Today: Saturday 31 July 2021 , 3:54 pm


advertisment
search




Cohors I Syrorum

Last updated 2 Maand , 1 Dag 4 Keer bekeken

Advertisement
In this page talks about ( Cohors I Syrorum ) It was sent to us on 31/05/2021 and was presented on 31/05/2021 and the last update on this page on 31/05/2021

Jouw commentaar


Voer code in
  Die Cohors I Syrorum sagittariorum oder sagittaria ( ) war eine römische Auxiliareinheit. Sie ist durch Inschriften belegt.

Namensbestandteile

  • Syrorum: der Syrer. Die Soldaten der Kohorte wurden bei Aufstellung der Einheit auf dem Gebiet der römischen Provinz Syria rekrutiert.
  • sagittariorum oder sagittaria: der Bogenschützen. Der Zusatz kommt in einigen Inschriften vor.
  • Gordiana: die Gordianische. Eine Ehrenbezeichnung, die sich auf Gordian III. (238–244) bezieht. Der Zusatz kommt in einer Inschrift vor.
  • Da es keine Hinweise auf die Namenszusätze milliaria (1000 Mann) und equitata (teilberitten) gibt, ist davon auszugehen, dass es sich um eine Cohors quingenaria peditata, eine reine Infanterie-Kohorte, handelt. Die Sollstärke der Einheit lag bei 480 Mann, bestehend aus 6 Centurien mit jeweils 80 Mann.In der Inschrift ( ) ist die Einheit, die der Tribun Numisius Maximus befehligte, nicht angegeben. David J. Mattingly schlug vor, in der Inschrift die Cohors I Syrorum sagittariorum zu ergänzen. Er nimmt an, dass die Einheit eine Cohors milliaria war, da Numisius Maximus den Rang eines Tribuns hatte und hält es darüber hinaus für möglich, dass sie eine Cohors milliaria equitata war.

    Geschichte

    Die Kohorte war vermutlich im 1. Jh. n. Chr. in der Provinz Mauretania Caesariensis stationiert. Im 3. Jh. war sie dann in der Provinz Numidia stationiert, wo sie durch Inschriften belegt ist. Der letzte Nachweis der Einheit beruht auf einer Inschrift, die auf 244/246 datiert wird.

    Standorte

    Standorte der Kohorte in der Provinz Numidia waren möglicherweise:
    • Auru (Ain el-Auenia): eine Inschrift wurde hier gefunden.
    • Gasr Duib: eine Inschrift wurde hier gefunden.

    Angehörige der Kohorte

    Folgende Angehörige der Kohorte sind bekannt.

    Kommandeure

    {
    width="700" valign="top"
    • L(ucius) Marcius Avitus, ein Präfekt ( )
    • Numisius Maximus, ein Tribun ( )
    width="700" valign="top"
  • Q(uintus) Bullatius Sabinus, ein Tribun ( )

  • Sonstige

    {
    width="700" valign="top"
  • C(aius) Iulius Dapnus ( )
  • width="700" valign="top"
  • Ti(berius) Iulius Selvanus ( )

  • Siehe auch

    • Liste der römischen Auxiliareinheiten
    • Römische Streitkräfte in Africa

    Literatur

  • John Spaul: Cohors² The evidence for and a short history of the auxiliary infantry units of the Imperial Roman Army, British Archaeological Reports 2000, BAR International Series (Book 841), ISBN 978-1-84171-046-4
  • Anmerkungen


    Einzelnachweise


    David J. Mattingly: The constructor of Gasr Duib, Numisius Maximus, Trib.(unus cohortis I Syrorum sagittariorum) In: Antiquités africaines. 27 (1991), S. 75–82, hier S. 80–81 (Online).
    Inschriften mit sagittariorum , ,
    Inschrift mit Gordiana
    Inschrift
    Inschrift aus Auru
    Inschrift aus Gasr Duib
    John Spaul, Cohors², S. 401–402, 416, 418
    Kategorie:Kohorte (Hilfstruppe)
     
    Opmerkingen

    Er zijn nog geen reacties

    laatst gezien
    die meisten Besuche