Kategorie:Geboren 1932
    Kategorie:Mann
    Kategorie:Mediziner (20. Jahrhundert)
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche