Today: Saturday 31 July 2021 , 4:09 pm


advertisment
search




Wilhelm Christens

Last updated 2 Maand , 1 Dag 2 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Wilhelm Christens ) It was sent to us on 31/05/2021 and was presented on 31/05/2021 and the last update on this page on 31/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Wilhelm Christens (* 25. Januar 1878 in Düsseldorf; † 17. März 1964 ebenda) war ein deutscher Landschafts-, Porträt- und Stilllebenmaler sowie Grafiker der Düsseldorfer Schule.Museum Kunstpalast: Künstler und Künstlerinnen der Düsseldorfer Malerschule (Auswahl, Stand: November 2016), PDF Außerdem wirkte er als Restaurator.

Leben

Wilhelm Christens studierte zunächst an der Kunstgewerbeschule Karlsruhe, danach bis 1903 an der Kunstakademie Düsseldorf, wo Peter Janssen der Ältere, Eduard von Gebhardt, Fritz Roeber und Willy Spatz seine Lehrer waren. Er wurde Mitglied der Freien Vereinigung Düsseldorfer Künstler. Studienreisen führten ihn nach München, Paris, Berlin und in die Niederlande. Ab 1904 stellte er auf großen Ausstellungen in Düsseldorf und München aus. Im Jahre 1904 erwarb der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen sein Gemälde Die Kartoffelschälerin. Als sein Hauptwerk betrachtete er eine Bacchantin, die 1911 in Düsseldorf im Kunstpalast ausgestellt war.

Literatur

Weblinks

  • Wilhelm Christens, Datenblatt bei rkd.nl (Rijksbureau voor Kunsthistorische Documentatie)
  • Wilhelm Christens, Auktionsresultate bei artnet.de

Einzelnachweise


Kategorie:Maler (Düsseldorf)
Kategorie:Maler (Düsseldorfer Malerschule)
Kategorie:Landschaftsmaler
Kategorie:Porträtmaler
Kategorie:Stilllebenmaler
Kategorie:Grafiker (Deutschland)
Kategorie:Restaurator
Kategorie:Deutscher
Kategorie:Geboren 1878
Kategorie:Gestorben 1964
Kategorie:Mann
 
Opmerkingen

Er zijn nog geen reacties

laatst gezien
die meisten Besuche