Today: Tuesday 3 August 2021 , 7:30 pm


advertisment
search




Río Anchicayá

Last updated 8 Dag , 1 uur 13 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Río Anchicayá ) It was sent to us on 26/07/2021 and was presented on 26/07/2021 and the last update on this page on 26/07/2021

Jouw commentaar


Voer code in
 
Der Río Anchicayá ist ein etwa 135 km langer Zufluss des Pazifischen Ozeans im Departamento Valle del Cauca im Westen Kolumbiens.

Flusslauf

Der Río Anchicayá entspringt in der Westkordillere. Das etwa hoch gelegene Quellgebiet liegt 30 km westsüdwestlich von Cali. Der Río Anchicayá fließt anfangs in überwiegend nordnordwestlicher Richtung durch das Gebirge. Bei Flusskilometer 88 wird der Fluss von einer Talsperre aufgestaut. Bei Flusskilometer 73 trifft der Río Digua von Osten kommend auf den Río Anchicayá. Dieser wendet sich im Anschluss nach Westen. Bei Flusskilometer 67 befindet sich ein Wehr am Flusslauf. Zwischen den Flusskilometern 50 und 35 strömt der Río Anchicayá nach Norden. Bei Flusskilometer 50 erreicht der Fluss das westkolumbianische Küstentiefland. Im Unterlauf verläuft der Fluss in westlicher Richtung. 15 km oberhalb der Mündung zweigt ein größerer Mündungsarm links ab. Der Río Anchicayá wendet sich anschließend nach Nordwesten und mündet schließlich 12 km südwestlich der Hafenstadt Buenaventura in die Bahía de Buenaventura.

Hydrologie und Einzugsgebiet

Der Río Anchicayá entwässert schätzungsweise ein Areal von 1050 km². Im Süden grenzt das Einzugsgebiet an das des Río Raposo, im Norden an das des Río Dagua. Südlich des Río Digua sowie südlich des Mittellaufs des Río Anchicayá erstreckt sich der Parque Nacional Natural Farallones de Cali.
Der mittlere Abfluss des Río Anchicayá beträgt 112 m³/s. Das Einzugsgebiet des Río Anchicayá liegt in der humiden Tropenzone. Diese ist gekennzeichnet durch tropischen Regenwald. Die Temperaturen sind über das Jahr hinweg relativ konstant. Ferner wird das Klima durch starke Niederschläge und hohe Luftfeuchtigkeit geprägt. Gewöhnlich treten an der kolumbianischen Westküste in den Monaten September bis November die höchsten Niederschläge auf. Daneben tritt zwischen April und Juni eine weniger stark ausgeprägte Regensaison auf.

Wasserkraftnutzung

Am Oberlauf des Río Anchicayá, bei Flusskilometer 88, befindet sich die Talsperre Alto Anchicayá ( ). Das zugehörige Wasserkraftwerk wurde 1974 in Betrieb genommen. Es verfügt über drei Francis-Turbinen (2× 120 MW, 1 × 115 MW). Der Fluss wird auf einer Länge von etwa 4,5 km aufgestaut. Die Stauseefläche beträgt etwa 1,2 km².
Bei Flusskilometer 65 befindet sich ein Wehr ( ), das den Fluss aufstaut. Unterhalb des Staudamms liegt das zugehörige Wasserkraftwerk Bajo Anchicayá. Dieses wurde 1955–1957 fertiggestellt und verfügt über 4 Francis-Turbinen (2 × 13 MW, 2 × 24 MW).

Weblinks


Einzelnachweise


0Anchicaya
Kategorie:Geographie (Valle del Cauca)
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties

laatst gezien
die meisten Besuche