Today: Friday 30 July 2021 , 1:53 pm


advertisment
search




Margaret Levi

Last updated 2 Maand 7 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Margaret Levi ) It was sent to us on 31/05/2021 and was presented on 31/05/2021 and the last update on this page on 31/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Margaret Anne Levi (* 5. März 1947) ist eine US-amerikanische Politikwissenschaftlerin an der Stanford University. Sie betreibt vergleichende Politische Ökonomie und hat sich um das Verständnis verdient gemacht, unter welchen Bedingungen Bürger staatlichen Zwang (zum Beispiel Steuern oder Gesetze) akzeptieren – und unter welchen Bedingungen nicht. Hierbei vereinigte sie theoretische Überlegungen mit historischem Wissen.

Leben

Lewi erwarb 1968 einen Bachelor in Politikwissenschaft am Bryn Mawr College und 1974 einen Ph.D. in Government an der Harvard University. Im selben Jahr wurde sie Mitglied des Lehrkörpers der University of Washington, 2007 wurde sie emeritiert. Von 2009 bis 2013 hatte sie eine Professur für amerikanische Politik an der University of Sydney inne. Levi ist seit 2014 Direktorin des Center for Advanced Study in the Behavioral Sciences (CASBS) an der Stanford University. Außerdem ist sie emeritierte Professorin für Internationale Studien an der University of Washington.
2001 wurde Levi in die American Academy of Arts and Sciences gewählt, 2015 in die National Academy of Sciences, 2018 in die American Philosophical Society. 2002 hatte sie ein Guggenheim-Stipendium. 2004/2005 war sie Präsidentin der American Political Science Association. 2018 erhielt sie ein Ehrendoktorat der Universität Carlos III (Madrid) Für 2019 wurde Levi den Skytte-Preis (Skytteanska priset) für Politikwissenschaft zugesprochen.
Sie war beziehungsweise ist Mitherausgeberin von Cambridge Studies in Comparative Politics und Annual Review of Political Science. Laut Google Scholar hat Levi (Stand April 2019) einen h-Index von 42.
Margaret Levi ist mit Robert Kaplan verheiratet. Das Paar sammelt Kunst der Aborigines und hat bedeutende Leihgaben an verschiedene Kunstmuseen (Seattle Art Museum, Metropolitan Museum of Art) gemacht.

Schriften

  • Bureaucratic Insurgency: The Case of Police Unions (Lexington, 1977)
  • Of Rule and Revenue (University of California Press, 1988)
  • Als Herausgeber: Marxism (Edward Elgar, 1991)
  • Consent, Dissent, and Patriotism (Cambridge University Press, 1997)
  • Analytic Narratives (Princeton University Press, 1998)
  • Cooperation Without Trust? (Russell Sage, 2005)
  • Mit John Ahlquist: In the Interest of Others (Princeton, 2013)
  • Als Herausgeber: Labor Standards in International Supply Chains (Edward Elgar, 2015)

Weblinks

  • Persönliche Website, https://files-politicalscience-stanford-edu.s3-us-west-2.amazonaws.com/s3fs-public/levi_2018-10_cv.pdf Lebenslauf (PDF; 206 kB; Stand Oktober 2018)
  • Margaret Levi bei der Stanford University (stanford.edu)
  • Margaret Levi bei der University of Washington (washington.edu)
  • Margaret Levi papers bei Archives West

Einzelnachweise


Kategorie:Politikwissenschaftler
Kategorie:Hochschullehrer (University of Washington)
Kategorie:Hochschullehrer (Stanford University)
Kategorie:Hochschullehrer (Universität Sydney)
Kategorie:Mitglied der American Academy of Arts and Sciences
Kategorie:Mitglied der National Academy of Sciences
Kategorie:Mitglied der American Philosophical Society
Kategorie:Ehrendoktor einer Universität in Spanien
Kategorie:US-Amerikaner
Kategorie:Geboren 1947
Kategorie:Frau
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties

laatst gezien
die meisten Besuche